Bewusst gedrosselte Internetleitung?

Hallo zusammen.

Seit Ende Januar nutze ich eine DSL 6000 Leitung über Vodafone. Aber nur theoretisch. Der Witz kommt nachfolgend im Text.

Eine 6000'er Leitung ist ja allein schon unterirdisch schwach. Aber leider geht nicht mehr über die Telefondose an meiner Adresse. Das wäre für mich aber okay, da ich sowieso irgendwann umziehen möchte. Jedenfalls wurde mir Ende Januar diese Leitung freigeschaltet. Bin also frischer Kunde. Wie gesagt, bei Vodafone. Aber über einige Speedtests ist mir aufgefallen, dass nur 3 MBit, also eine 3000'er Leitung, ankommen. Genau 50% fehlen. Da denkt man vielleicht zuerst, dass es eine Störung ist. Oder ein Datenverlust mit dem man immer rechnen sollte. Aber nein. Das ist bewusstes Runterschalten der Telekom gewesen. Das hat mir ein Vodafone Mitarbeiter erzählt. Ich bin mir nicht mehr sicher was der Grund gewesen sein soll. Ich meine das war sowas wie, dass die Leitung von mir zum Verteilerkasten zu lang gewesen wäre und dass dann durch Ressourceneinsparung oder so die Leitung verringert wurde. Bei einer 6 Mbit Kupferleitung! Muss man sich mal reinziehen! Macht irgendwie nicht so viel Sinn, finde ich.

Was ich mir wünsche ist, dass einfach die Leitung wieder freigeschaltet wird, sodass ich damit noch bis zu meinem Umzug irgendwann verhältnismäßig arbeiten kann. Wenn die Leitung aufgrund von Leitungsverlusten sinkt, ist das voll okay. Deswegen steht so etwas auch in Verträgen vermerkt. Damit muss man immer rechnen. Aber vorsätzliches Drosseln zählt nicht dazu. Vor allem wenn es nicht mit dem Vertragspartner ist, sondern durch einen Dritten.

Kann mir da bitte jemand weiterhelfen bei der Sache?

Liebe Grüße
Dominic

Internet, Telekom, Vodafone Vertrag
Handy nach über einem Monat nicht da jemand Erfahrung?

Hi, und zwar hab ich mir ein Iphone 11 am 1.12.2020 persönlich in der Vodafone Filiale mit meiner Mutter bestellt und die meinten es würde 3-4 Werktage dauern bis mein Handy ankommt. Nun haben wir den 4.01. und es ist immer noch nix da. Meine Mutter war vor 2 Wochen dort und hat sich beschwert, aber die meinten müssten noch 1 Woche warten aber kam nix. Fühl mich echt verarscht ich weiß Corona undso aber dann sollte man wenigstens die Wahrheit sagen wenn man sich nicht sicher ist, denn dann hätte ich das Handy einfach bei Saturn für 80€ mehr gekauft oder bei amazon prime wo du eins zwei Tage warten musst als so eine Schei*e. Es ist ja nichtmal das neueste Modell weshalb ich mich Frage, ob die Nachfrage wirklich so hoch ist das man auf ein Iphone 11 über 1 Monat warten muss und eine Freundin von mir die ihr 12er zeitgleich bestellt hat es noch zu vor Weihnachten bekommt (nicht bei Vodafone). Würde mich gerne auf Antworten von Leute freuen die vielleicht Ähnliches erlebt haben und bitte nicht so antwroten wie : warte doch oderso... wirklich jeder sagt mir das es nicht normal ist und selbst meine Mutter ist bisschen sauer. Hab halt seit fast einen Monat kein Handy und bräuchte dringend eins und werde mir definitiv keinen Ersatz kaufen. Ich hab halt noch nix gesagt, weil ich das Handy für einen guten Preis (530€) erwerben konnte.

Smartphone, Vodafone Vertrag, iPhone 11
Vodafone, Rechnung, Email Adresse, DSL sperrung?

Moin,

Habe vor einem Monat eine Rechnung bekommen, die ich auch direkt beglichen habe, um genau zu sein am 17.06.2020 dir wurde am 18.06.2020 von mir, an Vodafone überwiesen, dann bekomme ich zwei Wochen später eine Androhung meiner DSL sperrung oder ich bezahle noch rechtzeitig meine Rechnung. Darauf hin rief ich die Kollegen und Kolleginnen an, wie es denn sein kann, das noch eine Rechnung offen sei.. Letzten Endes kamen wir zu dem Entschluss, alles noch einmal zu prüfen, sprich ob die Kunden Nummer richtig angegeben wurde, die IBAN usw. Usf. Mir fiel auf, das die Kunden Nummer einen Zahlendreher hatte, allerdings NICHT die Vodafone IBAN. Sprich das Geld ist seit dem 18.06. Auf deren Konto. Jetzt habe ich am 17.07.2020 meinen DSL Konto für mein Internet zuhause gesperrt bekokmen, darauf hin habe ich den Kollegen das ganze erklärt, kurz und knapp.

