Was machen, wenn der Hund zu anstrengend wird?

Hey, ich habe eine 13 jährige Jack Russel Hündin. Ich liebe diesen Hund sehr, allerdings denke ich in letzter Zeit oft nach ob ich sie in Zukunft noch ertrage.
Sie hat nämlich vor knappen 2 Jahren einfach angefangen ständig in die Wohnung zu machen. Sie war es schon immer gewohnt 4x pro Tag rauszugehen. Sie hat fast nie in die Wohnung gemacht, wenn es doch mal passiert ist, hat sie sich total ängstlich hinterm Sofa versteckt.
Jetzt ist es so, dass du so oft mit ihr rausgehen kannst, wie du willst, sie macht trotzdem in die Wohnung. Sie macht draußen auch Pipi, aber sobald ich sie in der Wohnung von der Leine nehme, setzt sie sich hin und macht nochmal ein Mini-Pfützchen in die Wohnung.
Ich dachte zuerst sie wäre krank und könnte nichts dafür, aber ich war bei 3 verschiedenen Tierärzten, die mir alle gesagt haben, sie sei gesund.
Ich habe versucht mit ihr zu trainieren wie man es mit einem Welpen macht, aber erfolglos.
Es nervt mich einfach unglaublich, dass meine Wohnung mich, nach dem Einkaufen/Arbeiten/Schlafen (und teilweise auch nach dem Gassi-gehen) eher an einen Hindernisparcour, bestehend aus Urin-Pfützen, erinnert.
Noch dazu kommt, dass ich bald in eine neue, frisch renovierte Wohnung ziehe. Die möchte ich auch eher weniger mit Hundepipi taufen.

Ich weiß mit diesem Hund langsam nicht mehr weiter. Ich spiele schon mit dem Gedanken sie abzugeben, aber ich weiß dass ich es bereuen werde, noch dazu kommt, dass sie ja schon so alt ist und sich schon immer bei mir befindet. Ich liebe diesen Hund wirklich wie mein Baby, aber ich bin einfach völlig entnervt, ich hab es satt ständig Urin und Kot vom Boden zu wischen.

Was sollte ich eurer Meinung nach tun? Ich hoffe ihr könnt euch in meine Lage versetzen. Wie gesagt, sie ist völlig gesund und munter, und sie wieder stubenrein zu „trainieren“ versuche ich jetzt schon seit 2 Jahren..

Tiere Hund Hündin stubenrein Jack Russell
10 Antworten
Hündin rennt zu anderen Menschen und rastet komplett aus. Zwickt und bellt ( wenn sie frei läuft)?

Meine 1 1/2 Jahre alte Jack Russell Shi tzu mix Hündin rennt im wald wenn sie frei läuft manchmal zu menschen oder hunden hin und bellt und läuft im kreis. Das war aber nicht immer so meistens hat sie leute gesehen mich angesehen ich bin hingegangen und hab sie angeleint. hab sie dann an die seite genommen von mir. dann klappt das auch super weil ich mich dann um alles kümmer und nicht sie. aber jetzt ist es schon ein paar mal passiert das wir im Wald laufen (ohne leine) aufeinmal ist dort ein Jogger oder ein Mensch mit einem Hund und wenn ich sage hierher oder nein dann rennt sie los sonst konnte ich sie auch super abrufen.das kommt mir vor wenn ich nein sage macht ihr das nochmehr spaß da hinzu rennen. Das ist so wie wenn sie jagd dann hört sie auf garnichts. sie rennt dann hin bellt und rennt im kreis und ich kann nichts tun manchmal zwickt sie sogar. ich hab so viel mit ihr geübt am. anfang hatten wir noch viel mehr probleme und ich hab das alles mit ihr super gemeistert aber das ist wirklich enttäuschend.das klingt als ob sie total unerzogen wäre aber sie hört schon suuuuper und ich hab ihr schon viel abgewöhnt und beigebracht sie lernt super schnell aber in diesen situationen ist ihr einfach alles egal. Hat jemand tipps oder auch sowas gehabt. Würde mich riesig über antworten freuen😊

Tiere Hund Hundeerziehung Hündin Kinder und Erziehung abrufen Jack Russell
6 Antworten
Hund anschaffen obwohl vor Jahren bereits einer abgegeben?

