Freund kommt nicht zum 18.Geburtstag?

Und zwar war mit ihm und seinen Eltern an seinem Geburtstag im MAi wo ich extra noch nen Umweg gefahren bin (genau wie das Jahr davor) alles besprochen auf einmal erzählt er mir, dass ja seine größere Schwester an dem Tag zu Besuch kommt und für drei Monate bleiben will und er deshalb ja nicht dürfe. Ich habe ihm nur damit konfrontriert, dass ich nur einen Tag Geburtstag habe und sie ganze drei Monate bei ihnen wohnt (Gründe sind Privat) und dass alles eigentich schon klar war. Erst wollte er sich noch vor der ganzen Sache im übrigen damit rausredenb, dass sie ja diese Woche auf dem Campingplatz seien, bis ich ihn daran errinert habe, dass er mir noch zwei Wochen vorher erzählt hat, dass sie nur, die zweite bis vierte Ferienwoche fahren und mein Geburtstag liegt in der ersten. Auf einmal kam jetzt dass mit seiner Schwester wo er nur schreibt, dass seine Mutter ja mit Besuchen sehr pingelich sei. Andere Ausreden hat er nicht. Aber auf Facebook soll sie von meiner Mutter auch nicht angeschrieben werden, um noch mal zu klären, ob es nicht doch möglich sei. Angeblich bekommt er dann Ärger. Da ähnliches in letzter Zeit auch mit anderen Treffen läuft habe ich eher das Gefühl, dass er einfach keinen Bock hat. Aber andererseits, für morgen mehr als seine vereinbarten zwei Stunden zum Zocken mit mir, hat er aber extra ausgehandelt "um es gut zu machen". Dass das für mich kaum einen Ausgleich darstellt wollte er dann wiederrum nicht wissen.

Ich weiss nicht was ich machen bzw denken soll. Bin ich zu egoistisch oder Anspruchsvoll????

Könntet ihr mir bitte weiterhelfen, danke....

PS: Des Verständnishalber würde ich gerne wie in nem anderen Forum die ganze Vorgeschichte einmal aufschreiben bin hier aber auf so und so viele Zeichen begrenzt. Falls ihr den Link zu dem Forumsthread (hilferuf.de) haben wollt, sagt es ich füge ihn dann ein, falls es hilft ein klareres Bild zu zeichnen.

Schule, Freundschaft, Geburtstag, Liebe und Beziehung, 18 Geburtstag, keine lust, hilfe
2 Antworten
Welche Konsequenzen gibt es wenn ich eine rote Ampel beim Linksabbiegen in der Probezeit überfahre weil ich keine Haltelinie gesehen habe (ohne Behinderung)?

Hallo Leute. Ich habe vor ca. zweieinhalb Wochen meinen Führerschein bekommen. Heute ist mir etwas komisches passiert. Ich bin eigentlich eine echt vorsichtige Fahrerin und gehe nie wirklich irgendwelche Risiken ein... Die meisten Autofahrer hupen meistens auch hinter mir, weil ich mich zu sehr an die Regeln halte :( Naja, auf jeden Fall bin ich heute auf eine Kreuzung zugefahren, und habe gesehen dass es rot ist, ich wollte links abbiegen, ich bin auf jeden Fall langsamer geworden, weil ich anhalten wollte, aber ziemlich irritiert war. Es gab einen extra Linksabbieger-Fahrstreifen,nur das Problem war, ich habe die Haltelinie nicht gesehen, beziehungsweise meiner Meinung nach nicht wahrgenommen. Ich weiß nicht genau, wie mir das passiert ist, nur dachte ich halt das am Ende des Linksabbieger Fahrstreifens wie gewöhnlich eine Haltelinie sein wird, weil der Fahrstreifen anders als bei den Geradeaus oder Rechtsfahrern weiter ging... Als ich dann mal hochgeguckt habe, habe ich gesehen, dass ich die Ampel gar nicht mehr sehen konnte. Ich bin aber direkt stehen geblieben, und habe auch soweit ich mich erinnere niemanden behindert und wurde nicht geblitzt (hoffentlich). Ich war so irritiert, ich bin danach sogar nochmal die Strecke lang gefahren, aber irgendwie konnte ich es nicht mal mir selbst erklären. Ich bin echt in Panik gewesen, weil ich noch in der Probezeit bin... Was wird das für Konsequenzen haben? Ich bin auch erst weiter nach vorne gefahren, als ich gesehen habe, dass der Gegenverkehr angefahren ist...Ich habe sogar nochmal über Google Maps versucht nachzuschauen, nur mit meinem Glück gab es genau für diese Stelle keine Aufnahmen :(

Auto, Führerschein, Probezeit, Verkehrsregeln, Konsequenzen, Probezeitverlängerung, rote Ampel, Auto und Motorrad, hilfe
3 Antworten
Darf ich das als Minderjährige16?

Hallo! :-)

Meine Eltern und ich hatten vereinbart, dass ich jeden Monat eine bestimmte Summe kriege was als ,,Klamotten Geld & für Kinobesuche und sonstiges“ genutzt wird. Damit die ihre Ruhe haben. Nun haben die das nur für den Monat getan als es vereinbart wurde und das häuft sich jetzt schon seit 5 Monaten und ich frage jedesmal nach wann ich das Geld nun erhalte und jedes mal kommt nur ,,bald“ ,,nächste Woche“ usw. ! Dementsprechend brauche ich denn auch mal neue Klamotten ... dann frage ich nach ob ich das haben darf und werde nur angeschrien. Nun habe ich nur noch 2 Hosen, da langsam alle kaputt gehen (die Hosen die ich vor 2 Jahren schon gekauft habe). Meine Frage, können die mir sowas vorenthalten bzw. das häufen lassen und dann sagen das ich kein Geld kriege denn und alles?

