Nesselsucht, aber nur am Bein?

Hallo,
Mitte März hat es angefangen, da hatte ich immer wieder Quaddeln, bis es irgendwann mal so schlimm war, dass mein ganzer Körper übersät davon war und sogar mein Gesicht anschwoll. Durch starke Antihistaminika und die Pseudoallergenarme Diät (Ende April habe ich damit angefangen) wurde es aber weniger, bis ich gar keine Quaddeln mehr hatte. Ich weiß, dass man diese Diät bis zum Schluss durchziehen muss, aber trotzdem habe ich irgendwann den Überblick verloren und seit ca einen Monat halte ich mich nicht mehr dran und glaubte die Nesselsucht besiegt zu haben. Die Dosis der Antihistaminika habe ich immer weiter runtergeschraubt. Als ich keine mehr genommen habe, habe ich dann aufeinmal leichte Quaddeln an meinem Bein wahrgenommen und bin direkt in Panik ausgebrochen. Ich habe wieder angefangen täglich eine Tablette zu nehmen und schon ging es wieder. Dennoch mogeln sich immer wieder kleine Flecken und meine Beine und ich bin einfach ratlos und werde natürlich panisch, dass es sich weiter ausbreitet.

Nach der ganzen Vorgeschichte komme ich nun zu meinen eigentlichen Fragen:
Hat jemand gute Ratschläge, was ich dagegen tun kann? (Ich habe übrigens vor bei der Diät wieder da anzusetzen, wo ich aufgehört habe)
Weiß jemand, wieso es sich nur an den Beinen zeigt?

Bitte antwortet nur, wenn ihr mir helfen könnt oder wollt.

Gesundheit, Angst, Allergie, Diät, Flecken, Haut, Beine, Dermatologie, Gesundheit und Medizin, Hautkrankheit, Nesselsucht, Sport und Fitness, Quaddeln, urtikaria
3 Antworten
Quaddeln - was jetzt?

Ich habe in meinem ganzen Leben noch nie Quaddeln gehabt oder bin mit dem Thema "allergische Reaktionen" irgendwie irgendwie zusammengestoßen. Ich bin nicht allergisch - gegen nichts, soweit ich weiß und mir geht es gesundheitlich super.

Zurzeit läuft so ein Virus herum, dem ich auch verfallen war und so hatte ich Fieber und Schnupfen; die Grippe halt. Das Fieber ist abgeklungen und jetzt plagt mich nur ein wenig meine verstopfte Nasennebenhöhle, die dank der Medizin jetzt aber doch wieder auf dem Weg ist, normal zu werden.

Meine Mama meinte mir Amoxicillin zu verabreichen obwohl Antibiotika gegen Virus ja nicht hilft, nur gegen Bakterien. Ich bin trotzdem gesund geworden.

Gestern Abend lag ich nun im Bett und kratze mich an meiner Hüfte, weil...herrgott, die hat einfach gekratzt, hab mich nicht so drum gekümmert. Aber dann habe ich gespürt, wie da solche kleinen Erhebungen waren, kleine Quaddeln, und ich hab mich total gewundert, denn ich hatte nie eine allergische Reaktion auf irgendetwas? Und es waren so viele, das hat mich total fertig gemacht.

Und ich hatte nie so eine Reaktion wenn ich mich kratzte und ich kratze mich eigentlich recht oft. Und was heißt das jetzt? Warum sind diese Quaddeln so plötzlich aufgetreten wenn ich das nie hatte und kommt das jetzt wieder und ist das jetzt so ein dauerhaftes Ding?

Oder ist es, weil ich die Grippe hatte (und auch selten krank werde)??

Hilfe???

