Hat schonmal jemand erfahrungen mit Hartz4/Sozialhilfe als Student gemacht oder Ahnung?

Hey!

Ich suche jemanden, der/die wie oben beschrieben Erfahrungen mit H4 o.ä. als Härtefall gemacht hat.

Zu mir:

Studentin, im Januar 31 Jahre alt, Abschlussprüfung im Februar 2018, seit August 2017 arbeitslos gemeldet, ALG1 abgelehnt da zu wenig Stunden (ok, verstehe ich..).

Mein Erspartes ist seit Oktober aufgebraucht. Wegen Krankheit konnte ich nicht arbeiten, bzw. musste das eine Jobangebot ausschlagen. Zurück kann ich auch nicht, da es eine Werkstudentenstelle war.

Ausserdem musste ich meine Wohnung untervermieten, da ich metaphorisch und buchstäblich nicht mehr auf eigenen Beinen stehen konnte. (Zumindest konnte ich in der Zeit endlich meine Abschlussarbeit schreiben.)

Ich darf meine Wohnung aber nur bis Ende 2016 untervermieten. Ausserdem, will ich auch einfach wieder in meinem zu Hause leben, mit meinem Hab und Gut da drinne. Bin gerade von der Familie abhängig die zum Glück gerade noch das Geld hat.

Weil ich nicht in meiner Wohnung wohnen kann, lebe ich gerade 600km entfernt bei meinen Eltern, bis ende Dezember. Am 14.12 bin ich wieder vor Ort und kann mich persönlich bei der ALG2 Stelle vorstellen und meinen Fall schildern.

Einen Job zu Januar suchen kann ich kaum, weil ich nicht vor Ort bin für Interviews. Ich könnte zwar im Januar nach einem Job suchen und würde dann auch zu Vorstellungsgesprächen eingeladen, aber ich muss mich in der Endphase ehrlich gesagt voll auf meine Abschlussarbeit konzentrieren. Die Krankengeschichte hatte mich echt nach hinten geworfen im Zeitplan. Und vom 1-11.2 bin ich nicht vor Ort, da ich an meiner Uni (in den Niederlanden) meine Abschlusspräsentation halten werde und avor noch mal ordentlich übe und die Präsentation vorbereite.

Kurz: So wrklich Chancen auf einen Job habe ich nicht...dazu kommt, dass ich wegen meiner Gesundheitssache nicht lange laufen kann und somit ach nicht so wirklich direkt wieder zurück in die Gastronomie kann. Wieso?: Knie Nr 1wurde gerade operiert und kann noch keine 12 Std/Schichten mitlaufen. Bei kurzen Strecken ist es schon echt nicht toll aber bewegung muss sein. Knie Nr 2 hat den selben Fehler der aber erst ab März behoben werden kann. Durch die Ruhe ist Kniw Nr2 wieder ganz ok, aber bei starker Belastung wird es wieder unbrauchbar und ich werde auch wieder unbrauchbar.

Beim besten Willen...wär meine Familie nicht, müsste ich endlos Schulden aufnehmen oder säße auf der Straße! Das muss doch ein Härtefall sein? Ich weiß nicht, wie ich meine Miete zahlen soll. Und mein Studium werde ich garantiert nicht kurz vor Schluss hinschmeißen! Kann ja auch nicht in deren Sinne sein.

Ich bin seit heute offiziell nicht mehr krank geschrieben. Im Sitzen könnte ich arbeiten, aber ich bin wie gesagt 15 Jahre in der Gastronomie gewesen und ich werde nicht so schnell einen Job innerhalb meines studierten Fachs bekommen. Das Bedarf einer anständigen Bewerbung mit Portfolio etc. (ein normales Anschreiben und Lebenslauf reichen da nicht).

h4, Hartz IV, obdachlos, Sozialhilfe, Student, Härtefall, Ausbildung und Studium
2 Antworten
[H4]Ausbildung in der Probezeit kündigen, soll ich das machen?

Hallo!

Also ich bin 18 und werde dieses Jahr noch 19. Meine Familie bezieht H4. ich bin seit dem 1.8 diesen Jahres in der Ausbildung zum Fachlagerist. Ich habe schon 3 von 4 Probemonaten der Probezeit um. Bin also gerade im 4. Monat. Allerdings ändert sich der Arbeitsinhalt nicht mehr und ich weiß praktisch so ziemlich alles was mich in der Berufsrichtung in meinem Betrieb erwartet. Und ich bin zu dem Schluss gekommen, das mir die Berufsrichtung einfach nicht taugt. Das Ist auch keine kurzschlussreaktion sondern ich hab mir schon ein paar mal gedacht, ob das überhaupt das ist was ich will.. Also ich finde die Arbeit nicht ätzend, aber sie macht mir einfach wirklich null spaß..

Da wären ein paar Punkte: - Mich erwartet dann doch sicherlich eine H4 Sperre für 3 Monate oder? Das finde ich ziemlich hart, das ich damit sozusagen "erpresst" werde nicht aufzuhören, weil meine Mutter dann zusehen muss wie sie klar kommt... Allerdings ist es auch wert mich durch die Ausbildung zu quetschen?

