Entzündete Mandeln (seit 2 Wochen, Antibiotika hilft nichts)?

Hallo zusammen

Vor gut 2 Wochen habe ich mal zufällig in meinen Rachen geschaut und gesehen,dass meine beiden Mandeln extrem angeschwollen waren mit weissem Belag! Habe zuerst gedacht sind nur Mandelsteine aber konnte die nicht wegbekommen. Da habe ich mich entschieden zum HNO zu gehen. Diese hat dann in den Rachen geschaut (nicht mal einen Abstrich oder so gemacht) und gleich festgstellt, dass es sich hierbei um eine Angina handle. Ich hatte schon Angina (mind. 1 x pro Jahr), aber dieses mal hatte ich überhaupt keine Schmerzen! Die HNO-Ärztin hat mir dann Antibiotika für 1 Woche verschrieben.

Nun nach 2 Wochen habe ich aber immer noch entzündete Mandeln! Fühle mich doch im grossen und ganzen eigentlich fit nur manchmal bisschen müde, aber denke das ist normal. Bin jetzt nicht wieder zur Ärztin gegangen, da ich denke, dass die mir nicht gross helfen kann. Sie hat gemeint, dass ich mir die Mandeln raus operieren sollte. Habe dies bereits als ich 7 war, aber das waren die "kleinen Mandeln".

Habe Ende August einen Termin gemacht bei einem anderen HNO, da ich dieser nicht so traue.Habe jedoch Angst, da es schon krass aussieht da im Rachen

Nehme ab und zu den hextryl Rachenspray, aber dieser hilft auch nicht.

Hat irgendjemand von Euch hier draussen ähnliche Erfahrungen gemacht?

Würde mich über einen Rat freuen.

Medizin, Angst, Mund, Hals, angina, Antibiotika, Arzt, Doktor, Entzündung, Gesundheit und Medizin, hilflos, HNO, Mandel OP, Mundhygiene, Nase, Ohr, Verzweiflung, Rachen, unangenehm, eitern, mandeln entzündung, Tonsillen, SOS
1 Antwort
Schreckliche Schmerzen und Nachblutung nach Mandel-OP?

Hallo,

mir wurden die Mandeln vor 7 Tagen entfernt. Die ersten 2 Tage hatte ich gar nichts, doch dann bekam ich über 38 Fieber und Magenprobleme.

Nach 3 Tagen wurde ich entlassen und dachte, dass ich es alles hinter mit hätte(weil es bei meinem Bruder so war). Das hätte ich wohl gerne. Dann fing das ganze erst an

Frieren, schwitzen, Magenprobleme, Ohrenschmerzen, Zungenschmerzen, Kieferschmerzen, Halsschmerzen, und und und....

die Ohrenschmerzen sind so schrecklich, dass ich nur noch weinen muss. danach war ich öfters im Krankenhaus, doch es hat nie jemand was gemacht. Trinken tue ich ordentlich, kann aber nichts essen, wodurch ich auch bis 4 Kilo abgenommen habe.

Gestern war ich wieder in 2 verschiedenen Krankenhäußer und bei einem Notarzt. Die Krankenhäußer haben nach langer Wartezeit(5 Stunden) die Behandlung abgelehnt, der Notarzt gab mir Schmerzmittel mit.

Schmerzmitten halten bei mit nie länger als 40 Minuten.

Heute morgen dann hatte ich Nachblutungen, rief den Krankenwagen und mein Hals wurde gesäubert. Es kam sehr viel Blut und Blutklümpchen raus. Danach hat er die Stelle zusammengelötet. Es war der selbe Arzt, hätte er nicht gestern schon eine Kontrolle durchführen können?

Zu guter Letzt; ich liege momentan wieder im Krankenhaus und habe Schmerzen und keinen Spaß mehr am Leben! Was soll ich tun? Was wird es besser? Wann kann ich wieder essen, trinken, laufen und mehr als eine Stunde schlafen? Bitte hilft mir!!

Gesundheit und Medizin, Mandel OP, Nachblutung
3 Antworten
Wie lange Schmerzen nach Mandel OP?

Es ist einfach nur schrecklich. Am Mittwoch den 21.03 hatte ich eine Mandel OP. Die ersten paar Tage im KH waren super und ich habe mich schon gefragt was sich denn alle so anstellen. Aber seit gestern (25.03) ist es unerträglich. Ich konnte absolut nichts essen und sogar die Einnahme der Schmerzmittel (novaminusulfon Tropfen) ging fast gar nicht. Habe dann irgendwie 2 × 40 Tropfen reingezwängt und lag daraufhin den gesamten Tag apathisch im Bett. Habe vielleicht 250 ml Wasser runter bekommen und absolut nichts gegessen. Heute war ich zur Nachuntersuchung beim Arzt. Der meinte dass die anderen Patienten an diesem Tag sich nicht so angestellt hätten... Ist ja nicht so als würde es mir Spaß bereiten nichts zu essen oder zu trinken. Auf jeden Fall sagte er mir ich könne bis zu 5 mal am Tag 40 Tropfen novaminusulfon nehmen und direkt danach jeweils eine IbuHexal 600. Danach soll ich eine Stunde warten und dann etwas essen (Das Essen sei sehr wichtig, da stimme ich ihm ja auch zu) Und ich habe es wirklich probiert. Aber nach einer Gabel Kartoffelpüree mit Spinat hatte ich so unglaubliche Schmerzen, dass ich heulen hätte können. Nach der nächsten Dosis habe ich es mit Grießbrei versucht. Das war genau so schlimm. Mein einziger Fortschritt waren 3 Wassereis, die ich mir irgendwie reingezwängt habe. Habe jetzt alle 5 Portionen Schmerzmittel verbraucht und es tut schon wieder höllisch weh. (Auch wenn ich nichts esse/ Beim Versuch Wasser zu trinken habe ich gerade 2 Minuten nur gezittert vor Schmerzen) Ich kann nicht schlafen vor Schmerzen. Schätze, wenn ich jetzt Schmerzmittel nehmen würde, würde ich entweder schon nach dem ersten Schluck im Dreieck springen oder mein Körper würde so langsam dagegen rebellieren, dass er nur noch Schmerzmittel und kein Essen bekommt. Und dazu noch dieser schreckliche Hunger... Noch dazu hatte ich schon vor der OP Husten. Das setzt nochmal einen drauf auf die Schmerzskala...

Habe mir schon ättliche Beiträge hier zu diesem Thema durchgelesen. Wahrscheinlich muss ich es einfach aushalten... Würde mich trotzdem über etwas Zuspruch, Ratschläge oder ähnliche Erfahrungsberichte freuen!

Mit schmerzenden Grüßen 😓

Schmerzen, Gesundheit und Medizin, Mandel OP, Sport und Fitness
2 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Mandel OP

Mandel OP wie lange dauert die Heilung

14 Antworten

Einseitig geschwollene Mandel - Tumor?

5 Antworten

wie lange dauert eine mandel op?

5 Antworten

Wie lange bin ich bei ner Mandel-OP krank geschrieben?

5 Antworten

Novaminsulfon Magenschutz notwendig?!

4 Antworten

Mandel OP / Tonsillektomie - am 9. Tag immernoch höllische Schmerzen und Brennen im Hals?

11 Antworten

Wie lange muss man bei einer Mandel OP im Krankenhaus bleiben?

9 Antworten

weiße kruste belag schwellung nach mandel op

4 Antworten

Nach Mandel OP, wann löst sich der Schorf?

2 Antworten

Mandel OP - Neue und gute Antworten