Zur Überprüfung sollte ich alle Zahlungen, Angaben etc, screenshoten um dann an Zahlungsbeleg@vodafone.com zu senden. P.S. Angeblich konnte die Steuerung noch keinen Email Eingang ersehen.

Ich zitiere: "Vodafone Mitarbeiter der Rechnungs Abteilung" Samstag: ja hallo Herr... Also das tut mir leid, kann ich auch nachvollziehen dass es für sie nervig ist bla bla bla, dennoch ist es Samstag, die Steuerung arbeitet nur bis Freitag von Montag an.

Montag: ja gut das sie nochmal anrufen, ich werds auf jeden fall weiter geben, das die Kollegen der Steuerung weiter nach ddm problem suchen.. Heute das selbe spiel.

Was soll ich tun? Abwarten? Ich komme mir komplett veralbert vor, ich arbeite von zuhause aus.

Internet, Rechnung, Kundenbetreuung, Überweisung, Vodafone, vodafone-dsl, Zahlung, Sperrung, Vodafone Vertrag
Internet & Festnetz Anbieter - VDSL oder Kabel?

Hallo allseits,

ich suche eine Antwort auf eine weit verbreitete Frage, finde aber keine zufriedenstellende Antwort.

Ich ziehe demnächst in eine neue Wohnung (Stadtgebiet), und dort habe ich die Wahl zwischen VDSL und Kabel. Bei VDSL sind alle gängigen Anbieter möglich (Telefondose), bei Kabel geht nur Vodafone.

In Leistunstests online schneidet Vodafone (sehr) gut ab, von Seiten des Vermieters gibt es eher eine Tendenz Vodafone zu empfehlen. Ich selbst habe eher Schlechtes über Vodafone gehört, aber jenachdem wen man fragt, gilt das auch für andere Anbieter. Ich denke, es kommt auch darauf an wie es sich mit Anbieter zu Technik verhält. Ich würde annehmen, Vodafone auf Vodafone-Kabelnetz - alles aus einer Hand - könnte auch ganz gut laufen.

Bei VDSL kenne ich bisher nur die Telekom, damit waren wir trotz mancher Probleme letztlich zufrieden (lag einfach an den alten Telekabeln im Dorf), jetzt mit Glasfaser ist alles prima.

VDSL kann aber meiner Erfahrung nach ggf. nicht halten was es verspricht. Ausserdem versprechen die Anbieter für VDSL teils schlimme Mindestdatenraten; das ist bei Kabel besser/konstanter.

Bei Kabel hingegen soll die (Internet)Leistung eher kurzfristig einknicken, wenn viele Leute TV/Internet nutzen (z.B. 20:15 abends). Haber aber keine Erfahrung damit. Und - LTE etc. kommt nicht in Frage.

Vodafone hat mit Abstand das beste Preisleistungsverhältnis (über Kabel) im Vertrag, im Falle eines Technikereinsatzes aber fallen ggf. hohe Kosten an. Bei der Telekom z.B. ist das inklusive, aber Telekom ist am teuersten und man zahlt den Support quasi ständig mit.

Abgesehen davon glaube ich, dass alle Anbieter zu hoch stapeln was die reale Leistung vor Ort betrifft; aber für einen 50/5er oder 100/10er Vertrag sollte es wohl ausreichen, sofern die Technik stabil läuft.

Die Frage ist daher, welche Erfahrungen habt ihr mit Vodafone speziell auf Kabel, oder gibt es eine Quelle die sich speziell damit befasst? Ich hätte auch gerne nicht nur persönliche Einzelmeinungen (evtl weil man sich eben geärgert hat) sondern einen Wertung vieler Nutzer im Durchschnitt.

Ich hoffe jemand kann mir da etwas weiterhelfen, weil man i.d.R. 2 Jahre im Vertrag bleiben muss - da will man sich natürlich vorher sicher sein, soweit möglich.

Ich versuch mal eine Umfrage anzuhängen. Ihr könnt dann klicken, ob ihr Kabel oder VDSL besser findet, oder speziell einen Anbieter. VDSL/Kabel wäre mir wichtiger - da ergibt sich der Anbieter ja automatisch.

Mit Dank und freundlichen Grüßen

Lirander

Telekom 80%
1&1 20%
Vodafone 0%
O2 0%
Kabel 0%
VDSL 0%
andere 0%
Internetanbieter, Kabelanschluß, o2 Vertrag, VDSL, Internetleitung, Vodafone Vertrag, 1und1 vertrag

Meistgelesene Fragen zum Thema Vodafone Vertrag