Herz, Rücken und Psyche

Ich muss mich doch jetzt mal hier öffnen .. Zu mir ich bin 17 Jahre alt. Mein Problem hat vor circa einem Jahr begonnen. Zu der Zeit habe ich viele Energy Drinks getrunken und hatte morgens im Bus plötzlich Herzrasen, Herzstechen und mir wurde schwarz vor Augen .. Ich hatte richtige Angst zu sterben ! Ich war beim Arzt und der sagte direkt, dass das an Energy Drinks liegt ohne, dass ich diese erwähnt hatte und er hatte Recht. Ich trinke seitdem keine mehr und es war anfangs auch gut, ich hatte keine Beschwerden mehr. Dann vor einem Monat wurde es richtig schlimm, ich habe auch seeehr viel Kaffee zu der Zeit getrunken und Zack war ich im Krankenhaus, weil es so schlimm wurde ("Ruhepuls" von 180) Dort war ich zwei Tage. Es wurden EKG, Langzeit-EKG, Belastungs-EKG und Ultraschall sowie Blut- und Urintest gemacht ... Alles unauffällig, Herz kerngesund lediglich ein Hormonwert der Schilddrüse zu hoch. Man entließ mich mit den Worten "Mein Herz sei top in Schuss und es deutet nichts auf eine organische Ursache. Ich solle lediglich in drei Monaten nochmal zum Hausarzt aufgrund des erhöhten Schilddrüsenwertes. Seit dem wurde es aber nur minimal besser. Jeden Tag habe ich Panik vor einem Herzinfarkt und male mir aus, dass im KH etwas übersehen wurde .. Das Herzstechen und dieses "unwirklichkeitsgefühl wurde auch nicht besser also bin ich zum Heilpraktiker meines Vertrauens gegangen. Dort wurde ich ersteinmal eingeränkt und es wurde ein Hohlkreuz diagnostiziert und, dass die Symptome alle von der Wirbelsäule kommen und ich mich durch Panikattacken extrem reinsteigern würde weil ich wirklich jedesmal denke ich habe einen Herzinfarkt und sterbe. Also lange Rede kurzer Sinn ... Was kann ich gegen meine Panik machen ?! Mache mich echt verrückt ! Wegen meinem Rücken bin ich in der Krankengymnastik. Hoffe hier kennt sich jemand mit Panikattacken aus ..

Angst, Herz, herzprobleme, Panikattacken, Herzstechen
4 Antworten
stechender Schmerz linke Brust, Atemnot, Übelkeit, schwindelgefühl

Hallo zusammen, seit Weihnachten habe ich immer wieder Atemnot und Herzrasen. Ich war schon zweimal deswegen im Krankenhaus und bei mehreren Ärzten, jedoch wurde ich da immer schnell wieder abgeschoben weil ich erst 21 bin und da nichts ernsthaftes dahinter stecken kann. Ich musste schon fast darum betteln überhaupt ernst genommen zu werden. Ein Hausarzt hatt ein Belastungs- und Langzeit ekg mit mir gemacht. Beim Langzeit ekg wurde festgestellt das ich Zusatzschläge habe, die jedoch nicht dramatisch sind. Da dachte ich das, das wohl der Grund gewesen ist. Aber später hatte ich immer wieder starke stechende Schmerzen seitlich und unterhalb der linken Brust. Dazu kam das ich starke Magenbeschwerden hatte,also Blähungen und sodbrennen. Meine Ärztin meinte daraufhin das die schmerzen in der Brust vom Magen kommen und verschrieb mir Tabletten für den Magen. Meinen Magen gehts zwar jetzt besser, wobei der auch nicht 100% Ruhe gibt, aber die Beschwerden werden immer schlimmer. Ich habe immernoch Atemnot und stechende schmerzen in der brust dazu kommt das mir immer öfter richtig schlecht ist und ich unter Schwindelgefühl leide. Ich merke auch das mein Herz bei der kleinsten Bewegung richtig rasst und in extremer Belastung beim Sport, hatte ich so ein Gefühl als würde mein Herz austicken und mir wurde schwarz vor Augen. Ich weiß ich bin erst 21 aber ich hab tierische Angst das da etwas schlimmes dahintersteckt wie Herzinfakt. Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen... Danke

