Ich 22 keine Freunde, sozial unfähig, jedes Wochenende Stubenhocker seit 2013, ich ertrage das nicht mehr, wer kann mir helfen, bin in der Zeit zurückgeblieben?

Habe Depression seit 2013, Psychotherapie brachte nichts! Ich weiss nicht mehr, wer ich bin und verliere immer mehr an meiner Identität. Jedes Wochenende sperre ich mich in meinem Zimmer ein, habe Schwierigkeiten zu konzentrieren und zuzuhören. Deswegen verhalte ich mich auch kindisch, wie ein Jugendlicher, mit hoher Stimme. Es ist unfair, wieso nur ich, ich rauche & trinke nicht, hatte nie eine Beziehung, Sex oder jemanden geküsst. Bin im Leben zu ängstlich, tollpatschig, ahnungslos, einfach ich kriege nichts mit. Wenn ich ein Hobby finden würde, denken andere sicher, dass ich zu kindisch und unreif und zu verwöhnt bin und das stimmt auch. Bin leider zu sensibel, agressiv und rachesüchtig geworden. Ich war nett & der anständigste Kerl in der Klasse, aber die Anderen machten sich über mich lustig, über mein ahnungsloses Wissen, seitdem verliere ich immer mehr an Wissen und weiss nicht was richtig & was falsch ist. Deshalb habe ich sehr Angst vor mir selber & vor der Menschenmenge. Ich habe Misstrauen gegenüber allen, dass wenn ich neue Leute kennenlerne, die mich wegen meiner mangelnden Wissen im Leben, mich ähnlich wie damals behandeln würden. Das ist der Grund, weshalb ich mich vor Menschen verdrücke, ich bekomme eine Art, wie Bauch-& Kopfweh mit Burnout, wenn ich lange denken muss, bevor ich was sage. War noch nie auf Partys / im Disko und möchte das eines Tages erleben, das Gefühl auch mal dort gewesen zu sein, vor mein Tod noch bald. Ich weiss nicht mal, was wahrer Spass ist, weil ich immer zu ernst & persönlich bin. Ich denke einer, wie ich verdient es nicht das Leben zu geniessen, ich weiss auch, dass ich ein kaltblütig bin, äusserlich verstecke ich meine dunkle Gefühle, wie ein Profi. Mit meinen Gleichaltrigen kann ich nicht mehr mithalten, dass weiss ich jedenfalls. Wollte ein Mal im Leben einfach durchgedreht, jedes Wochenende nach dem Feiern nach Hause kommen, passierte nie. Bin unfähig mit Leuten in meinem Alter zu diskutieren und fühle mich leer, Loch im Herz und kaputt. Ich habe mir geschworen, dass ich jetzt keine Beziehung möchte, bevor ich nicht mein Spass habe, ich will jedes einzelne Ding nachholen, egal was es koste. Mein Bedürfnis: Ich möchte den Spass auskosten, wirklich alles! Ich habe schon jetzt das Gefühl die Jüngeren überholen mich und und werden reifer als ich. Ich weine jedes Wochenende zuHause & hasse jede einzelne Moment, es zerfrisst meine Seele seit Jahren, wenn ich draussen einfach alle, vor allem die Jüngeren sehe, die Spass haben, welche ich nie hatte. Hat jemand eine vernünftige Antwort, was ich tun soll, ich weiss nicht mehr, echt jetzt? Wie kann ich mein Spass Erlebnis wiederhaben und lockerer sein, auch möchte ich mehrere Frauen auch kennenlernen? Ich drehe durch, andere zu sehen, wie Sie immer besoffen nach Hause kommen, in jeder Insta Meme Swissmem. Leider bin ich schon 22ig und somit das Ende für Spass, weiss nicht, was machen. Habe fast 5 Jahre alles im Leben verpasst, wenn es um Spass geht.

Leben, Spaß, Schmerzen, Freundschaft, Einsamkeit, Freunde, Tod, Psychologie, Emotional, gefühlschaos, Lebensfreude, Lebenssinn, leer, Liebe und Beziehung, Realität, Schüchternheit, Selbstmord, Sinn des Lebens, Stubenhocker, Suizidgedanken, Ungerechtigkeit, Wochenende, ängstlich, ernst, feiern gehen, hilfe benötigt, Zurückgeblieben
6 Antworten
Ex zum 2. Mal zurückgewinnen und um ihn kämpfen (Tipps)?