Hallo,

die Frage scheint etwas merkwürdig, doch dahinter steckt eine Geschichte. Ich möchte mir, mit meinem Partner zusammen einen Hund anschaffen.

Vor ca. 8 Jahren musste ich meinen Jack Russell abgeben. Er war ein Trennungskind und ich hatte grade meinen Job angefangen, wohnte in einem Mehrfamilienblock in der Stadt und hatte zwei ältere Damen die bereits eine Beschwerde wegen Ruhestörung an den Vermieter geschickt hatten, wenn man mal einen zu heftigen Niesanfall hatte. Die Klospülung sollte nach deren Meinung nach 22Uhr auch nicht mehr benutzt werden... länger als 3 Stunden wollte und sollte mein Hund nicht alleine sein. Das mochte er nicht gern und beellte. Ich konnte ihm nicht mehr gerecht werden.

Eine sehr gute Freundin hatte meinen Hund damals übernommen, leider verstarb er ca. 1 Jahr später.

Inzwischen hat sich meine Situation völlig verändert. Ich bin im Schichtdienst tätig und arbeite hauptsächlich im Homeoffice, ich wohne ebenerdig in einer 85mq Wohnung, gehe 2 Minuten zu Fuß und stehe mitten in der Pampa zwischen Wald, Wiesen und Feldern.

Ich spiele schon länger mit dem Gedanken, doch mir kommt jedes Mal in den Sinn, dass ich bereits ein Tier abgegebe habe. Diese Entscheidung bereue ich nicht, denn ich weiß, dass es für meinen Hund damals das Beste war. Doch was heißt das für die Zukunft? Das Leben ist nicht vorhersehbar.

Ist es falsch sich einen Hund zu wünschen und anzuschaffen, weil man bereits in einer Notsituation sich von einem Tier getrennt hat?


Tiere Hund abgeben Not Welpen Jack Russell
6 Antworten
Sehr hyperaktiv Hund?

Hallo ich brauche dringend Hilfe.. Meine Nerven sind am Ende seid zwei Jahren habe ich ein jack russel- Dackel Mix Weibchen. Von baby an .. Habe sie mit 8 Wochen bekommen und aus nicht so toller Haltung gerettet.. Da war sie noch sehr jung leider. Sie war immer schon jack russel typisch sehr aktiv.. Doch langsam wird es zu einer richtigen hyperaktivität .. Meine Nerven sind so blank das ich abends schon zitter. Sie läuft wirklich den kompletten tag hinter mir hinter her .. Zwischen meine Beine.. richtig nervös egal wo ich hingehe muss sie auch hin.. Kommt Besuch regt sie sich wirklich wirklich den kompletten tag nicht mehr ab und nervt echt extrem. Sie springt an meinem Besuch und mir hoch und springt aufs Sofa und jeden und jeden ins Gesicht egal ob ich davor mit ihr 2 Stunden draußen war. Sobald es klingelt oder sie Geräusche hört springt sie auf . Sie ist auf Dauer Strom... Sogar so das sie manchmal zittert und extrem nervös ist grundlos.. Sie hängt sehr an mir und seid wir ein Baby Haben ist es nochmal ne Stufe schlimmer geworden.. In der Schwangerschaft hat sie mich sehr beschützt genauso wie sie jetzt das Baby beschützt. Also sie liebt den kleinen ist auch nicht eifersüchtig. An der Leine ist sie genau so nervös von links nach rechts und von hinten nach vorne. Wenn man 24 Stunden einen Hund und sich hat der einen bekloppt macht bekommt man selbst ein am Brett. Abgegeben würde ich sie auf keinen Fall sie gehört zur Familie... Achja und bestrafen.. Das bringt nix ihr ist das scheiss egal so nervös ist sie ... Und wenn ich raus gehe springt sie wie verrückt an die Tür.. Bitte wenn da einer ist der Ahnung hat bitte helft mir ich kann nicht mehr meine nerven sind so am Ende ich kann nicht mehr schlafen deswegen... Und sicherlich leidet sie selbst da drunter..

