Cortison gegen rote Wangen?

Hallo zusammen,

bei mir kommt es fast täglich vor, das ich leicht bis mittelstark ( empfinde ich zumindest selbst als so ) gerötete Wangen habe. Ich selbst empfinde diese als störend, da sie mich kindlicher und unsicher wirken lassen.

In Situationen, in denen ich nervös, beschämt o.ä. bin, wird der Rotton noch extremer - grell leuchtend und warm pochend. Ich habe schon lange mit dem Problem zu kämpfen und habe bis jetzt kein wirkliches Mittel dagegen gefunden - klar, ich sollte mich wohl einfach so akzeptieren aber das fällt mir nicht so leicht.

Ich habe schon rausgefunden, dass die Rötung an sich auch mit Wärme und Trinken zusammen hängt. Trinke ich viel und ist es angenehm kühl ( nicht zu kühl ), sind die Wangen kaum gerötet - trinke ich kaum und ist es warm, sind sie pochend Rot und schmerzen sogar.

Cremen hilft nicht, macht es sogar eher schlimmer, da die Hitze quasi wie "eingesperrt" wird und die Haut nicht atmen kann.

Nun zur eigentlichen Frage. Ich bin zur Zeit sehr auch durch meine Pollenallergie geplagt. Nun war ich letztens beim Allergologen, dieser hat mir empfohlen, wenn es wirklich richtig extrem werden würde, solle ich probieren, mit Cortison entgegen zu steuern.

Heute war so ein Tag, gesagt getan und 20mg Prednisolon geschluckt. Nun merke ich, dass nicht nur die Allergie so gut wie verschwunden ist, sondern meine Wangen sind total bleich. Also, wirklich. So habe ich das noch nie erlebt. Kein bisschen Rötung. Wie kann das sein? Cortison wirkt doch Immunhemmend, also Antiallergisch und Inflammatorisch.

Ich habe die Rötung nie als ein gesundheitliches Problem gesehen, sondern eben als Hautreaktion auf äußere Einflüsse und man kennt es ja, dass man bei peinlichen Situationen rot wird. Nur bin ich eben immer rot, sodass es wirkt, mir sei alles peinlich.

Weiß jemand von euch zufällig, was für ein Zusammenhang zwischen den geröteten Wangen und Cortison bestehen könnte? Kann es sein, dass meine Haut entzündet ist und deswegen gerötet? Sollte ich das mal mit meinem Arzt abklären? Ich denke schon, oder?

Vielen Dank!

Medizin, Gesundheit, Allergie, Haut, Biologie, Gesundheit und Medizin, Cortison, prednisolon, rote Wangen, Rötungen im Gesicht
4 Antworten
Massive Nebenwirkungen nach Absetzen von Cortison?

Mein Neurologe hat mir Prednisolon 50mg für 10 Tage wegen meiner Rückenmarksverletzung (bin seitdem halbseitig gelähmt) verschrieben.

Direkt nach einem Tag hat sich mein Gesundheitszustand massiv gebessert. Ich konnte wieder besser laufen, fühlte mich fit, die Muskelspastik und das Brennen verschwand. Als positiver Effekt „heilte“ das Cortison meine anderen Baustellen. Chronisch kaputte Lunge und Nebenhöhlen, Autoimmunerkrankung... alles war weg! Fühlte mich fit wie seit 20 Jahren nicht mehr.

Vor 4 Tagen nahm ich die letzte Tablette und schon einen Tag später begann das Elend. Leider erreiche ich meinen Neurologen in seiner Telefonsprechstunde nicht. Aber mir geht es seitdem sowas von schlecht, dass ich am liebsten den ganzen Tag meinen Kopf gegen die Wand hauen würde.