Hallo,

Mein Ex und ich waren insgesamt knapp über 3 Jahre zusammen. Letztes Jahr hat er schon einmal mit mir Schluss gemacht, weil er mit meiner Art nicht mehr klar kam. Ich war sehr auf mein Abitur fokussiert und unterdrückte ihn sehr. Kurz und knapp: ich bin nicht gut mit ihm umgegangen. Nach ca. 2 1/2 Wochen ohne Kontakt meldete er sich wieder bei mir und wir beschlossen nach ca. 4 Monaten es nochmal zusammen zu probieren. Es war alles soweit gut und wir waren beide sehr froh, wieder in dieser Beziehung zu sein, dennoch gab es auch oftmals Streit, jedoch wegen banalen Sachen. Unser Problem bestand dann darin, dass er sich oftmals nicht mehr mit mir hinsetzen wollte und das kleine Problem schnell aus der Welt zu schaffen. Das häufte sich mit der Zeit schon sehr... Ein weiteres Problem war, dass mit der Zeit der Sex bei uns ausblieb, da ich innerlich mit mir ein Problem hatte, jedoch war das ein familiäres Problem, weswegen ich mich einfach innerlich nicht wohl fühlte und auch schlichtweg nicht mehr so viel Lust darauf hatte. Der fehlende Sex hat ihn schon sehr gestört, jedoch hab ich ihm versprochen, dass sich das aufjedenfall ändern wird. Nach einem Streit vor 2 Wochen kam es dann schließlich dazu, dass er plötzlich meinte, er könnte nichts mehr für mich machen und wüsste nicht wieso...und er müsste darüber nachdenken, ob das noch ein Sinn mit uns hat. Wir beschlossen dann erstmal ne Pause einzulegen, jedoch hielt ich das einfach nicht aus und schrieb ihm die ganze Zeit, rannte ihm hinterher und jammerte vor ihm rum. Er trennte sich dann und ließ auch nicht mehr mit sich reden...ich blieb jedoch hartnäckig und wollte nochmal ein Gespräch. Dies wollte er aber nicht mehr. Er wurde dann auch ziemlich laut und schrieb mir auch nur noch, dass ich aus seinem Leben verschwinden soll und nie wieder kommen soll. Daraufhin blockierte er mich überall: whatsapp, Facebook und meine Nummer, sodass ich ihn nicht mehr anrufen konnte. Daraufhin ließ ich ihn dann sofort in Ruhe und hab ihm jetzt seit 2 Wochen nicht mehr geschrieben oder mich gemeldet

Einmal meinte er, er kann einfach nichts mehr für mich machen, dann meinte er, er stellt sich so seine Freundin nicht vor, dann hat er gesagt, es wäre nur noch Streit zwischen uns und darauf hätte er keine Lust mehr und dann hat er auch noch gemeint er würde mich nicht mehr lieben und er hätte keine Lust mehr etwas mit mir zu machen ( Zeit zu verbringen), obwohl er IMMER der war, der nach Treffen etc. gefragt hat. Das alles wirkte auf mich sehr verwirrend

Meine Entscheidung steht trotz alledem fest: Ich möchte noch einmal, um ihn kämpfen.

Nun weiß ich aber einfach nicht wie ich diesmal vorgehen soll. Er hat mich übrigens einen Tag nach der Blockierung überall wieder entblockiert.. das verstehe ich auch irgendwie nicht wirklich, da er ja meinte, ich soll aus seinem Leben verschwinden und nie wieder kommen.

Was meint ihr, wie ich vorgehen soll?

Liebe, Ratgeber, Freundschaft, Liebeskummer, Trennung, Beziehungsstress, ex Freund, Ex zurückgewinnen, Liebe und Beziehung, Trennungsschmerz, überzeugen, hilfe benötigt, hilferuf
4 Antworten
Bafög Fehler gemacht und nicht ich,was kann ich tun?

Ich hab seit August 2018 all meine Sachen beim Bafög abgeben. Ich wurde im selben Monat von meinem Vater rausgeworfen und hatte mich gleich bei meiner Mutter gemeldet.

Die melde Bescheinigung und eine Kopie mit meiner neuen Adresse wurde persönlich abgegeben und ebenfalls ein Brief dass ich nicht mehr mit meinem Vater lebe und nun mit meiner Mutter.

Ich wartete bis zu diesen Tag ging sogar persönlich hin aber meine Sachbearbeiterin meinte sie kann mir keine Auskunft geben da sie keinen Zugang zum rechnet hat und ich solle einfach weiter warten.