Hund hundetrainer Hundeerziehung Nervöser Hund Jack Russell
7 Antworten
Mein Hund beisst mich und andere Familienmitglieder?

Wir haben seit gut einer Woche einen 7monate alten Jack Russel Terrier. Manchmal -das ist auch die meiste Zeit des Tages über- hat er seine ruhigen Phasen, heißt er hört eigentlich ganz gut, ist ruhig, will vielleicht mal ruhig spielen und schläft auch. Aber manchmal da dreht er vollkommen durch! Ich kenne von anderen Hunden diese berühmten "5minuten", aber das ist bei meinen Hund ganz anders. Er versucht alle möglichen Kissen oder lose gegenstämde zubeissen und damit wie wild rumzurennen, auf Kommandos hört er in dieser Phase fast garnicht, also auch auf ein "nein" oder darauf das er auf seinen Platz gehen soll nicht.

Aber das schlimmste hierran ist eher: er beisst. Undzwar nicht dieses spielerische beissen, sondern richtig. Meine ganzen Hände sind schon vollkommen zerbissen und meine Beine auch!

Wir haben versucht mit ihm die beisshemmung zu trainieren, und am anfang hat dieses aufjaulen auch ganz gut geklappt, aber mittlerweile macht es ihn nurnoch wilder. Also er hört für eine Sekunde auf, und beisst danach wieder richtig.

In 2 Wochen fängt auch die Hundeschule an, aber ich kann ihn bisdahin doch nicht auf meiner Nase rumtanzen lassen.

Wir habem schon einen Maulkorb bestellt, da meine kleinere Schwester an einem Tag in der Woche 1h mit ihm alleine sein muss, und dabei wollen wir lieber nichts riskieren.

Also, was sollen wir tun wenn er beisst? Er lässt sich nicht beruhigen, oder hochnehmen oder anfassen.

LG - Friisk Bin über jede Antwort dankbar!

Tiere Hund beissen beißhemmung Jack Russell
3 Antworten
Jack-Russel geistig auslasten ohne Bewegung?

Hallo ihr lieben, wir sind neu hier und haben direkt eine frage zu unserem Neuankömmlinge ;) seit ungefähr einem jahr haben wir jetzt unsere c.a 3 jahre alte jack russel Hündin die aus erbärmlicher haltung gekommen ist. Kannte es nicht gassi zu gehen ( musste immer in einer transportbox hocken ) und hatte dementsprechend panische angst draußen, sie wurde getreten und geschlagen uns was sonst noch alles..... Mittlerweile hat sie sich gut eingelebt und das gassi gehen macht ihr mittlerweile auch Spaß ein bisschen dank unserer großen Hündin (sehr ruhige herdenschutz Mischung) bis jetzt konnten wir noch nicht viel Erziehung mit ihr machen weil sie halt erstmal lernen muss hund zu sein, klappt auch sehr gut, soweit lassen wir sie in ruhe, wenn sie was gut macht wird sie belohnt und sachen die sie "falsch" gemacbt hat werden ignoriert. Jetzt zum Problem, sie hat sich vor 4tagen die pfote an einer scherbe verletzt, es musste geklammert werden und jetzt sie einen fetten Verband und muss ruhig gehalten werden. Sie ist unser erster terrier und dementsprechend fällt es mir schwer sie ruhig zu halten weil ich kann ja nicht mehr mit ihr laufen gehen. Hat jemand eine idee was man mit ihr mavhen kann ohne viel Bewegung und möglichst ohne sie zu überfordern weil reden oder Kommandos geben geht noch nicht sie weiß nicht was man von ihr möchte. Man muss sehr ruhig und durch Körpersprache mit ihr kommunizieren. Ich hoffe ich überforder euch nicht gleich mit meiner etwas längere frage " "Danke, Lg

Hund auspowern Jack Russell
4 Antworten
Hilfe Welpe hat Durchfall?