Gesundheit, Krankheit, Atemnot, herzprobleme, Krankheitsbild
2 Antworten
Schmerzen im Herz-Lungen Bereich

Gestern bin ich in der Früh von einem heftigen Schmerz aufgewacht. Ziemlich schnell hab ich festgestellt, dass er vom Atmen kam. Der Schmerz ist so stark gewesen, dass ich keine Luft mehr holen konnte. Ich bin davon ausgegangen, dass ich mich beim Schlafen verlegt haben muss, oder ähnliches. Doch trotz völlig gerader Haltung hielt der Schmerz durchgehend an. Ich kann ihn auch sehr schlecht vermeiden, weil er nicht nur beim atmen auftritt, sondern zusätzlich bei folgenden Bewegungen, Tätigkeiten etc.: beim vorbeugen (komischerweise kann ich mich jedoch fast schmerzfrei nach hinten beugen), beim Drehen des Oberkörpers, und vor allem wenn ich mich auf meine linke Seite lege (dazu muss ich nicht einmal atmen, der Schmerz ist dann instant so schlimm, dass mir schwarz vor Augen wird. Zusätzlich hab ich auch festgestellt, dass mein linker Arm nun ständig kribbelt, und auch schwerfälliger ist als normal. Ihn oben zu behalten tut zwar nicht weh, aber es ist sehr sehr ermüdend. Der Schmerz ist auch über Nacht geblieben, und nun bin ich mir nicht mehr sicher, ob es sich hier wirklich nur um eine Verspannung handelt? der Schmerz tritt gleichermaßen am rücken in Höhe des Schulterblattes auf, aber eben auch direkt im Herzen, und zeiht sich langsam über die Schulter in den Arm. Ich hatte noch nie Probleme mit dem Herzen, etc, und bin auch erst 21. Ich betreibe auch regelmäßig Sport und ernähre mich sehr gesund und ausgewogen. BITTE KANN MIR HIER JEMAND HELFEN??? :(

Schmerzen, Herz, atembeschwerden, herzprobleme, Lunge, Schulterschmerzen
1 Antwort
komisches herzgefühl?!

Hallo, nein, dass hier soll keine frendiagnose werden oder sonst etwas!

also, ich habe hin und wieder so ein komisches gefühl in der herzgegend. letzte woche beim sport unterricht hat mein herz nach dem joggen immer mal wieder einen schlag ausgesetzte und dann weiter geschlagen, heute im musik unterricht habe ich aufeinmal gemerkt, wie es einmal kräftig geschlagen hat und dann habe ich gar nichts mehr gefühlt. dann ist so ein komisches kribbeln durch meinen körper gegangen, herz wurde kurz schneller und dann war alles wieder normal. weis jemand was das vlt. sein könnte?! Ich würde gerne mal zum artzt gehen, aber meine mutter meint das wäre alles nur einbildung und ich wäre kern gesund! eig. habe ich ja auch keine beschwerden, ich bin normalgewichtig, treibe vieeeel sport und ernähre mich gesund. in meiner Familie sind außerdem auch keine krankheiten wie krebs etc. vorhanden. bei meiner mutter bestand mal ein verdacht auf ein loch im herzen, aber da wurde bei meiner geburt etwarnt. ich habe schon vermutet, dass es mit stress zusammen hängen könnte. mein vater ist alkoholiker und benimmt sich auch dementsprechend...könte doch daher kommen.

was kann ich denn tun?! Meine mutter sagt dann zwar irgendwann immer "oke, leg nen zettel hin wir gehen zum artzt" aber auch mit zettel macht sie keinen termin. Alleine gehen...weis nicht ob das geht...außerdem verbietet sie es mir regelrecht und meint ich soll nicht so nen unsinn erzählen.Ich mache mir jetzt voll die gedanken nen herzinfarkt oder so zu bekommen :O

Was kann dass sein?! Vermutungen(Ich weis dass das keinen AB ersetzt) oder kann ich auch mit 15 alleine zum artzt bzw. kardiologen gehen?