Ich habe eine email vor einem Monat allgemein ans Bafög Amt geschickt und sie antworteten mir heute und sagten mein Antrag wurde im Dezember abgelehnt weil ich nicht auf Briefe antwortete... Aber kein einziger kam an also ist es für mich offensichtlich dass meine Sachbearbeiterin meine Adresse nicht aktualisiert hat obwohl ich dort persönlich hingegangen bin.

Ich habe Monate gewartet und bin drauf angewiesen weil ich keine feste Unterkunft habe. Bei meiner Mutter bin ich nur für die ganzen Briefe gemeldet und alle anderen Briefe kamen an.

Habe ich trotzdem noch ein Anrecht auf Rückzahlung wenn das Bafög Amt den Fehler gemacht hat und nicht ich? Oder kann ich sie verklagen im schlimmsten Fall wenn sie ablehnen das Rückzahlen zu wollen. Ich bitte um Hilfe!!

Persönlich werde ich nochmal nächste Woche hingehen mit meiner Mutter ich würde mich aber gerne schon erkundigen

Geld, Recht, Rechte, BAFöG, Bafögantrag, hilfe benötigt
1 Antwort
Ist so ein Verhalten normal oder wie könnte man das deuten?

Diese Sache liegt bereits einige Jahre in der Vergangenheit, allerdings kann ich sie nicht vergessen, selbst wenn ich wollte.

Als ich jünger war (vielleicht 5. oder 6. Klasse) kannte ich ein älteres Mädchen mit der ich zur Schule ging und lose befreundet war. Sie war zwei Jahre älter als ich und vom verhalten her deutlich erwachsener. Sie lebte im gleichen Dorf wie ich und mochte ähnliche Sachen und da ich zu diesen Zeitpunkt nur sehr wenige Freunde hatte habe ich sehr zu ihr aufgeschaut und wollte unbedingt mit ihr befreundet sein, alleine nur weil sie älter war und damals galt es als "cool" und erwachsen ältere Freunde zu haben.

Wir hatten uns ein paar mal verabredet, sie bestand darauf das ich jedes mal zu ihr kommen sollte und die meiste Zeit war das harmloser Kram den 11 jährige halt so machen, zeichnen, schaukeln, Wii spielen. Aber ein Treffen war anders.

Es war Herbst und bereits dunkel draußen, aber aus irgendeinem Grund war ich immernoch bei ihr. Wir saßen in ihrem Zimmer und haben nichts getan, bis sie auf einmal sagte das sie mich messen müsste für ein Kleid das sie nähen wollte. Mir kam das schon etwas komisch vor, aber ich war kein besonders intelligentes Kind also stand ich auf wie sie gesagt hatte und hielt meine Hände ausgestreckt vor meinen Körper wie sie wollte. Dann passierte es.

Sie hatte ein dickes Plastikseil (wie die, die manchmal bei Springseilen sind) um meine Handgelenke gelegt und eine Schlaufe gezogen und noch bevor ich irgendwie reagieren konnte hatte sie mich auf ihr Bett geschubst und saß auf meinem Oberkörper. Ich war total überrascht von dem plötzlichen Sinneswandel und fragte sie mehrmals was das werden sollte, während sie versuchte meine strampelnden Beine aneinander zu binden. Ich kann mich nicht mehr genau erinnern was sie geantwortet hatte, aber ich glaube so hat immer wieder leise "Fesseln!", und "Alles gut, halt still!" gesagt. Ich war schon kurz davor zu weinen als ihre Mutter sie rief und sie das Zimmer verlies. Panisch befreite ich mich aus den Seilen und lief hastig die Treppe herunter ins Wohnzimmer um nicht mehr mit ihr alleine zu sein. Kurz darauf rief ich meinen Vater an um mich abzuholen.

Ist das komisch? Oder war ich in einer wirklich gefährlichen Situation? Ich bitte um ehrliche Meinung.

Schule, Verhalten, Freundschaft, Missbrauch, Freunde, Beziehung, Psychologie, Liebe und Beziehung, hilfe benötigt
9 Antworten
Brauche dringend Hilfe (familie)?