Wir haben einen 5monate alten Jack Russel Welpen, den wir mit 10 Wochen bekommen haben. Wir haben ihn privat gekauft,waren mehrmals dort und auch die Elterntiere und Geschwister kennengelernt. Wir haben ihm am Anfang Nassfutter gegeben. Nach 2 Wochen bekam er Durchfall. Nach Tierärztlicher Untersuchung bekam er Tabs gegen den Durchfall und wurde auf Diät gesetzt. Der Durchfall ging weg. 2-3 Wochen später wieder dasselbe. Wir wechselten auf Trockenfutter. Durchfall war sofort weg. Wieder ca. 2 Wochen später Durchfall. Wieder Tierarzt,Tabs,Diät und Wechsel des Trockenfutters. Alles bestens für einige Wochen! Dann wieder Durchfall. Test auf Würmer,Garden usw. NEGATIV. Nun Sensitiv Futter ohne Getreide ohne Farb/Konservierungsstoffe. Wieder alles super. Dann kam ständiges kratzen dazu. Eine Stelle an der Hüfte schon etwas kahl. Verdacht auf Milben. Was dagegen bekommen 2x. Das kratzen wurde weniger. Nun schon wieder Durchfall. Diesmal setzte er sich noch 2 mal und es kamen ein paar Bluttropfen raus!!! Gestern mal eine andere Tierärztin um Rat gefragt. Wieder getestet auf Würmer, Giardien... NEGATIV. Sie hat noch etwas von den Haaren u. der Haut an der kahlen Stelle genommen und unterm Mikroskop nach Milben geschaut. NIX gefunden. Wobei mir diese Tierärztin nicht gefallen hat. Wir werden wohl doch bei unserem alten Tierarzt bleiben. Ist eine Tierklinik. Nur ziemlich teuer und ein weiter Weg. Probieren wohl noch mal einen Arzt hier in der nähe aus... Aber was hat er denn nur? Es wird auch echt teuer so langsam und bringt uns nicht weiter :-( Er ist super lieb und gut drauf wie immer! Wurde immer geimpft und entwurmt! Auch mit Frontline behandelt.

Jack Russell welpe durchfall
1 Antwort
Unerklärliche Angriffe von Junger Hündin auf alte Hündin!

Ich habe 2 Hündinnen, eine 2 Jährige Border Collie Hündin und eine 13 Jährige Jack Russel Hündin. Seit die Border Hündin das erste Mal läufig und die Jacky Hündin älter/schwächer/kränker wurde, war klar dass die junge die Führung übernehmen würde. Dazu muss ich sagen, dass die beiden bis vor einer Woche mit 3 anderen Rüden zusammen waren - arbeite bei meinem Vater welcher 3 Rüden hat. Nachdem mir das aber zu riskant war, da der jüngste Rüde absolut nicht erzogen ist und es des öfteren seinetwegen reibereien gab, habe ich beschlossen meine Hunde zu Hause zu lassen. Es funktioniert alles super BIS auf gewisse Situationen, die ich nicht erklären kann. Wenn sich meine Border Hündin "verletzt" (stolpert, vom Sofa runterfällt, mit dem Sitzkissen umkippt) dann scheint sie meine alte Jacky Hündin damit in Verbindung zu bringen und geht auf sie los. Beispiel 1: sie war am graben im Feld und sollte aufhören, nachdem sie auf rufen nicht reagierte bin ich zu ihr hingelaufen - als sie sich erschreckte, weil sie mich erst nicht wahrgenommen hat ging sie auf meine Hündin los.

Beispiel 2: sie liegt auf dem Sitzsatz und der kippt zur Seite, ich hoch, weil ich nicht wollte dass sie sich weh tut und rufe achtung! ( ist ein Markerwort , dass etwas passiert oder sie aufmerksam sein muss) und zack geht sie wieder auf die ältere Hündin los.