Es sind alle Krankheiten wieder da und das schlimmer als zuvor. Ich habe seit Tagen nicht geschlafen weil ich massive Kopfschmerzen habe, gegen die keine Tablette hilft. Fühlt sich an als ob mein Gesichts- oder Hirnnerv durchgeschnitten wird. Als ob man zu viel Eis gegessen hat und das dauerhaft. Kann kaum aufs Handy gucken um diesen Text zu schreiben. Ich habe mich mehrfach seitdem übergeben und mir ist schlecht. Ich habe schlimme Gelenkschmerzen, Brennen in den Armen, kann kaum noch laufen weil mich eine Spastiken nach der anderen jagt...

Alle sagen mir, der Neurologe hätte das nicht abrupt absetzen dürfen. Aber man findet im Netz auch viele Hinweise, dass bis zu 10 Tage eigentlich unkritisch sind. Was denn nun? Können das wirklich Nebenwirkungen vom Absetzen sein? Was kann ich tun? Wie lange dauert sowas bis ich durch bin? Diese stechenden Kopfschmerzen machen mich verrückt... als ob mir seit Tagen jemand ein Messer in die Stirnhöhlen und Schläfen rammt. Was kann ich einnehmen, wenn Ibuprofen nicht hilft?

Vielen Dank!

Gesundheit und Medizin, Morbus Crohn, Nebenwirkungen, Querschnittslähmung, Cortison, prednisolon, Rückenmarksverletzung
4 Antworten
Statt jeden Tag 100mg Cortison lieber noch einmal Cortisonstosstherapie mit 5x500mg?

Ich habe Anfang september 09 auf Grund einer akuten Muskelentzündung eine Cortisonstosstherapie mit 5x500mg Cortison bekommen. Darauf hin sind meine Symthome ( Muskelschwäche, Entzündungswerte und Schmerzen ) auch verschwunden. Musste dann noch eine Woche 100mg dann , 1 Woche 80mg Cortison einnehmen , und war jetzt seit Montag bei 60mg. Seit dem ich mit 60mg angefangen haben sind meine Sympthome wiedergekommen und werden jeden Tag schlimmer. Hab gestern ( Freitiag früh ) die Dosis eigenmächtig auf 80mg erhöht aber bis jetzt kein Unterschied sondern eher weitere Verschlechterung bemerkt. Wie lang dauert es bis sich eine Wirkung zeigt ? oder soll ich die Dosis weiter erhöhen oder ist eine erneute Stosstherapie , also ab ins Krankenhaus und nachfragen, am sinnvollsten ? Kann man innerhalb eines Monats denn 2 mal so hohe Dosen Cortison ( also 5x500mg) bekommen oder ist dass sehr schädlich !? Seh nur irgendwie kein sinn drin 60 / 80 mg Cortison zu nehmen , was ja immer noch sehr viel ist , wenn ich dann immer noch schmerzen habe. Dann doch lieber nochmal eine hohe Dosis aber dann wenigstens Schmerzfrei also 80mg aber dennoch Schmerzen oder !? Hab nur auch keine grosse Lust schon wieder ins Krankenhaus zu müssen weshalb ich nach alternativen suche und da Wochenende ist sind die Ärtze ja nur bedingt erreichbar.

Medizin, Gesundheit, Cortison, prednisolon
4 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Prednisolon

Nach 3 Tagen Kortison abgesetzt - Starke Entzugserscheinungen normal?

3 Antworten

Wie schnell wirkt Cortison?

8 Antworten

Prednisolon/Cortison-Tabletten hohe Dosis, eher abends oder morgens damit anfangen?

10 Antworten

Massive Nebenwirkungen nach Absetzen von Cortison?

4 Antworten

Bis zu wieviel mg Cortison(Prednisolon) kann man sein Leben lang nehmen ohne bedenken?

2 Antworten

Ist eine Überdosis Prednisolon tödlich?

1 Antwort

Macht Prednisolon high?

7 Antworten

Prednisolon 20 mg und Alkohol?

3 Antworten

Ist Prednisoloneinnahme beim Tätowiertwerden gefährlich?

5 Antworten

Prednisolon - Neue und gute Antworten