Bevor jetzt welche kommen wegen meinem Taschengeld, könne es mir ja auch davon kaufen. Ich kaufe mir davon Klamotten aber Bedacht.... da ich mir leider auch Mittagessen kaufen muss. Hier wird mir nichts zum Mittagessen gemacht und die meiste Zeit haben wir auch nichts zum Essen. In der Zeit wo Mittag ist, fahren die irgendwo hin und schlagen sich den Magen voll und ich kann zusehen.

Jugendamt ist glaube ich keine Wahl denn ich habe schon ein Betreuer und der schaut mich nur doof an und wechselt Thema.

Wir bekommen auch mehr Geld für mich da ich ein Pflegekind bin. (Großeltern)

Geld, Eltern, Jugendamt, pflegekind, Mittag, hilfe
3 Antworten
Komischer Traum... Schlafwandeln?

Heyy Leuts, also ich bin gerade dezent verschreckt. Ich bin w/16 und ich hatte vorher noch nie sowas wie Schlafwandeln gehabt. Meine Eltern und meine Schwester haben mich oft darauf angewiesen, dass ich im Schlaf lache und auch rede (also wenn ich schlafe, kann ich mit einer nichtschlafenden Person problemlos einen Dialog führen... weird). Meine Schwester hat gestern neben mir gepennt und hat mir im Nachhinein gesagt, dass ich eine sehr lange Zeit gelacht habe, aber vor einer Woche ist etwas richtig Seltsames passiert:

Ich musste neben meinem Neffen liegen und auf ihn während seinem Schlaf aufpassen, weil er schon einmal vom Bett gefallen ist (es ist alles okay, er hat davon keinen Schaden abbekommen, aber seitdem haben wir Angst und lassen ihn nie alleine) und ich war so sehr müde und irgendwie die letzten Monate so gestresst gewesen, dass sich alles aufgestaut hat und ich einfach neben ihm eingeschlafen bin.

JETZT KOMMT'S: Ich habe irgendwie geträumt, dass er aufgewacht und aus dem Zimmer gegangen ist (das macht er wirklich manchmal) und es hat sich so real angefühlt, dass ich ihm während meinem Schlaf folgen wollte. Ich weiß noch, dass ich (während ich weitergeträumt habe, dass er in ein anderes Zimmer geht) mich aufgerichtet hab und mich dabei auf dem Bett (im Traum) abgestützt habe. Ich habe das allerdings erst dann bemerkt, als mein Neffe mich tatsächlich geweckt hat. Als ich dann wach war, habe ich gemerkt, dass ich mich auf seiner Hand abgestützt habe, die in meinem Traum eigentlich nur ein Bett gewesen ist und ich befand mich aufrecht sitzend wie in meinem Schlaf. Ich hatte schon das eine Bein auf dem Boden platziert.

Es ist kompliziert zu erklären, ich hoffe ihr habt mein chaotisches Erlebnis verstanden. Ist es nun sowas wie ein ansätzliches Schlafwandeln gewesen oder nicht?

Bitte nur ernstgemeinte Kommentare.

Dankeschön und schönen Tag/ gute Nacht noch!!

Freundschaft, Psychologie, Gesundheit und Medizin, Liebe und Beziehung, Psyche, Schlafstörung, schlafwandeln, hilfe
3 Antworten
Ich möchte eigentlich keine Geschenke zum Geburtstag?

Hallo Leute, Ich (18J,M) werde am Wochenende 19 Jahre alt....

Ständig werde ich von meinen älteren Geschwistern gefragt was ich will.

Es ist nur, ich will eigentlich nichts von denen.

Immer wenn ich mir als Kind was gewünscht habe, wurde ich dann angemeckert, da ich ja nur angeblich Spiele usw. oder eine Nintendo DS wünsche.

Wenn ich was technisches haben möchte, dann bekam ich das nie.

Immer wurden meine Wünschen von Geschenken abgelehnt.

Trotzdem werde ich immer noch gefragt, was ich will.

z.B. meine 2. älteste Schwester "Warum wünschst du dir keinen Fahrrad?

meine älteste Schwester "Da ich nicht weiß, was du dir wünschst, bekommst du Geld und kannst es im Urlaub ausgeben.

Aber wünsche dir keine Spiele oder Konsolen, du bist nämlich alt genug und solltest endlich mal eine Freundin finden."

als ich meiner ältesten Schwester und meinen Eltern erzählt habe, was ich von meiner 2. ältesten Schwester gewünscht habe, hat sie mir so was ins Gesicht gesagt

Meine Eltern selbst haben mir noch nie etwas geschenkt und befürworten das was meine Schwester gesagt hat... :(

Ich möchte deswegen meine Geburtstage erst recht nicht feiern, da mich das einfach nur langweilt....

Wie soll ich denn damit umgehen? soll ich etwa so tun, als ob ich glücklich wäre?

Und ich habe absolut keine lust auf die Feier, da sie für mich bedeutungslos und man nur pure Zeit damit verschwendet...

Seitdem hasse ich meine Geburtstage wie sonst was...

Familie, Freundschaft, Geschenk, Geburtstag, Eltern, Psychologie, Feier, Geschwister, Hass, Liebe und Beziehung, Psychologisch, hilfe
4 Antworten