Gesundheit, Körper, Quaddeln, was ist das
2 Antworten
Ausschlag am ganzen Körper, Ärzte wissen nicht weiter

Hallo,

seit Freitag, also seit 3 Tagen, habe ich einen furchtbaren Ausschlag am ganzen Körper. Es sind Quaddeln die an eine Nesselsucht erinnern und die sich mittlerweile teilweise verbinden. Das ganze fing an den Beinen an, ab heute morgen ist es nun am ganzen Körper. Ich war bereits 4 mal im Krankenhaus (3 verschiedene, auch in der Dermatologie) und kein Arzt kann mir sagen, was es genau ist. Die Diagnose bis jetzt: viraler Infekt, ich soll mich bloß ausruhen dann wird das wieder. Aber es wird immer schlimmer. Gestern rief ich sogar den Notarzt weil ich Schluck und Atembeschwerden hatte. Ich bekam 250 ml Cortison, Tavegil und Ranitidin. Die Schluckbeschwerden wurden besser und ich konnte wieder normal Atem (Gott sei Dank!!), aber der Ausschlag blieb gleich. ich wurde dann mit der oben genannten Diagnose wieder aus dem KH entlassen mit der Empfehlung, Zink, Calcium, Kalium (für schnellere Genesung), Eisen (da Blutarmut) und bei Bedarf Fenistil Tabletten gegen Jukreiz einzunehmen. Das mache ich natürlich auch, aber es wird wie gesagt immer schlechter. da ich zusätzlich ja noch so viel Cortison bekam, ist mein Imunsystem laut Ärzte nun noch mehr geschwächt und das ganze verzögert sich leider. Doch da sich der Ausschlag wirklich immer weiter ausbreitet und die Flecken und Quaddeln größer werden und zunehmen, wollte ich hier mal rumfragen ob jemand sowas in der Art schon mal hatte? Dass es ein viraler Infekt ist bezweifel ich, da es mir körperlich ansonsten soweit ganz gut geht. Allergie ist es nicht, da Cortison nicht angeschlagen hat und Kinderkrankheiten wurden auch ausgeschlossen. Ich denke das mit dem Virus ist eher ne Art Notausrede...

Ich würde mich über Antworten wirklich sehr freuen, denn ich bin gerade echt am verzweifeln. Morgen früh gehts natürlich erstmal zum Hausarzt.

Medizin, Allergie, Krankheit, Ausschlag, Nesselsucht, Quaddeln
5 Antworten
Um welche Schädlinge/Insekten handelt es sich?

Hallo zusammen,

ich bin langsam wirklich am verzweifeln. Mein kleiner Sohn (16 Monate alt) ist mit Quaddeln übersäht -> seit den letzten 4 Tagen sind es über 50 Stiche/Bisse! Vor ca. 3 Wochen hatten wir dieses Problem bereits, dann war wieder Ruhe.

Ich bin zunächst von Bettwanzen ausgegangen, konnte aber nichts finden. Keine Kotspuren, kein süßlicher Geruch. Ich hab das gesamte Schlafzimmer demontiert (Betten komplett, Fußleisten, Steckdosen, etc) - nichts! Hab dann ein "Anti-Bettwanzen-Spray" in alle Ritzen gesprüht, mit nem 300°C-Heisluftfön die Ritzen befeuert und sogar für 2 Tage den Raum mit nem 9KW-Lüfter in ne Sauna verwandelt.

Danach bin ich von Grasmilben (Herbstmilben) ausgegangen. Also hab ich vor 5 Tagen unseren Rasen nach 6 Jahren wieder mal vertikutiert, bis nurnoch Acker zu sehen war. Anschließend mit Kalkstickstoff bearbeitet. Mein Sohn ist währenddessen (Samstag) auch auf der Wiese und am Sandkasten gewesen. Anschließend nochmal Montag.

In der Nacht von Montag auf Dienstag hat mein Sohn die ganze Nacht geweint -> die kompletten Beine waren mit Quaddeln übersäht. Heute Nacht wieder neue Quaddeln, im Bereich des Windelbundes - ca. 20 Stück!