Hallo, !!!WICHTIG!!!BITTE LESEN!!!

ich selber habe kein Problem also bin 15 Jahre und ein Junge meine Freundin (14) hat er das Problem dass sie oft Probleme mit ihren Eltern hat also normalerweise dachte ich halt das man immer Überalles reden kann in der Familie also das war bei mir so ich denke schon das ich aus einem sehr guten und freundlichen Eltern Haus komme und halt bei meiner Freundin weis ich das nicht also wir sind halt seid 4 Monaten zsm die ersten 2 Monaten war eigentlich alles gut wenn’s Thema Eltern angeht ich war halt jeden tag bei ihr dann haben sich ihre Eltern mal beschwert dass sie zu wenig mit ihnen macht und ich zu viel mit ihr... wurde dann auch weniger vor 3 Wochen habe ich mich mit ihr 2-3 mal gesehen und manchmal auch nur für 3 Stunden oder am Wochenende halt länger und die Eltern von ihr haben immer mehr sich beschwert wurden auch immer lauter und momentan bin ich und meine Freundin im praktikum

sehen und dadurch garnicht in der Woche...

ihre Eltern haben auch oft gesagt dass die mehr mit der Familie machen soll usw und sie macht das halt meistens nicht weil wenn sie dann unten ist ist sie dann unerwünscht oder die würden eh nicht reden miteinander... so dann wollten wir uns eigentlich heute um 17 Uhr treffen sie wollte erstmal nach Hause und Bescheid sagen usw dann hat sie mit ihrer Stiefmutter gesprochen und natürlich wurde sie wieder laut angeschnauzt und irgendwann später hat der Vater sich eingeschaltet wurde sehr laut und seiner Meinung nach sagt sie immer das Freunde vor Familie geht (findet sie eigentlich nicht aber fühlt sich wohler nicht angeschriehen zu werden) und der Vater hat halt geschriehen dass sie garnicht mehr raus darf (denke darunter zählt auch treffen) und als sie mir das alles erzählt hat hat sie auch geweint und um ein kurzes Bild zu machen ich bin wie gesagt 15 und auch deutsch also ganze Familie genauso wie ihre und ihre Eltern sind halt 44 (Vater) und 29 (Stiefmutter) und ihre leibliche Mutter ist noch eine ganz andere große Nummer also was ich jetzt halt wissen will was ich da machen kann und hoffentlich liest sich jemand den ganzen Text durch ich danke jetzt schonmal für die Antworten

Familie, Freundschaft, Jugendliche, familienprobleme, hilflos, Jugend, Liebe und Beziehung, Probleme mit Eltern, hilfe benötigt
2 Antworten
wie kann ich wieder mehr vertrauen?

Halloo.

Ich bin 17 und es geht um meinen Freund(18), wir sind inzwischen seit 10 Monaten zusammen und ich liebe ihn wirklich.. Ich hatte bereits vor ihm einmal Gefühle für einen jungen mit dem ich nur etwas hatte (nur rummachen). Seit ich dann meinen jetzigen Freund kennengelenrt habe, kenn ich ein Gefühl, welches ich so noch nie für jemanden empfunden habe.

Es fällt mir aber besonders in letzter Zeit extrem auf wie skeptisch ich ihm gegenüber bin.. Dafür gibt es auch gute Gründe.

Ich habe ihm beim Fortgehen kennengelernt und war an dem Abend eine von 10(!!) aufrissen.. weiter gehts dann das er am anfang der kennenlernphase sehr viel von seiner ex freundin geredet hat, dass sie ihn so verletzt hat. Dann sind wir zusammengekommen hatten beide unser erstes mal miteinander und alles war wunderschön. gleich paar wochen nachdem wir zusammengekommen sind hab ich auf seinem handy eine nachricht von seiner ex freundin mitlesen können in der stand, dass es gestern total schön war. anfangs meinte er das er nur etwas mit ihr trinken war. 2 stunden später wurde er schwach und hat mir erzählt das er sie bei der ubahn geküsst hat. Angeblich aus Rache. Seit dem Moment durfte ich durchgehend immer an sein handy er hat sie überall blockiert und is jede freie minute die er hat bei mir. wenn er mal nicht kann snappen wir und daher kann ich auch sehen mit wem er wirklich wo ist. Nach diesem riesigen streit war es aber noch nicht getan. Im sommer wollten wir gemeinsam mit seiner und meiner freundesgruppe fortgehen. Leider wurde ich krank und habe ihn alleine gehen lassen worauf hin ich 2 wochen später ein video von einem freund von ihm bekam, wie er mit einer anderen rumgemacht hat. als ich daraufhin gesagt habe, dass ich das nichtmehr kann ging es ihm so dreckig wie noch nie. mir natürlich auch. ich habe dann alle freunde von denen ich wusste das er mit ihnen einmal alleine fort war, gefragt ob sie so ähnliche sahcen wissen und habe sogar dann 2 weitere geschichten erfahren. das er einmal geküsst wurde sie aber wieder weggedrängt hat und das er einmal mit einer getanzt hat.

