Gibt es Rassismus gegen Weiße Menschen?

Wieso stelle ich diese Frage ein weiteres mal wie schon viele vor mir?
Ich konnte in all den anderen Fragen sehen wie sich fast alle die auf Nein gestimmt haben auf Strukturellen Rassismus bezogen haben.
Doch man kann ein Thema nicht so "klein" Einschränken.
Es wird ja bereits gesagt es sei Rassistisch wenn man einen Namen/Wort nutzt welches den jeweiligen Leuten nicht passt, also wieso sollte das nur bei Schwarzen/Asiaten/etc. so sein?
Ich weiß natürlich das hier in Deutschland die Mehrheit Weiße sind, jedoch ist das kein Grund das es eben nicht so sein kann.

Bevor jemand Fragt, nein, ich selber fühle mich nicht als Opfer von Rassismus, besonders deswegen da ich sehr schwer auf die Palme zu bringen bin.
Zweitens wenn ihr sagt das Beleidigungen nicht als Punkt für Rassismus gelten, wieso wurden dann die ganzen Worte, welche ich hier nicht nennen werde, für Schwarze Menschen verboten?
Natürlich ist es dämlich sich gekränkt zu fühlen, weil man Kartoffel genannt wurde oder eben z.B. Alman, was halt eigentlich nur Deutscher auf Türkisch bedeutet.

Nach dieser Mittelmäßigen Erklärung meines Standpunktes würde ich gerne eure Meinung dazu erfahren, wobei wahrscheinlich die meisten eh nur wieder auf Strukturellen zurückgreifen werden.
Aber es ist wie bei Toleranz bei Queeren Leuten, sie fängt nicht an erst wenn man jemand körperlich Leiden muss, sondern bereits wenn jemand Witze über diese Person macht, oder diese Beledigt.

MfG Osi

Es gibt ihn: 81%
Es gibt ihn nicht: 15%
Andere Antwort 4%
Menschen, Politik, schwarz, Gleichberechtigung, Meinungsfreiheit, Rassismus, Weisse, Philosophie und Gesellschaft
Bereut er es? Bräuchte dringend eure Meinungen?

Hallo! Ich hoffe euch geht es gutt.

Ich bräuchte eure Meinungen da ich echt nicht mehr weiter weiß.

Also ich hatte vor 2 Monaten angefangen mit meine Crush zu schreiben. Wir verstanden uns super Er gab mir oft Komplimente. Doch manchmal übertrug er seine schlechte Laune mir indem er z.B.: gemein zu mir war. Nach einiger Zeit wollte er sich treffen. Also das erste Treffen hatte er abgesagt und beim zweiten kam er.

Das Treffen lief eigentlich ganz gut und am nächsten Tag hatte er mir überhaupt nichts geschrieben. Ich hatte ihm gefragt ob alles in Ordnung sei und er meinte dass er kein Kontakt zu Mädchen will und meinte dass er mich nur getroffen hat, da ich anscheinend traurig und wütend war da er bei den ersten Treffen nicht kommen wollte. Er meinte er wollte es nur „ausprobieren“ . Ich sagt ihm, dass er mir einfach die Wahrheit sagen könnte und nicht mit meinem Gefühlen gespielt hätte. Daraufhin entfernte ihn überall. Ich war total am Boden weil ich dachte dass er mich auch mag. Und ich mag ihm leider heute immer noch.

Ungefähr nach 1 bis 2 Wochen telefonierte ich mit seiner Schwester und er fragte sie mit wen sie redete und als er erfuhr, dass sie mit mir redet suchte er plötzlich Aufmerksamkeit.

Auch in der Schule hat er mich angeschaut und vor kurzem haben wir eine Weile Augenkontakt gemacht. Meine Freundin merkte auch sogar dass er mir tief in die Aufen schaute.

Denkt ihr er bereut es? Falls er es bereut warum entschuldigt er sich einfach nicht? Könnt ihr eure Ideen bitte schreiben? Danke schon im Voraus❤️

Liebe, Schule, Freundschaft, schwarz, Liebe und Beziehung
Gehört es in die Suche nach Verbrechern in die Suchanzeige hinein, dass derjenige vermutlich ausländisch ist (arabisches Aussehen, dunkelhäutig...) oder NoGo?

Letztens schlichen hier Leute durch die Gegend, die Garagen ausspähten. Jemand sah das und warnte in einer Stadtteilgruppe andere Bewohner des Ortsteils davor, dass ein südosteuropäisch aussehendes Pärchen sich auffällig für Garageninhalte interessiert.

Eine dunkelhäutige Frau las das und sagte, das sei rassistisch und klänge so, als ob alle Ausländer Verbrecher seien.

Der Postersteller verteidigte sich mit den Worten, dass sie halt vom Teint, der Haare, Gesichtszügen und der Erscheinung weder nordeuropäisch, noch polnisch, italienisch, spanisch, asiatisch oder schwarzafrikanisch aussahen, sondern halt bulgarisch/ rumänisch.