Was würdet ihr mir raten? Also ich bin wirklich motivationslos in bezug auf die Ausbildung.. ALso ich bin nicht Arbeitsfaul o.ä weil die Berufsschule z.b die ich am Dienstag & Freitag habe finde ich sogar ganz angenehm..

Was soll ich tun? Welche folgen hätte das? Hätte ich dann noch mit meinem Alter und einem Arbeitszeugnis(Welches eigentlich gut sein sollte, da ich bis jetzt nur gelobt wurde) noch chancen auf nen Schulplatz/Ausbildungsplatz fürs nächste Jahr?

Schule, Ausbildung, h4, abbrechen, Ausbildung und Studium, Beruf und Büro
7 Antworten
Hartz 4 : Bedarfe für Unterkunft können nicht gewährt werden - fehlender Hauptmietvertrag

Hallo!

Mal wieder Stress mit Harzt 4... Als ich vor wenigen Tagen meinen aktuellen Bewilligungsbescheid erhielt, staunte ich nicht schlecht, als ich dort nur etwa 250 Euro zugestanden bekam. (Und das kurz vor Weihnachten!) Vorallem, da ich mit meiner Miete sowieso schon arg im Verzug war. Im Kleingedruckten laß ich dann folgendes.

JOBCENTER: "Bitte beachten Sie: Bedarfe für Unterkunft können nicht gewährt werden, weil der Hauptmietvertrag von Ihnen nicht eingereicht wurde. Somit kann nicht geprüft werden, ob Ihre Miete zu Lasten Dritter erhoben wird."

Ich wohne als Untermieter in einer WG mit meinem Mitbewohner. Vorangegangen war eine Aufforderung vom Jobcenter, den Hauptmietvertrag der Wohnung vorzulegen - also den Mietvertrag zwischen VERmieter und HAUPTmieter der Wohnung. Eine Vorlage des Untermietvertrags genügte denen nicht. Da es sich laut meines Wissens hierbei - also bei der Aufforderung zum Einreichen des Hauptmietvertrags - aber um einen Verstoß gegen Datenschutzbestimmungen handelt (Herausgabe der Daten Dritter), habe ich zusammen mit meinem Mitbewohner (Hauptmieter) dem JC folgenden Text geschrieben und zukommen lassen:

WOHNGEMEINSCHAFT: "... zudem verweigere ich hiermit eine Vorlage des Hauptmietvertrags für die Wohnung in der ... Straße auf Nachfrage des Untermieters. Ich berufe mich hiermit auf SGB X § 67 a Abs. 3 laut welcher Sie verpflichtet sind einen konkreten Grund für ihre Datenerhebung zu nennen. Der pauschale Hinweis auf deine Mitwirkungspflicht nach § 60 SGB I und deren Folgen nach § 66 SGB I reichen dazu nicht aus, da es sich hierbei nur um eine Rechtsgrundlage handelt, jedoch nicht um den ebenfalls zunennenden Grund der Datenerhebung. Die Datenerhebung setzt eine Begründungspflicht nach § 67a Abs.3 SGB X und der damit verbundenen Aufklärungspflicht nach § 13 SGB I voraus."

Als Antwort kam dann der oben zitierte Text vom jobcenter. Hat jemand von euch einen Vorschlag, wie ich damit umgehen soll? Ich möchte denen nicht einfach den Hauptmietvertrag aushändigen, nur weil sie am längeren Hebel sitzen und mich damit auffordern rechtswidrige Sachen zu tun und die Daten Dritter heraus zu geben. ZUDEM ist vielleicht ganz interessant zu wissen, dass sich beim letzten jobcenter in Berlin genau die selbe Situation bereits schon einmal ereignet hat. Und damals habe ich mich genau so verhalten - aber erfolgreich!

Ich bin dankbar für eure Antworten!

ALG 2, ALG II, Arbeitsamt, h4, Hartz IV, Jobcenter
6 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema H4

Wieviel Kelvin Lichttemperatur (Farbe) sind bei PKW in Deutschland zulässig?

4 Antworten

Kia Picanto 2009 Glühbirnen wechseln?

2 Antworten

H4 Glühbirne - Fernlicht und Abblendlicht leuchten gleichzeitig?

4 Antworten

Was ist der Unterschied zwischen H4 Hotels und Ramada Hotels?

3 Antworten

Empfehlung für eine Lampe - Was ist der Unterschied zwischen HS1 und H4?

1 Antwort

Ich muss ca. 2 x im Jahr mein H4-Lampe an meinem Kangoo wechseln - also abwechselnd...kann das denn sein - ist das bei euch auch so?

5 Antworten

WIe lange zahlt das Jobcenter eigentlich die Miete wohnung

6 Antworten

Wie kann ich eine Maßnahme vom Jobcenter beenden?

5 Antworten

Boxspringbett in H4 oder H5 und welcher Topper

1 Antwort

H4 - Neue und gute Antworten