Verwandte Themen

Wer leidet auch an einer Schluckangst Phagophobie?Ich brauche Hilfe und Tipps von Betroffenen oder Ärzten?

Hi ich leide auch unter einer Schluckangst auch Phagophobie genannt. Organisch konnte nix festgestellt werden die Logopädin die ich als letztes aufsuchte sagte dann es kann nur psychisch sein, da ich bei ihr keine Angst hatte funktionierte das schlucken. Es ist bei mir am schlimmsten wenn ich alleine bin, es bleibt im hals Stecken das essen es geht nicht raus nicht rein als wenn der Kopf das blockiert.Es entsteht Panik und Angst daran zu ersticken Ich bekomm dann Panik ist ja logisch.Ich bin panisch gesprungen das es runter geht bis es dann doch nach ner zeit runterrutschte. und daher trinke ich nur wenn ich allein bin oder lutsch nen Bonbon. Wenn jemand da ist fühl ich mich meist sicher und bekomme es einigermaßen hin aber nur wenn ordentlich Flüssigkeit wie Soße beim essen dabei ist. Wobei Fleisch oder Brot allgemein Backwaren ganz schwer runter geht bei mir... Oftmals garnicht. Das Problem hat sich übetragen auf Bahnfahrten dort bekomm ich die Schluckproblematik (art Blokade) des Speichel schlucken und hab jetzt eine Angst entwickelt vor Bahnfahrten. Öffentlich Essen ist auch schwer. Wie ich beobachtet habe sind es Situationen in denen ich mich unwohl fühle, unsicher, und in einem Punkt allein bin und dadurch mich unwohl fühl. Es ist komplex... Meine Psychiaterin hat mir in den 7 Jahren nicht helfen können da sie das anscheinend nicht kennt, die Psychiatrie hier ebenso nicht. Ich bin mit mein Latein am Ende.. Hab recherchiert , die gängigen Methoden wie Verhaltenstherapie,Physio oder Angst Klinik,hab sogar entdeckt das es eine phagophobie Klinik gibt in Mannheim bei Dr Weiss... Das aber wahrscheinlich die Krankenkasse nicht ganz übernimmt sodass man viele Angebote selbst zahlen muss, das Geld kann ich dafür leider nicht aufbringen. Welche Erfahrungen habt ihr als Betroffene erlebt? Was habt ihr aufgesucht? Wo habt ihr professionelle Hilfe erhalten? Konntet ihr es in den Griff bekommen? Wie macht ihr das? Was hat euch effektiv geholfen? Hab ihr Tricks und Tipps vorübergehend. Gibt es hier Ärzte die diese Erkrankung kennen und behandeln und erfolgreich behandeln konnten? Ich wäre über jede Hilfe und jeden Rat sehr dankbar. Und bitte nur ernstgemeinte Antworten.Bitte lasst Unsinnige Kommentare, wenn ihr es nicht verstehen wollt und es als kein Problem ansieht kann ich euch nur sagen, ja weil ihr es nicht habt und es bei euch funktioniert.Wer es nicht hat kann sich garnicht in meine lage versetzen wie schwer es ist und mich in meinem Leben einschränkt. Ich wünsche euch das Problem des schluckens nicht. Seid froh das ihr es nicht habt.

Medizin, Krankheit, Psychologie, Angsterkrankung, Angststörung, Erfahrungsberichte, Gesundheit und Medizin, Physiotherapie, Psyche, Psychische Erkrankung, psychische Krankheit, psychische Probleme, Psychische Störungen, Verhaltenstherapie, physiotherapeut, hilfe-gesucht, Phagophobie, Schluckangst, angst klinik, Ängste behandeln, Psychologe angst
3 Antworten
Schluckangst, (verzweifelt!) was tun?