Daraus entstand eine heftige Diskussion, ob man überhaupt eine Beschreibung abgeben dürfe, da sich dadurch ja immer jemand diskriminiert fühlen kann.

Die Nazikeule wurde auch geschwungen.

Eine Polizistin schaltete sich ein und sagte, dass selbst die Polizei mittlerweile als rassistisch angefeindet wird, wenn sie nach "dunkler Hautfarbe" oder "südosteuropäischem Aussehen" sucht.

So lauteten früher die Suchen "dunkle Hautfarbe" und heute neutral "schwarze krause Haare und braune Augen".

Dadurch wiederum lässt sich aber der Täter schlechter finden, da das sehr allgemein gehalten ist.

Frage: falls Du selbst Ausländer oder dunkelhäutig bist, fühlst Du Dich gekränkt, wenn in Suchanzeigen Hinweise darauf zu finden sind? Ist das für Dich ein rassistisches NoGo oder akzeptabel, da man so einfacher Hinweise bekommt.

Eine andere Frage, ist es relativ treffsicher, von arabischem oder südosteuropäischem Aussehen zu sprechen? Gibt es da allgemeine Merkmale, wie Teint, Knochenstruktur, Augenform, oder ist das willkürlich?

Wie sinnvoll und treffsicher kann so eine Beschreibung sein?

Ich denke, bei "asiatischem Aussehen haben viele Mandelaugen und glatte schwarze Haare mit heller oder leicht gebräunter Haut im Sinn, obwohl es in Asien auch anders aussehende Menschen gibt. "Dunkelhäutig" ist relativ selbsterklärend, aber wie treffsicher ist die Unterscheidung zwischen einem Franzosen/Spanier/Italiener und einem Bulgaren/Rumänen? Sehen Griechen anders aus als Türken und Türken anders als Araber?

Kann man überhaupt sagen, jemand sah arabisch oder skandinavisch aus? Es gibt ja im jedem Land die unterschiedlichsten Haarfarben aber offensichtlich gibt es einen Prototypen, der für Täterbeschreibungen heran gezogen wird. Abhand Haar- und Augenfarbe, Augen- und Nasenform, Haarstruktur..

Findet Ihr das rassistisch oder in Ordnung, wenn in Suchen bestimmte ethnische Zugehörigkeiten erwähnt werden?

Ich bin übrigens Deutsche mit polnischen und tschechischen Wurzeln, also braucht Ihr die Frage nicht als Hetze melden.

Europa, Polizei, Aussehen, Politik, afrikanisch, schwarz, Bulgarien, Araber, Asiaten, Ausländer, Ethnologie, Gesellschaft, kriminologie, Nazi, Rassismus, Rechtsextremismus, Rumänien, Soziologie, Verbrechen, Vorurteile, dunkelhäutig, Ethnizität, Fremdenfeindlichkeit, Steckbrief, Philosophie und Gesellschaft
Mutter/Familie akzeptieren mein Geschmack/Style/ICH seit Jahren nicht und jetzt?

Kurze Erklärung wie Ich bin:

Ich liebe die Farbe schwarz+ lila und Hobbys sind Cosplay,Skateboard, rock Musik hören sowie Anime schauen.Häufig trage ich schwarze Sachen wie Band-Logo shirt/Hoddie und Hose/kaputte Jeans und dazu Doc’s Schuhe/Converse/Vans .

Ich habe schon immer Schwarz gemocht nur ich habe es nicht wirklich getragen ,da ich nicht selber das Geld hatte und meine Mutter eher Kleidungen wie Hollister gekauft hat (nicht böse ,aber ich habe einfach nicht selbst gefühlt).Als ich selber etwas verdient habe,habe ich auch angefangen zu Kaufen was ich mag wie Mangas,Band Hoodie, Schallplatten/Cds, Cosplay usw.Am Anfang hatten sie noch den Blick vom mehr weg gedreht,da meine Mutter keine Anime mag.(Was meine Geschwister zwar mochten,aber nur kurze Phasen hatten wie Sailor Moon,Naruto).Aber als ich immer mehr und öfter schwarz trug ,kamen Kommentare wie “Kannst du es sein lassen” “Das ist nicht cool” “Das ist eh eine Phase wie kleine Mädchen und pink” “Ich will kein Punk/Goth haben” “Trag mal ‘normales’”.Und ehrlich gesagt habe ich dann ab und zu mal ein “normales” T-shirt getragen sowie weniger Doc’s getragen und bekomme immer noch die Kommentare.Es nervt und macht mich nur fertig,das sie mich nicht akzeptieren als Ich.

Ich wollte fragen ,ob ihr Ideen habt wie ich meine Eltern für alle mal Klar machen kann.Denn ich sage immer wieder ,das es mich glücklich macht statt unwohl in anderen Sachen zu stecken.(Ich habs mal versucht ,aber es ist einfach nicht Ich)

Familie, Fan, schwarz, Kleidungsstil, akzeptieren, mentale gesundheit, Ich

Meistgelesene Fragen zum Thema Schwarz