Viele werden mich warscheinlich als komplett dumm und naiv betrachten das ich ihm das verziehen hab aber es ging mir ohne ihm so schlecht und wir hatten auch so unendlich viele gemeinsame sachen erlebt die wir so gut gemeister haben. sein bester freund verstarb einen monat nachdem wir so gesritten hatten. weiters ist mein vater am anfang unserer BZ verstorben. Wir hatten also gemeinsam wirklich schwierige aber auch wunderschöne Zeiten.

falsch, Beziehung, eifersuechtig, ratlos, unglücklich, Unsicherheit, Vertrauen, hilfe benötigt
4 Antworten
Freund ist traurig und distanziert sich von mir, was tun?

Ich bin 16, mein Freund ist 17. Wir führen eine Fernbeziehung (Hamburg - Schleswig Holstein). Es ist keine extreme Fernbeziehung, aber ein anderes Bundesland, was alles schwieriger macht.

Wir sind insgesamt 7 Monate zusammen (bzw. 5 Monate),denn wir waren schon 2 mal getrennt.. Diese Trennungen haben vieles geändert. Ich liebe ihn immer noch wie davor, aber er benimmt sich einfach anders. Wir schreiben weniger, er gibt mir nicht mehr so oft Komplimente usw.. Aber ER war der, der sich nach der zweiten Trennung(die auch er ausgelöst hatte) wieder gemeldet hat. Er hat mir auch gesagt, dass er nie aufgehört hat mich zu lieben und es einfach nur eine stressige Zeit war.

Ich bin übertrieben fröhlich, dass wir wieder zusammen sind und versuchen alles auf die Reihe zu bekommen. Mir gefällt aber nicht, wie wir miteinander umgehen, wenn wir kein Treffen haben, sondern eben weit entfernt voneinander sind. Früher, da haben wir wirklich viel und detailreich geschrieben, heute ist es auf jeden Fall das Gegenteil davon..

Er ist so eine Person, die durch vieles kämpfen muss. Zb. leben seine Eltern nicht mit ihm, sondern in einem anderen Land, er vermisst sie schrecklich. Früher wenn es ihm garnicht gut ging, schrieb er mich an.. Ich habe ihm Halt gegeben usw. Dann war er meistens wieder gut gelaunt, heute ist es eben anders. Ich glaube er verheimlicht es mir wenn es ihm schlecht geht.

Die Trennungen haben alles durcheinander gebracht, sodass ich manchmal denke er denkt für einen Moment ich sei eine Fremde Person. - Unser nächstes Treffen ist in 2 Tagen. Ich hole ihn quasi von der Schule ab und wir fahren dann zu ihm. Mein Plan ist, mit ihm ernst über unsere Beziehung zu sprechen. Ihm klar zu machen, dass er mir wichtig ist und die Trennungen alles durcheinander gebracht haben und wir realisieren sollen, dass wir uns doch lieben und alles gut sein kann, ich möchte ihm klar machen, dass er mir vertrauen kann und, dass ich immer bei ihm bin... und ich will ihn fragen was unsere Beziehung ihm bedeutet usw..

Habt ihr vorschlage was und wie genau ich etwas sagen kann, damit unsere Beziehung wieder mehr kraft bekommt ?

und wie soll ich mich per WhatsApp zb verhalten bevor der Tag kommt wann wir uns treffen? wie gesagt wir schreiben halt wenig. Soll ich nichts schreiben oder was schreiben und so tun als wäre alles guT?.. das ding ist ich sehe ja ,dass bei ihm alles nicht gut ist

und ja ich stelle viele fragen, ich sollte selber die Antworten wissen, aber ich bin ein Mensch der ZU VIEL über alles nachdenkt, deshalb fast explodiert, bitte einfach helfen, vielen dank :

Liebe, Freundschaft, Angst, Stress, Mädchen, Liebeskummer, Gefühle, Beziehung, Trennung, Gedanken, Junge, Emotionen, Fernbeziehung, Jugend, Liebe und Beziehung, nachdenken, Paar, Partner, Partnerschaft, Problemlösung, Streit, Treue, Vertrauen, Distanz, hilfe benötigt, hilfe-gesucht, hilferuf
2 Antworten
Hilfe, mein Freund checkt nix...?