Mir scheint es ist immer die Aufregung oder der Schreckmoment der Auslöser.. Aber auch wenn ein anderer Hund sie anstößt beim laufen oder sie anrempelt und ihr weh tut, möchte sie auf die ältere Hündin losgehen..

Bisher konnte mir da aber kein Hundetrainer helfen - weil niemand wusste warum sie das macht...

Vllt kann mir jemand von euch helfen - da es sonst so super Hunde sind! und aufregende Momente kann ich leider nicht immer unterbinden.

Danke!

Hund Border-Collie Jack Russell
4 Antworten
Hund bellt ständig! knabbert nervig!Ungehorsam! HILFE

Mein Hund bellt ununterbrochen wirklich meine Nerven sind richtig am Ende langsam ich habe alles versucht habe sie ausgepowert waren Stunden im Wald .. Hab ihr Futter gegeben habe mit ihr gespielt habe geguckt ob ihr was fehlt habe echt alles versucht .. Ich gehe zb mit ihr raus wir kommen rein sie bellt ununterbrochen.. Ich sitze am Tisch will essen die bellt ich koche die bellt ich sitze in der Wanne sie bellt es schellt die bellt ich liege im Bett sie bellt egal was ich mache sie bellt !!!! Ich muss dazu sagen es ist ein Jack Russel Dackel mix und erst 15 Wochen alt aber ich versuche echt alles ich will nicht aus der wohung fliegen .. Hinzu kommt sie knabbert alles an wirklich alles alle meieb Möbel alle Kabel den Teppich die Tapete .. Aber es kann nicht aus Langeweile sein ich versuche sie schon echt auszulasten ... Alles ist kaputt alle Möbel und meine Nerven .. Ich kann echt nicht mehr und brauche Hilfe sonst Dreh ich durch !!! Ich kann nicht mals auf Toilette gehen ohne das die bellt geschweige denn den Raum verlassen .. Sie hört auch nicht auf wenn ich einfach mal aus dem Raum gehe und warte bis sie aufhört sie hört einfach nicht auf !!!! Und wenn man die bestraft das interessiert sie nicht wirklich sie hat ein sehr sehr sehr dicken Schädel und denkt sie ist der Boss und es geht nicht das sie anfängt den Tagesablauf zu bestimmen .. Selbst aufräumen kann ich nicht mals die bellt Stunden durch am stück ... BITTE HELFT MIR !

bellt ständig Jack Russell
6 Antworten
Unser Hund wird nicht stubenrein. Was kann ich tun?

Hallo ihr lieben, An sich schildert sich unser problem schon in der oberen frage/zeile. Wir haben eine kleine jackrussel dackel dame, die anfang mai geboren wurde und im juli dann zu uns kam. Wir haben uns in sachen stubenreinheit richtig reingesteigert. Sind anfangs alle 2 stunden rausgegangen nach jedem schlafen, spielen, essen. Wenn sie draußen gemacht hat, haben wir getan, als wäre ein weltwunder geschehen. Uns gefreut, sie gelobt. Um ihr zu zeigen wie toll es ist wenn sie außen ihr geschäft macht. Sie hats auch wirklich schnell kapiert und hatte nie probleme draußen hinzumachen. Jetzt ist die kleine 6 monate alt und wir gehen ca. Alle 5-6 stunden spätestens raus. (Wenn sie länger zuhause ist (selten) werden es auch einmal 8 stunden, in denen sie aber nichts macht) Wenn wir daheim sind gern auch mal öfter. 1-2 runden dehnen sich über 0,5-2 stunden aus und die kleinen sind 10-20 minuten. Sie tobt auch viel mit den katzen im garten. Jedoch kommt es vor, dass uns die kleine reinmacht. Vorzugsweise auf sofa oder bett. Gerade hatten wir den fall, dass sie draußen beides erledigt hat, uns dann aber kurz danach direkt auf unser bett gepinkelt hat. Wenn wir es sehen, bekommt sie auch ärger, jedoch schimpfen wir nur, wenn es direkt danach passieren kann, damit es berechtigt und verknüpfbar für sie bleibt. Ich bin wirklich ein bisschen verzweifelt, weil ich einfach nicht alle 3 tage das sofa grunddesinfizieren und reinigen kann/will. An alle hundeeltern da draußen, die die besten tipps haben, bitte helft uns. Danke schon mal

