Wieso will er mich doch und behandelt er mich gut?

Mein Freund ist da für mich wenn es mir schlecht geht, weil ich durch die Fahrprüfung gefallen bin. Wenn ich Angst hab das ich nicht bestehe gibt er mir Tipps. Er motiviert mich für Schule und freut sich wenn ich gute Noten kriege. Er sagt das ich auf mich aufpassen soll, umarmt mich wenn er mich sieht und umarmt mich wenn wir uns verabschieden. Er ist da wenn ich Hilfe brauche. Wenn ich sauer bin weil er sich keine Zeit nimmt, versucht er Zeit zu finden um mit mir zu telefonieren. Wenn ich sage ich will täglich 1-2 mal telefonieren dann sagt er zu mir das ich jetzt anrufen kann. Er fragt immer nach Treffen letztens nach 4 Tagen wieder, heute sogar nach 2. wenn wir uns treffen dann verbringen wir ca 1 Stunde vielleicht auch länger ohne das wir uns berühren und unterhalten uns einfach die ganze Zeit. Als er mich mal berührte fragt er ob ich mich gut fühle so. Er sagt zu mir das ich hübsch bin 

Was mich aber stört ist das er nicht mehr wie früher immer seine Gefühle zeigt und nicht mehr auf mein ich liebe dich antwortet. Erst gestern tat er es nachdem ich mehrmals zu ihm was sagte. Ich war immer gefühlskalt zu ihm und er romantisch. Auch telefonieren wollte er immer täglich mehrmals, ich aber nicht. Jetzt sagt er er habe angeblich keine Zeit

Die Trennung war meine schuld, ich habe nämlich wieder einmal jemanden von seinen Bekannten kontaktiert obwohl er sagte das ich das lassen soll. Er hat es mir mehrmals verziehen. Ich kämpfte wieder um Vergebung aber er wollte nicht. Nach mindestens 3 Wochen Funkstille schrieb er mir das er mich vermisst und das er viel Stress hatte

Freundschaft, Liebe und Beziehung, Trollbeitrag
Wie findet ihr Begriffe wie "Menschen mit Gebärmutter" oder "menstruierende Personen"?

Hallo

vielleicht habt ihr ja diesen Trend mitbekommen, in gewissen Linken Kreisen ist es ja jetzt üblich dass man das Wort "Frau" nicht mehr sagt sondern andere Begriffe verwendet wie beispielsweise "Menschen mit Gebärmutter".

Sehr stark verbreitet ist eben dies auch bei der ÖH (Studienvertretung in Österreich, die großteils aus Hardcore-Linken besteht)

Dort gibt es beispielsweise die Forderung dass es kostenlose Tampons auf den Frauentoiletten geben sollte (diese Idee an sich ist ja zumindest nicht komplett an den Haaren herbei gezogen sondern durchaus diskussionswürdig) aber in diesem Kontext ist dann nicht von "Studentinnen" sondern von "menstruierenden Studierenden" oder "menstruierenden Personen" die Rede.

Quelle hier: https://www.umwelt-campus.de/campus/leben-am-campus/green-campus-konzept/green-office/entstigmatisierung-der-menstruation

Ich weiß ja nicht wie das für Mädchen/Frauen so ist so bezeichnet zu werden, ich persönlich möchte allerdings nicht als "Mensch mit Penis" oder "Mensch mit Samenleiter" oder "ejakulierende Person" bezeichnet werden.

Ich frage mich da immer was genau das soll. Auf der einen Seite heißt es man soll die Frau nicht auf ihren Körper reduzieren, auf der anderen Seite werden dann (vermutlich von den selben Personen bzw. Personen mit ähnlicher politischer Ausrichtung) solche Begriffe wie "menstruierende Personen" etc. benutzt die erst Recht auf den Körper reduzieren bzw. die zwar komplett natürlichen aber dennoch eher als ekelhaft empfundenen Körperfunktionen des weiblichen Körpers hervor heben.

wie seht ihr das?

Männer, Frauen, Sexualität, Geschlecht, Trollbeitrag
Mein Körper ist komisch nach erste mal?

Hey,ich bin 14 und hatte am Donnerstag mein erstes Mal in einem hotel (wollte alles einfach hinter mich bringen und kenne die Typen nicht) hab mit dem ersten Sex gehabt undzwar ohne Kondom hab mich leider überreden lassen. dann nochmal mit einen anderen jungen mit Kondom. Bei beiden hab ich gleitgel genutzt und es tat so weh beim ersten sodass er fast nicht reinkam weil ich so eng war aber nach einer Zeit hab ich halt fast nichts mehr gespürt an schmerzen. Direkt danach hab ich geblutet also auf dem Klo und auf der Decke bräunlich bis gestern war die Blutung und musste halt drei mal die Binde gestern wechseln weil immer ein wenig Blut drin war. Direkt nach dem Sex gab mir eine Freundin die Pille welche ich nun jeden Tag um 17 Uhr nehme (gestern musste ich von einer Freundin andere Pille nehmen da ich meine zuhause vergessen hatte das kommt aber nicht mehr vor) jetzt hab ich stinkenden orangenen Ausfluss und habe unglaublich Angst schwanger zu sein oder Krankheiten zu haben was soll ich bloß machen ??? Bitte helft mir kein Frauenarzt in meiner Stadt hat einen schnellen freien Termin und meine Eltern kann ich niemals um Rat bitten da sie SEHR streng sind und wenn das rauskommt würden sie mich abstoßen von der Familie bitte antwortet nur Sachen die mir helfen können. Danke im Voraus

Frauen, Verhütung, Erster Sex, erstes Mal, Geschlechtskrankheiten, Gesundheit und Medizin, Liebe und Beziehung, Trollbeitrag

Meistgelesene Fragen zum Thema Trollbeitrag