Ich 18 habe seit knapp 3 Monaten einen Freund 18. Er ist immer gut drauf und kann mich sehr leicht zum lachen bringen. Bevor wir eine Beziehung hatten war er immer für mich da, und hat sich um mich gekümmert und immer nachgefragt wenn etwas los war. mittlerweile ist das eher weniger der Fall. Zum Beispiel hatte ich einen ganz Tag keine sms von ihm bekommen obwohl ich ihm geschrieben hatte, ich dachte er ignoriert mich aber am nächsten Tag haben wir festgestellt dass er nicht alle sms von mir bekommen, nur ein paar, und er hat mir gezeigt dass er geantwortet hat aber ich es nicht bekommen. Also ein missverstaendis. Des weiteren wenn ich mit ihm über meine Probleme reden mochte antwortet er mit oh oder mir ist kalt. komm her. Letzte Woche hatten wir mega viel stress. Ein Kumpel hat mir erzählt, dass mein Freund etwas mit einer Freundin von mir hatte und sie angeblich in eine Beziehung mit ihm gezwungen hat. Als ich ihm darauf angesprochen hatte sagte er nein. Ich war wütend und dann hat er mich gefragt ob er mich alleine lassen soll und ich meinte ja. An diesem Tag hab ich nicht mehr geantwortet auch als er geschrieben hatte dass ich mich melden soll wenn ich wieder schreiben will. Am nächsten Tag hab ich ihm dann guten morgen geschrieben und nur "morgen" zurück bekommen und auf die Frage wie es ihm geht kam nichts mehr. In der Mittagspause in der Schule kam er dann zu mir und meinen Freunden und fragte mich wie es mir geht. Ich war mega angepisst und meinte mit einem Lacheln dass es mit gut geht. Daraufhin ist er zu meiner Freundin und hat sie gefragt aber sie hat nicht drauf gegeben und ihn ignoriert. Er saß dann im selben Raum mit uns hat aber spiele am handy gespielt. Ich bin aus dem Zimmer gestürmt, auf Klo und hab das heulen angefangen. meine Freundin kam mir hinter her, nach 10 Min sind wir Zuruck ins zimmer. Er saß immer noch dort, hat nur kurz hergeschaut und hat dann weitergespielt. Er ist dann aus dem zimmer raus und ich bin weinend zusammengebrochen weil er sich nen sch* um mich gekümmert hat. Meine Freunde mussten ihn dann zwingen zurück gekommen und er hat mich gehalten bis ich mich beruhigt habe und ist dann wieder gegangen. Ein Kumpel hat mir gesagt dass er wütend auf mich ist weil ich ihm fur 17 h nicht geschrieben hatte. Paar Tage später hab ich mit ihm geredet habe. Ich hab ihm gesagt wie ich mich fühle wenn er sich nicht fur mich interessiert und wenn er unser Sexleben mit anderen teilt (JA das ist passiert...) Er hat so gut wie nichts gesagt, hat fast das weinen angefangen und hat mir versprochen daran zu arbeiten. Er meinte auch dass er mit mir mal ausgehen möchte. hat er bis jetzt aber immer noch nicht. Zu Weihnachten hatte ich ihm ein 365 day jar gemacht und hoffte dass er mir sagt welches er täglich aufmachte. er hat es nicht gemacht... und wenn ich ihn dann gesagt habe dass ich es gerne wissen mochte macht er es fur einen tag und vergisst es dann wieder

Liebe, Freundschaft, Beziehung, Liebe und Beziehung, hilfe benötigt, hilfe-gesucht
8 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Hilfe benötigt

Instagram Bild wird nicht angezeigt?

3 Antworten

Sind meine Bluetooth-Kopfhörer kaputt - JBL T110BT?

4 Antworten

Instagram gegenseitige blockade aufheben?

1 Antwort

Epic Games Launcher kann nicht gelöscht werden?

3 Antworten

Bosch Inkasso?

5 Antworten

Durchfall durch umstieg auf E-Zigarette?

4 Antworten

Haus des Geldes - Abimotto?

1 Antwort

Snapchat beim S8 schwarze balken?

2 Antworten

Wie kann man bei zaful etwas zurückschicken?

3 Antworten

Hilfe benötigt - Neue und gute Antworten