Hallo, ich leide seid ca. 5 Jahren an einer Schluckangst. Anfangs war es noch harmlos, aber mittlerweile ist das unerträglich geworden. Ich habe nicht nur während dem Essen und Trinken, Angst vor dem schlucken. Am meisten wenn ich mit Leuten sitze und es nicht so laut ist, dann konzentriere ich mich sehr darauf und kriege ich noch mehr Panik. Ich habe immer und überall Angst, zu schlucken. Ich denke nur daran, oft denke ich auch immer ich ersticke und Sterbe gleich, weil ich versuche es zu verdrängen. Dabei wird es aber nur schlimmer und verschlucke mich dann... Ich achte auch immer unbewusst wie Menschen schlucken und das Geräusch davon auch. Es macht mir immer solche Panik... Ich kann auch kaum noch mit Leuten einen Film ansehen, weil es mich die ganze Zeit nur belastet und ich nie weiß, was ich tun soll. Am liebsten würde ich in solchen sehr schlimmen Momenten einfach abhauen und mich irgendwo alleine aufhalten. Es ist wirklich eine Qual, ich weiß nicht mehr weiter... Es macht mich ungelogen Depressiv, ich will und kann das nicht mehr. Ich kann auch mit niemanden darüber reden, weil ich weiß das die Person dann darauf achten würde und das macht mir dann noch mehr Angst und Panik... Außerdem würde es niemand verstehen. Kennen das noch welche, oder bin ich die enizige damit ?? Ich fühle mich nämlich echt alleine damit... Es gibt jaa diese Angst, jedoch eigentlich nur beim Essen und Trinken. Aber bei mir ist das mein Alltag... Ich leide sehr stark darunter, vorallem wiederhole ich momentan meinen 1. Ausbildungsjahr (schulische Ausbildung). Ich hoffe man versteht, wie schlimm das für mich ist. Es wäre echt hilfreich, wenn mir einige was dazu schreiben könnten. Ich frage mich, ob das vielleicht Physisch ist ? Was kann ich tut ? Bitte hilft mir, ich bin so verzweifelt... Wegen diesem Problem und paar anderen Problemen, habe ich angefangen mich zu ritzen und hatte auch oft andere Gedanken. Bitte hilft mir, ich bin so verzweifelt...

Angst, depressiv, Panik, Ritzen, schlucken, verzweifelt, Schluckangst
6 Antworten
Sohn 6 Jahre will aus Angst nichts mehr Essen

Hallo! Ich bin ganz neu hier und habe ein problem. Mein jüngster Sohn (6 Jahre) macht uns zur Zeit richtig probleme. Zur Anfangsgeschichte. Er hat sich in den letzten Monaten so 4 - 5 mal so verschluckt das er keine Luft mehr bekommen hat. (Er war ca. 1 Jahr in Logop. behandlung wegen sprache, durch die Nase ahtmen und schlucken) Jetzt hat er sich am Dienstag 23.4.13 wieder extrem verschluckt und hat da schon etwas blaue lippen gehabt. Er hustet da aber nicht um es raus zu bekommen sondern würgt es hoch. Ich habe ihm dann leicht auf den rücken geklopft. Nun zu dem Problem. Seit diesem vorfall will er nichts mehr essen. Weder Joghurt noch sonst etwas. Wir waren dann am Donnerstag beim Kinderarzt der sagte er soll mal 2 Tage suppe essen. Tja wenn das mal so einfach wäre. Wir haben es jetzt geschafft das er 5 - 6 kleine löffel mit Buchstabensuppe isst oder mal etwas vom Pudding aber mehr möchte er einfach nicht. Das ist nicht Typisch für ihn. Er ist ein guter esser gewesen und hat seine guten reserven. Er hat auch Hunger man merkt es wenn er zb wie heute sagt: "mmmhmmm lecker Becker, Mama kann ich was vom Becker bekommen? Oh nee doch nicht!" So seine Aussage. Er klagt auch seit dem immer über Bauchweh wo ich denke das es vom Hunger kommt. Er Trinkt gott sei dank, viel mehr wie vorher. So ist sein gemüht recht gut. Er spielt und tobt rum nur sobald es ums essen geht fängt er an mit zittern und weinen an. Was soll ich jetzt machen? Hat mir jemand einen Typ? Ich bedanke mich schon mal für eure Hilfe. LG Samira

Freizeit, verschluckt, Schluckangst
9 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Schluckangst

Sohn 6 Jahre will aus Angst nichts mehr Essen

11 Antworten

Schluckangst überwinden

12 Antworten

Schluckangst, (verzweifelt!) was tun?

6 Antworten

Wer leidet auch an einer Schluckangst Phagophobie?Ich brauche Hilfe und Tipps von Betroffenen oder Ärzten?

3 Antworten

Tabletten schlucken bei Angst?

3 Antworten

Sertralin Aurobindo 25mg?

2 Antworten

Schluckangst - Neue und gute Antworten