Hund Erziehung Dackel gassi gehen pinkeln stubenrein Welpen Jack Russell
5 Antworten
Welpe Jack Russel 3 Monate

Heyho, ich bins mal wieder :) Seit Ner Woche haben wir einen Jack Russelwelpen (3 Monate alt) von einer Tierschutzorganisation aus Spanien, die ihn aus einer Tötungsstation gerettet haben. Er ist ziemlich aufgedreht und natürlich noch nicht stubenrein. Ich meine zwar, dass er sich Mühe gibt, nicht in die Wohnung zu machen, da er auch deswegen geschimpft wird, aber passiern tuts immer mal wieder. Nun frage ich mich aber, ob es überhaupt sinnvoll ist ihn zu schimpfen - Bekannte von mir sagen, wir sollen ihn schimpfen, andere widerum meinen, dass wir ihn nicht schimpfen sollen. Ausserdem haben wir ihn auch neulich mit zum Einkaufen genommen, da keiner zu Hause auf ihn aufpassen konnte. Während ich draußen mit dem Kleinen gewartet habe, begegnete mir ein Mann, der mir dann nach nem kleinen Gespräch gesagt hatte, dass er wirklich nur einmal im Monat für 10 Minuten raus soll. Ich war natürlich baff, da ich das viel zu wenig finde für den Kleinen. Er meinte aber, dass er sonst viel zu "aufgebautscht" und wild wird, wenn wir zu große Rundgänge mit ihm machen. Also hab ich mich dann zu Hause in Internetforen informiert. Ein paar meinen, er soll viel raus, er ist noch jung und eine aktive Rasse, die sich ausleben muss. Die meisten meinten aber, er soll wirklich nur einmal im Monat für 10 minuten raus, mit jedem Monat indem er älter wird immer 5 Minuten länger pro Monat. Er ist noch ein Welpe, seine Gelenke sind noch nicht entwickelt, er ist noch nicht ausgewachsen, mit der Leine dann, an der er immer wieder wie ein verrückter zieht, weil er dies und jenes erkunden will, kann dies seinen Gelenken schaden. Er soll wirklich nur alle 2 Stunden, nach dem Essen, Schlafen und Spielen kurz raus an seinem "Geschäftplatz" sein Geschäft verrichten und dann wieder rein. Denn in erster Linie soll er ja stubenrein werden und sich auch mehr an uns gewöhnen - draußen geht das ja nicht, da einfach viel zu viel los ist und er auch einfach noch unkontrollierbar ist. Was ist nun sinnvoller für unseren Hund und auch für uns. Würde mich freuen, wenn hier wirklich nur erfahrene Jack Russelbesitzer ihren Senf hinzu geben:D

Welpen Jack Russell
5 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Jack Russell

Terrierzittern - was ist daran noch normal?

3 Antworten

Was bedeutet es, wenn ein Hund seine Ohren anlegt?

12 Antworten

Ab wann darf man Welpen anfassen?

9 Antworten

Wie viele Welpen bekommt ein Jack russel Terrier?

10 Antworten

vermutlicher Charakter eines Dackel- Jack Russel Mixes

3 Antworten

dackel- jack russel mix

13 Antworten

warum schnuppert mein hund an meinem mund?

6 Antworten

Welpen ans allein schlafen gewöhnen

17 Antworten

GANZ WICHTIGE FRAGE WEGEN MEINEM HUND

5 Antworten

Jack Russell - Neue und gute Antworten

Beliebte Themenkombinationen