Der Standardbrowser lässt sich nicht mehr ändern. Wie kann ich wieder zu Chrome wechseln?

Hallo,

ich nutze Windows 10 Home (Desktop) und als Standardbrowser habe bzw. hatte ich Google Chrome. Bisher hat auch immer alles funktioniert und ich konnte alle Hyperlinks aus allen Programmen und Apps heraus mit Chrome öffnen.

Da ich den Internet Explorer ohnehin nie verwendet habe, habe ich ihn heute in "Systemsteuerung > Programme > Programme und Features > Windows-Features aktivieren oder deaktivieren" deaktiviert (Häkchen bei Internet Explorer 11 entfernt). Daraufhin wurde der PC neugestartet und plötzlich funktionierte nichts mehr. Ich konnte Chrome zwar noch über die normale Verknüpfung mit der chrome.exe öffnen, allerdings gab es in Programmen wie OneNote, Outlook immer nur eine Fehlermeldung, wenn ich einen Hyperlink angeklickt habe und auf dem Desktop erschien beim Anklicken der Internetverknüpfungen die Meldung "http://abc.de Klasse nicht registiert". Außerdem erschien in Chrome die Meldung "Chrome ist nicht der Standardbrowser" mit der Aufforderung, dies doch bitte zu ändern. Mich hat das ganze zuerst gewundert, ich folgte dann aber der Bitte von Chrome und habe versucht, Chrome wieder als Standardbrowser einzustellen. Unter "Einstellungen > System > Standard-Apps" also bei Webbrowser Google Chrome auswählen. Zu meiner Verwunderung gab es in dem Auswahlmenü plötzlich zwei Mal Google Chrome. Darüber habe ich mir aber keine großen Gedanken gemacht und einfach versucht, Chrome als Standard einzustellen. Leider konnte ich so oft auf Google Chrome (egal welches von beiden) klicken, wie ich wollte, denn Windows weigerte sich, die kleinste Änderung vorzunehmen.

Die Probleme traten auf, als ich den Internet Explorer deaktiviert habe, als dachte ich, wenn ich das rückgängig mache, sind auch die Probleme wieder weg. Zurück zu "Systemsteuerung > Programme > Programme und Features > Windows-Features aktivieren oder deaktivieren" und das Häkchen wieder gesetzt. PC startet neu. Fehlermeldungen in OneNote und Outlook sind weg. Bei OneNote kommt plötzlich die Meldung, dass OneNote 2013 nicht als Standardprogramm ausgewählt ist und dass ich das doch bitte ändern soll. Es wird aber noch komischer, denn ich habe auf dem Desktop verschiedene Internetverknüpfungen. Eine davon führt zu einem YouTube-Video und zwei andere zu 'normalen' Internetseiten (eben nicht zu YouTube). Der Link zum YouTube Video öffnet sich ohne Problem im Edge Browser. Der https-Link zur 'normalen' Seite dagegen lässt sich nicht öffnen. Stattdessen wirft Windows die oben genannte Fehlermeldung "Klasse nicht registriert" aus. Der dritte Link (nur http) wird in Chrome geöffnet. Ich kann also sagen (hoffe ich), dass Windows hier fröhlich mit verschiedenen Browsern arbeitet und mich keinen einzelnen für alles auswählen lässt. Auch nachdem ich den Internet Explorer wieder aktiviert habe kann ich keine Änderung an den Standardprogrammen mehr vornehmen.

[Ich schreibe in den Antworten weiter, weil der Platz hier aufgebraucht ist..]

Internet Explorer, Google, Chrome, Standardbrowser, Windows 10
5 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Standardbrowser

Windows 10: Kann keine Standardbrowser festlegen?

5 Antworten

Welcher Browser ist der Standardbrowser?

4 Antworten

Suchverlauf bei Google deaktivieren Android

2 Antworten

Warum fragt Opera immer wieder ob ich ihn als Standardbrowser will?

2 Antworten

Der Standardbrowser lässt sich nicht mehr ändern. Wie kann ich wieder zu Chrome wechseln?

5 Antworten

"Wie soll diese Webseite geöffnet werden - App verwenden / Standardbrowser verwenden -> wie bekomme ich die Meldung weg?

2 Antworten

Skype Links öffnen nicht in Firefox trotzdem dieser Standardbrowser ist

1 Antwort

Google Chrome nicht als Standardbrowser?

1 Antwort

Opera als Standardbrowser festlegen?

4 Antworten

Standardbrowser - Neue und gute Antworten