Gerade eben hab ich nochmal das Schlafzimmer abgesucht, und da lagen neben/unter dem Bett ca. 10 kleine Insekten (ca. 1mm klein).

Ich hab mal Fotos der Quaddeln und Fotos der Insekten (in einer weißen Tasse) gemacht: Quaddeln 1: directupload.net/file/d/3588/vwmo6cvdjpg Schädlinge 1: directupload.net/file/d/3588/7s9p27rpjpg Schädlinge 2: directupload.net/file/d/3588/jxy64o2s_jpg

Bitte helft mir bei der "Diagnose". Was für Fiecher sind das? Können diese Dinger der Grund für die Quaddeln sein?

Hier noch ein paar Infos: - Vor ca. 4 Jahren hatte ich mal nach dem Holzzusägen am ganzen Körper Stiche/Bisse. - Wir wohnen im Dachgeschoss (Holzdecke zum Dachboden). - Keine Tiere im Haushalt. - Vor ein Paar Wochen waren wir mit unserem Sohn mal bei einer Schafsherde in der Nähe und haben die Tiere gefüttert -> evtl. Flöhe? - Vor ca. einem Monat war meine Frau mit unserem zweiten Sohn (3Monate alt) für eine Woche in der Kinderklinik -> evtl. Bettwanzen mitgebracht?

Bitte, bitte, bitte helft mir. Ich werd noch verrückt :(

Schädlinge, Quaddeln
6 Antworten
Was ist das? Hat das noch jemand`?

Hallo zusammen,

seit Januar 2011 bekomme ich täglich fürchterlich juckende Quaddeln, diese sehen ähnlich wie Mückenstiche aus. Es begann zunächst am Rücken, dann auch an den Oberarmen und auf der Brust, am Bauch im Nacken und sogar auf dem Kopf, mnachmal auch im Gesicht. Die Quaddeln sind unterschiedlich groß, jucken aber unabhängig von ihrer Größe wie verrückt. Natürlich war ich bei Ärzten (Hausarzt, Hautarzt und Internist) Folgendes wurde in den letzten 12 Monaten seit dem ersten Auftreten untersucht, diagnostiziert und behandelt Es wurde von Parasitenbefall, über Allergietests, bis hin zu sexuell übertragbaren Krankheiten alles untersucht. Folgendes wurde diagnostiziert: Hautarzt: kleines Basaliom am Nasenrücken (wurde zwischenzeitlich opererativ entfernt). Hausarzt: leicht erhöhte Leberwerte (weitere Untersuchung durch Internisten. Internist: Magen und Darmspieglung, Befund Divertikel im Darm, sich rückbildende divertikulitis, und ein Gallenstein. Divertikulitis: Behandung mit Antibiotika. Nachfolgende Medikamente wurden mir vom Hautarzt verschrieben. Nizoral Tabletten (ohne Erfolg) Ebastel Tabletten (ohne Erfolg) Hydrocortison Clotrimazol Salbe ( lindert ein wenig die Symptome und schnellere Abheilung wenn ich mal wieder eine Quaddel aufgekratzt habe) Nun Habe ich folgendes bemerkt. Ich hatte im Febr. 2011 eine starke Gehörgangsentzündung und bekam ein Breitbandantibiotikum. Mit Einnahme des Antibiotukums verschwanden die Quaddeln und auch der Juckreiz, brachte das aber noch nicht in Zusammenhang. Im Juni 2011 bekam ich eine Ohrspeicheldrüsenentzündung, behandelt ebenfalls mit Antibiotikum, wieder verschwanden auch die Quaddeln und der Juckreiz, erst einige Tage nach Absetzen der Antibiotikums kamen Quaddeln und das Jucken wieder. Ich dachte nun erstmalig das könnte im Zusammenhang stehen, sprach das auch beim Internisten an, aber der zuckte nur mit den Achseln, ich solle das dem Hautarzt sagen, was ich auch tat, dieser meinte aber das könnte Zufall gewesen sein. Dann hatte ich die Magen-Darmspiegelung und bekam gegen die festgestellte divertikulitis wiederum ein Antibiotika, wieder mit dem effekt das auch die Quaddeln und das Jucken verschwanden und einige Tage nach dem Absetzen des Antibiotikums kame sie wieder. Nun habe ich mir diesen Monat das Basaliom entfernen lassen, um einer Entzündung nach der OP vorzubeugen bekam ich wieder ein Antibiotikum, wieder mit dem Ergebnis das die Quaddeln und das Jucken verschwanden, ein paar Tage nach Absetzen des Antibiotikums kamen sie wie erwartet wieder. Man muss wohl kein Mediziner sein um hier einen Zusammenhang zu erkennen. Ich habe also den Internisten noch einmal auf diesen Umstand hingewiesen, mir wurde also gestern mal wieder eine Menge Blut abgezapft und ins Labor geschickt. Bin mal gespannt was dabei jetzt wieder rauskommt.

