Wieso funktioniert mein Boot Camp-Assistent nicht?

Hallo miteinander,

Dieses Thema hat mich nun schon mehrere Stunden pure Verzweiflung gekostet. Ich hoffe, dass jemand von euch mir weiterhelfen kann. Ich wollte auf meinem Macbook Retina 13,3 Zoll (Mitte 2014) per Boot Camp Windows 10 installieren. Wenn ich den Boot Camp-Assistent öffne und die ersten Einführungsschritte durchlaufe, bleibe ich an den kommenden Schritten hängen.

Nachdem ich diesen Schritt bestätigt habe, gelange ich zum nächsten Fenster.

Bei all den Video-Tutorials die ich mir Online angesehen habe, kommt an dieser Stelle das Fenster, in dem ich die Kapazitäten der Partitionen verteilen müsste. (wie im unteren Bild zu sehen)

https://www.youtube.com/watch?v=Hmm9Q-T0oTo&t=113s

Bei mir jedoch verlangt er einen USB-Stick oder CD als Installationsmedium. Als ich es auf diesem Wege probieren wollte, scheiterte ich erstmals daran, dass die Windows ISO-Datei ca. 5 GB groß ist und mein Stick noch FAT32 formatiert war. Als ich meinen Stick in NTFS formatiert habe, probierte ich es erneut.

Bei jedem Versuch brach der Boot Camp-Assistent den Vorgang auf Höhe des Ladebalkens ab. Was ich ebenfalls nicht verstehe, warum während des Vorgangs, in denen angeblich die Windows Dateien auf den Stick kopiert werden, mein Stick zurück auf FAT32 formatiert wird.

Dieses Fehlermeldung wird mir anschließend bei jedem Versuch angezeigt. Trotz mehrerer Stunden Internetrecherche, komme ich einfach nicht weiter und hoffe, dass mir jemand von euch weiterhelfen kann.

Danke

Apple, Computer, Mac, Windows, Technik, Bootcamp, OS X, Technologie, Windows 10, MacBook Pro Retina, Spiele und Gaming
2 Antworten
Gibt es bei Synology - Cloud Sync eine Option für OSX-Tags?

Hallo,

wir haben leider ein Problem mit unserem Synology-Server.

Und zwar ist es so, dass wir einen großen Speicher bei Dropbox haben (200GB) und dieser auf allen Rechnern, inclusive der PCs für Außendienste zur Verfügung stehen muss.

Zur Zeit synchronisieren alle PCs mit Dropbox, was bedeutet, dass alle Rechner die Daten lokal abspeichern müssen. Das Problem ist einfach, dass einige Rechner mit nur 256GB Festplattenspeicher keinen Platz mehr haben und der PC dauerhaft überlastet ist.

Da wir hier auch einen Synology NAS-Server rumstehen haben, haben wir uns dazu entschieden, die Dateien zumindest für die Rechner, die nicht außerhalb genutzt werden über Cloud Sync mit dem Synology zu verknüpfen und die Dateien für alle Rechner freizugeben. So haben die Rechner haben keine Speicherprobleme mehr und es kann trotzdem auf alles zugegriffen werden.

Das einzige Problem ist jetzt, dass die OSX-Tags, die mal angelegt wurden, nicht mehr vorhanden sind. Wenn man das Programm von Dropbox selbst verwendet, wo alle Dateien Synchronisiert werden, funktioniert es ohne Probleme. Die Daten, die aber über Cloud Sync laufen, haben aber keine.

Woran kann das liegen und wie löst man so ein Problem?

LG
Yuns92

PC, Apple, Computer, Datei, Technik, Netzwerk, Bug, NAS, OS X, tags, Technologie, Cloud, Dropbox, Netzwerkspeicher, Synology, Diskstation, Spiele und Gaming
1 Antwort

Meistgelesene Fragen zum Thema OS X

Wlan/Netzwerk ignorieren am Mac?

1 Antwort

Macbook - schwarzer Bildschirm + Mauszeiger?

4 Antworten

MacBook // Wie bekomme ich die Uhrzeit ganz groß auf den Bildschirm?

4 Antworten

Läuft Die Sims 4 auf dem Macbook Pro 13,3" Retina?

3 Antworten

Mac OS X: Suche in PDF-Vorschau funktioniert nicht mehr

1 Antwort

Tastatur & maus funktionieren nicht in VMware!?

2 Antworten

Gibt es ein Programm für OSX mit dem man die Auslastung der Grafikkarte beobachten kann?

3 Antworten

MacBook Air hängt sich ständig auf. Was TUN?

3 Antworten

Mac überprüfen beim starten von Programm deaktivieren?

2 Antworten

OS X - Neue und gute Antworten