Ist bei uns ein gemeinsamem Freistellungsauftrag nach Heirat Pflicht?

Hallo,

meine Frau und ich haben letztes Jahr geheirat. Jeder von uns hat ein eigenes Girokonto, Bausparvertrag und ich habe zusätzlich noch ein Tagesgeldkonto und ein Depot. Durch die Investmentsteuerreform 2018 habe ich bei meinem Depot nun einen gemeinsamen Freistellungsauftrag über 1400€ gemacht, das war auch kein Problem.

Da ein gemeinsamer Freistellungsauftrag immer doppelten Aufwand bedeutet wollte ich nun gerne die noch freien 202€ (1602€ - 1400€) auf unsere anderen Konten mit weniger oder so gut wie keinen Zinsen mehr verteilen. zB. mein meinem Girokonto würde ich den Freistellungsauftrag gerne auf läppische 5€ reduzieren, da das bei 0,00x Prozent Zinsen ja locker reicht. Aber muss ich dafür ebenfalls einen gemeinsamen Freistellungsauftrag machen, oder kann ich einen getrennten machen? Das man bei Nutzung von über 801€ einen gemeinsamen machen muss ist mir klar, aber warum sollte es bei der Differenz zum ebenfalls nötig sein?

Habe schon viel im Internet danach gesucht, aber das richtige habe ich noch nicht gefunden. Lediglich das ab 2010 kein gemeinsamer mehr bei Eheleuten Pflicht ist habe ich heraus gefunden. Aber überall wird in den Beschreibungen davon ausgegangen das man mehr als 801€ an Zinsen bekommt.

In der Summe der getrennten und gemeinsamen sollten dann natürlich genau 1602€ rauskommen.

Ich hoffe das es hier jemanden gibt der sich damit wirklich auskennt und mir meine Frage beantworten kann.

Danke + Gruß

Steuererklärung, Freistellungsauftrag, Wirtschaft und Finanzen
1 Antwort
Zu viel bezahlte Kapitalertragssteuer bzw. Abgeltungssteuer zurückholen?

Hallo Zusammen,

ich checke gerade die Finanzen meiner Oma durch.

Sie ist Rentnerin und hat monatlich ca. 1400 Euro Rente + 250 Euro Witwen Rente.

Eine Steuererklärung muss Sie nicht mehr machen. Sie ist ca. 4 Jahre Rentnerin.

Sie hat ein Sparkonto bzw. einen Sparvertrag bei der Volksbank, welcher satte Bonuszahlungen (Kapitalerträge) erwirtschaftet. Es wurde versäumt ein Freistellungsauftrag (jährlich 801 Euro für Singles) einzurichten. Bei der Bank hat Sie auch keiner darauf aufmerksam gemacht. So führt die Volksbank jährlich auf die erwirtschafteten Zinsen & Boni fleißig die Kapitalertragssteuern + Soli + Kirchensteuer an das Finanzamt automatisch ab.

Auflistung:

Im Jahr 2014 gab es ca. 400 Euro Boni (Zinsen), davon wurden ca. 111 Euro Kapitalertragssteuer an das Finanzamt automatisch abgeführt.

Im Jahr 2015 gab es ca. 425 Euro Boni (Zinsen), davon wurden ca. 118 Euro Kapitalertragssteuer an das Finanzamt automatisch abgeführt.

Im Jahr 2016 gab es ca. 450 Euro Boni (Zinsen), davon wurden ca. 125 Euro Kapitalertragssteuer an das Finanzamt automatisch abgeführt.

Im Jahr 2017 gab es ca. 475 Euro Boni (Zinsen), davon wurden ca. 132 Euro Kapitalertragssteuer an das Finanzamt automatisch abgeführt.

Wären nach meinem Ermessen ca. 486 Euro zu viel gezahlten Ertragssteuern weil die jährlichen Erträgte jeweils unter dem Pausch-Betrag von 801 Euro fallen.

Wichtig: Der Sparvertrag ist der einzige Vertrag meiner Oma, der Kapital erwirtschaftet. Also es werden daneben keine weiteren Zinsen oder Sonstige Erträge erwirtschaftet.

 

Wie gehen wir nun am Besten vor, sofern überhaupt noch was zu machen ist?

Für 2018 haben wir direkt einen Freistellungsauftrag bei der Volksbank eingereicht.

 

Über jede Hilfestellung freue ich mich.

Beste Grüße

Sven

Finanzen, Steuern, Recht, Steuererklärung, Finanzamt, steuern sparen, Freistellungsauftrag, Steuerrückzahlung, Steuern absetzen, Wirtschaft und Finanzen
5 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Freistellungsauftrag

Welches ist das kontoführende Kreditinstitut? Und endet ein Freistellungsauftrag automatisch?

3 Antworten

Identifikationsnummer bei Freistellungsauftrag

2 Antworten

Wie viel Steuern muss man auf Erspartes zahlen?

8 Antworten

Haben Studenten eine "Steuer-Identifikationsnummer?

2 Antworten

Wo kann man eine Übersicht über seine Freistellungsaufträge erhalten?

1 Antwort

Zinserträge in Steuererklärung bei Freistellungsauftrag

3 Antworten

Verlobung Steuerklassen, Freistellungsaufträge?

5 Antworten

Freistellungsauftrag Sparkasse - Kann ich mir das auzahlen lassen? Privatperson?

5 Antworten

Freistellungsauftrag : Freistellungsbetrag, ist das der Anlagebetrag plus Zinsertrag?

5 Antworten

Freistellungsauftrag - Neue und gute Antworten