Meine Frage ist; Hatte vielleicht schon mal jemand die gleiche Hauterkrankung und wenn ja wie wurde sie behandelt/geheilt. Oder hat jemand eine Ahnung was ich da habe.

Hauterkrankung, Quaddeln
1 Antwort
Diagnose Nesselsucht. Was hilft dagegen?

Hallo zusammen!

Einige Wochen vor Ostern fing bei mir das jucken auf der Kopfhaut an, von quaddeln keine Spur. Zu der Zeit habe ich viele Erdbeeren gegessen, die ich dann weggelassen habe. Kurzzeitig wurde es besser, aber nach 1 1/2 Wochen fing es wieder an, dazu kamen die Quaddeln. Anfangs noch klein, niedlich und schwupp, weg waren sie. Ich habe den Verdacht auf Bettmilben gehabt. Dann dachte ich, dass ich das Waschmittel oder das Duschgel nicht mehr vertrage. Ein Wechsel hat nichts verändert.

  1. Besuch beim Arzt = Diagnose Nesselsucht Ich habe Aerius Tabletten bekommen, ein Allergietest wurde durchgezogen. Die Tabletten haben nicht geholfen, ich habe neue bekommen. Der Allergietest, der speziell für Waschmittel, Stoffe etc. bestimmt ist, war negativ.

Ich habe zwischendurch den Arzt gewechselt, auch er hat Nesselsucht diagnostiziert. Ein weiterer Tablettenwechsel, Kortison und dergleichen hat nicht geholfen. Nun hatte ich Urlaub und es war so schlimm, wie noch nie, sodass ich dort einen Arzt aufgesucht habe. Der hat eine Gewebeprobe entnommen, neue Tabletten verschrieben.

Diagnose = Nesselsucht Tabletten helfen wieder nicht.

Ich habe nun 5 Medikamente durch, 2 Kortisonversuche und nichts hilft.

Hat jemand schon mal eine Nesselsucht auf so einem langen Zeitraum erlebt? Oder weiß, was man dagegen machen kann? Ich möchte endlich weg von den Tabletten und weg von pusteln, quaddeln, jucken und hässlicher Haut.

Ausschlag, Nesselsucht, Pusteln, Quaddeln, urtikaria
5 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Quaddeln

Plötzliches auftreten Quaddeln die stark Jucken?

1 Antwort

Ausschlag am Körper/ quaddeln

3 Antworten

Juckende Quaddeln an den Füßen

4 Antworten

Ausschlag durch Teppichkäfer

2 Antworten

Quaddeln am Arm?

6 Antworten

Ausschlag an Handflächen und Fußsohlen und Juckreiz am ganzen Körper ?

4 Antworten

Quaddeln nach dem Duschen?

10 Antworten

Wie schnell wirkt Prednisolon?

1 Antwort

Was könnte das sein?! Stich?

5 Antworten

Quaddeln - Neue und gute Antworten