Ford Focus Audioansage?

Hallo,

ich habe meinen Ford Focus Neuwagen seit ca 3 Monaten und habe immer wieder ein Problem mit der Naviansage.

Regelmäßig fällt mir auf, dass die Sprachansage für den Sprachbefehl und die Durchsage im Navi extrem leise sind. Auch wenn ich im Auto angerufen werde kann ich nichts von dem verstehen, was mein Anrufer sagt.

Ich habe bereits versucht die Lautstärke während einer Ansage sowohl über den Drehknopf als auch über die Tasten am Lenkrad zu verstellen. Die Sprachlautstärke lässt sich auf dem Bildschirm auch auf das Maximum drehen, jedoch ändert sich nur kaum etwas an der eigentlichen Durchsagelautstärke.

Einmal war ich bei meinem Autohändler und der Verkäufer hat es irgendwie geschafft, die Lautstärke einzustellen. Zwei Wochen später jedoch war alles wieder wie vorher.

Zweimal habe ich es schon selber geschafft (ich weiß aber nicht wie 😅) die Lautstärke auch hörbar zu machen, am nächsten Tag fängt das Elend jedoch wieder von vorne an und verstehe nichts.

Auf Rat meines Verkäufers habe ich das Radio gestern auf Werkseinstellung zurückgesetzt (und anschließend mein Handy wieder gekoppelt und wichtige Adressen als bevorzugte Ziele eingespeichert) da funktionierte die Sprachansage wieder. Heute ärgere ich mich jedoch wieder mit meinem Problem herum.

Hat vielleicht jemand auch so ein Problem mit seinem Navi und vielleicht eine Idee, was ich falsch eingestellt habe bzw. anders einstellen muss?

Auto, Navi, FOrd Focus, Navigation, Sync
2 Antworten
TomTom oder Garmin?

Hallo an alle Navifreunde oder Navihasser!

Ich habe seit 2 Jahren ein nüvi2699 (Garmin) und bin überhaut nicht zufrieden:

  • Das Display spiegelt wie Sau!
  • Es gibt nur schnellste oder kürzeste Route. Bei der schnellsten will mich die dusselige Kuh noch 3km vor meinem Ziel (zuhause) auf die Autobahn schicken. Oder ins Nachbardorf erstmal per Autobahn und dann wieder 5km zurück. Ich bin dann zwar schnell unterwegs aber die Fahrt dauert länger als die 15km Landstraße. Bei der kürzesten will die mich in einem Ort duch engste Gassen schicken oder die Kurve einer Staatsstraße mit Hilfe eines geteerten Feldweges abkürzen. Durchaus auch mal einen steilen Berg rauf und runter...
  • Ich kann nicht die Route vor Fahrtbeginn auf der Karte sehen. Wenn ich also Berkheim eingebe, muss ich hoffen, dass ich das richtige Berkheim ausgewählt habe, sonst... ;-)
  • Die Sprachsteuerung geht nur widerwillig. In der Garage, Motor und Radio aus, muss ich das Navi zunächst anbrüllen, bervor sich die Sprachsteuerung einschaltet. Danach ist´s erträglich.
  • Das Navi hängt an der Frontscheibe. Im Sommer wird´s im Auto schon mal recht warm. Dann geht gar nichts, bis die Klimaanlage den Innenraum runtergekühlt hat.

Garmin hat sicher auch gute Seiten. Das Navi findet sie Satelliten im Handumdrehen, die Karte ist übersichtlich und die Befehle kommen seeer rechtzeitig. "In 2 1/2 km links abbiegen..." "In 150m links abbiegen auf den Adenauerring" wobei die endgültige Ansage oft zu spät kommt.

Also: Mir ist klar, dass das Auto trotz Navi immer noch einen Fahrer mit Orientierung verlangt und ich mich natürlich nicht blind auf das Hilfsmittel verlassen darf. Aber: Es ist auch nicht zu viel verlangt, wenn ich vom Navi eine Routenführung will, die mich in einer mir unbekannten Stadt nicht in eine ausweglose Situation bringt oder mich zu sinnlosen Aktionen überredet.

Nun nochmal zu meiner Frage oben:
Ich trage mich mit dem Gedanken, meiner Garminsprecherin zu kündigen und das TomTom Go Essential an Bord zu holen.
Ist das eine gute Idee, oder komme ich vom Regen in die Traufe?

Viele Grüße
Klaus

Navigationsgerät, Navi, Garmin, TomTom, Auto und Motorrad
4 Antworten
TOM TOM NAVI GO 6200?

Ich habe ein Problem mit einem derzeit neuen Navi - ich will mir ein TOMTOM Navi GO 6200 kaufen und habe leider keine e-Mail gefunden um diese Fragen an so an TOMTOM zu stellen?

Ich stehe vor der Entscheidung mir ein Neues zusätzliches Navi zu kaufen und will das beste das die im Verkaufs-Programm haben und nicht eines wo ich mich in kurzer Zeit Ärgern muss weil ich nicht das derzeit für mich beste ausgesucht hatte.

Beim GO 6200 ist alles - so verstehe ich es - Gratis dabei - ich meine Karten,Blitzer und dergleichen und muss nicht extra pro Jahr gekauft werden.

Ich bin Besitzer eines TomTom GO 6000 4FL6.001.00 und will nun zusätzlich zum derzeitigen Navi noch das GO 6200 da ich noch ein Navi brauche. Hier in das GO 6000 habe ich schon einige Euro jedes Jahr investiert um alles zu erhalten, darum nur mehr ein GO6200 Navi das zwar teurer ist aber nach dem Kauf sparsamer und unkomplizierter beim Updaten.

Wer kennt sich da genauer aus und kann mir den Unterschied zu diesen TOMTOM GO 6200 PKW-Navi technisch besser verständlich zu machen.

Ich liste hier die Modelle die ich bei Geizhals gefunden habe auf und erwarte mir eine etwas Umfangreichere Erklärung der Unterschiede zu diesen Geräten. Hier sind alles GO 6200 Navi aber wo liegt der Unterschied?

Im Internet kann ich dazu nicht das gewünschte finden.

TomTom GO 6200 (1PL6.002.00)

TomTom GO 6200 (1PL6.002.01)

TomTom GO 6200 (1PL6.002.02)

TomTom GO 6200 (1PL6.002.03)

TomTom GO 6200 (1PL6.002.04)

TomTom GO 6200 World (1PL6.002.07)

( Wenn der Unterschied bei 1PL6.002.07 nur die vielen Länder sind die ich nicht benötige brauchen Sie mir dieses Navi nicht weiter zu erklären. Falls hier auch technische Feinheiten für mich von Bedeutung sind ersuche ich auch dazu um eine technische Erklärung zu den angesprochenen Unterschieden die ich nicht erkannt hatte.)

Liebe Leser meiner Frage - ich bin hier in meinem Bekanntenkreis so etwas wie der Informant dieser Personen die neue Navis kaufen wollen und erwarte mir deshalb von Ihnen eine Erklärung die ich mit "gutem Gewissen" weitergeben kann und mich danach nicht "schimpfen" lassen muss" - wenn Sie verstehen was ich meine.

mit freundliche Grüßen

Technik, Navigationsgerät, Navi, Geizhals, Techniker, Technologie, TomTom, Auto und Motorrad
3 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Navi