LG

Jugendliche, Herz, Kreislauf, herzprobleme, Kardiologe
1 Antwort
kiffen-herzprobleme etc.

Habe vor etwa einer Woche gekifft ( 3 Joints Haze) am Freitag 2 und am Samstag einen. Am Freitag war ich gut drauf und mir ging es Körperlich soweit gut und habe danach sogar noch Alkohol getrunken. Am Samstag jedoch ging es mir nach dem Joint nach etwa 2 Stunden nicht mehr so gut und habe Angst, Panik und Herz rasen und schmerzen bekommen. Diese Zustände hatte ich am nächsten Tag und den darauf folgenden Tag immer noch, das ich sogar dachte, dass ich einen Herzinfarkt bekomme und bin darauf hin sofort zum Arzt gefahren. Als ich dem Arzt von meinen Problem erzählte meinte er " ob ich Cannabis nehmen würde und ich sagt ja nur ganz selten, das letzte mal vor 2 Tagen! Der Arzt sagte dann das ich einen sogenannten Flashback hätte der bis zu 8 Wochen anhalten könne das sich Restbestände in Fettzellen festsetzen und diese sogenannten Flashbacks hervorrufen. Oder das ich gemischtes Zeug geraucht hätte wie zb mit LSD oder Ecstasy was reingespritzt wurde ?? Naja auf jeden Fall geht es mir immer noch nicht wirklich besser obwohl der Arzt ein EKG gemacht hat und gesagt hat das mein Herz in Ordnung sei...ich habe immer noch Panikarttacken und Herzschmerzen und rasen auch schmerzen im Brustbereich und im Arm und Rücken und Essen kann ich auch kaum noch etwas...gekifft habe ich sei dem auch nicht mehr außer normale Zigaretten....kann das vllt mit dem Rauchen etwas zu tun haben oder hat vielleicht jemand selbe Erfahrungen gemacht würde mich über eine Antwort freuen

PS: Werde definitiv keinen Joint mehr anrühren und würde es jedem Empfehlen der solche oder ähnliche Erfahrungen im Bezug des Kiffens gemacht hat!

Gruß Kevin

Angstzustände, brustschmerzen, herzprobleme, kiffen
9 Antworten
Ist mein Herz komplett in Ordnung solange der Blutdruck stimmt?

Hallo. ich habe in letzter Zeit ziemlich Probleme mit meinem Herzen.Entweder sticht es oder es stolpert.Ich muss dazu sagen das ich vor ca .2-3 Monaten ins Krankenhaus eingeliefert wurde, weil mein Puls ziemlich hoch lag und mir kalt wurde ( das angezogen und mit 2 Decken zugedeckt ).Mir wurde so kalt das ich begann zu zittern, am ganzen Körper.Im Krankenhaus wurde dann ein Langzeit- EKG angefertig wobei sie ca.2000 Aussetzer vom Herzen fanden, bis zu 2 sek.Außerdem wurde festgestellt das mein Puls in der Nacht auf 40 runterging und ich bin sicherlich kein Leistungssportler bin.Darauf wurde ein Herzultraschall gemacht, wo sie nix feststellten also alles i.O. bis auf das eine Ader etwas zu weit abstand, dies sollte man aber erst 1oder2 Jahre später nochmal checken lassen.Etwas später nach meiner Entlassung wurde mein HA ein Belastungs-EKG angefertig, alles i.O..Allerdings sollte man eins erwähnen und zwar das ich ungefähr 1 Jahr Cannabis konsumiert habe, erst unregelmäßig und dann kam es irgendwann zur physischen Abhängigkeit und schließlich konsumierte ich jeden Tag.Mein eigentliches Problem ist das ich im Moment abunzu Herzschmerzen bekomme oder auch stolpern.Allerdings bin ich auch eine Person die sehr viel Angst empfindet, also Todesangst.Daher hänge ich auch oft an meinem Blutdruckmessgerät.Dort sind die Werte eigentlich immer normal sprich 125/80,ist mein Herz dann gesund?

Blutdruck, herzprobleme
6 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Herzprobleme