Eisenmangel-Ferritin niedrig,HB gut-Symptome?

Hallo,

Mein Hämoglobin Wert ist auf 14,1

Mein Ferritin Wert ist auf 11,1

Mein Hausarzt sagte auf einmal, ich habe keinen Eisenmangel mehr, kam mir jedoch sehr komisch vor, da ich Jahre lang unter Eisenmangel und deren Symptome leide und an meiner Lebensweise/Ernährung nichts verändert habe.

Symptome:

Schwindel, starkes Ohrensausen,Benommenheit,starker Haarausfall sowie juckende und schuppige Kopfhaut,Herzrasen(muss aber jetzt nicht vom Eisenmangel sein), brüchige Nägel, Blässe

Ich ging zu meinem Hautarzt, dieser sagte, Eisenmangel und meine Symptome würden ja auch passen, die ich ja selber schon seit mehreren Jahren verspürte.

Er meinte, dass mein Hausarzt wohl nur auf den HB(Hämoglobin Wert) geschaut hatte und deshalb meinte, dass ich keinen Mangel mehr habe und die Symptome von woanders kommen.

Und Ferritin bzw. der Eisenspeichervorrat ist somit leer.

______

Er verschrieb ein Eisenpräparat mit 50 mg Eisen pro Tabletten.

Dieses war mir aber zu teuer, eine Apothekerin hat mir nun Lösferron verschrieben.

1 Brausetablette entspricht 80 mg Eisen.

Sie Schlug vor, alle 2 Tage und jeden tag eine halbe Brausetablette einzunehmen.

________________________________

Meine Fragen, die mir jetzt so noch durch den Kopf schießen, die mir beim Arzt garnicht eingefallen sind...

  1. Fühlt man die Eisenmangel-Symptome auch, wenn der HB gut ist, aber der Ferritin Wert niedrig ist? Und somit keine Eisenspeicher vorhanden sind?
  2. Ist die Höhe der Eisendosis gerechtfertigt?
  3. Wenn ich das Eisenpräparat nehme, steigt ja auch der HB Wert, eventuell bis 18 und der Ferritin Wert wäre wieder im Normalzustand, ist es der HB dann nicht etwas zu hoch, der Norm wäre ja 16.
  4. Wie lange sollte ich nun das Eisenpräparat Einnehmen?

Mein Hautarzt meinte, mit dem Medikament von 50 Mg sollte ich, nachdem es aufgebraucht ist, mir weiter dieses Mittel verschreiben.

Jetzt habe ich aber das Lösferron 50 Tabletten - 80 Mg.

Lieber beim Hautarzt nachfragen?

_________________________________________

Medikamente allgemeinmedizin Eisenmangel Gesundheit und Medizin Eisenmangelanämie Ferritin Hämoglobin Eisenpräparate
4 Antworten
Was kann ich gehen dunkle Augenringe machen?

Hallo, ich habe im Laufe der Jahre dunkle Augenringe bekommen, die sogar noch viel dunkler werden mit der Zeit! Ich bin um meine Augen herum fast schwarz wie ein Panda!!!
Als kleines Kind hatte ich keine Augenringe und erblich/genetisch bedingt ist es auch nicht, da sonst niemand aus meiner Familie so dunkle Augenringe hat. Beim Arzt war ich vor 1 Jahr und meine Eisen- und Schilddrüsenwerte wurden untersucht, da ich mich auch über Haarausfall beschwerte. Ich habe keine Probleme mit meiner Schilddrüse, jedoch war mein Eisenspeicher viel zu niedrig. Meine Eisenwerte waren im Normbereich, aber meine Ferritinwerte (Eisenspeicher) eben nicht. Der Arzt führte meinen Haarausfall und meine Augenringe auf den viel zu niedrigen ferritinwert zurück. Ich musste daraufhin 2 Monate lang eisentabletten einnehmen, sodass sich mein eisenspeicher auffüllen sollte. Jedoch hat es nicht gehen meine Augenringe geholfen (genau so wenig gegen meinen Haarausfall) und ich bin schon seit jaaaaahren auf der Suche nach geeigneten Mitteln, da die Augenringe mich wirklich sehr belasten... ABER es hilft nichts!!! Ich schlafe genug, hatte nicht zu viel Stress, rauche nicht, ernähre mich mehr oder weniger gesund, trinke viel Wasser usw... ich bin echt am Ende meiner nerven. Wisst ihr was dagegen helfen kann? Habt ihr selber mit Augenringe Erfahrungen machen müssen? Auf Permanent Make up oder Hyaluron Säure würde ich zunächst einmal verzichten...  und stimmt es dass wasserstoffperoxid die Haut aufhellt? Wäre es zu riskant sich damit die Augenringe aufzuhellen? :(

Medizin Augenringe Arzt Eisen Gesundheit und Medizin Schilddrüse dunkle augenringe Ferritin
3 Antworten
Ferritin-Wert zu niedrig?

Hallo,

zurzeit mache ich in einer Studie wegen mein Herzfehler mit. Diese Studie beinhaltet auch ein Blutbild. Dieses wurde gemacht, und es wurde ein Eisenmangel festgestellt. Auch mein Ferritin-Wert liegt nur bei 7 (sollte laut Doc zwischen 10 und 210 liegen). Ich hatte vor ca 2 Jahren eine A-Typische Lungenentzündung dadurch auch eine Blutarmut und Wasser in der Lunge. Ich weis nicht ob das jetzt den Eisenmangel verursacht hat.

Ich habe mich schon im Internet informiert welche Symptome für einen Eisenmangel sprechen. Mit diese Symptomen kann ich mich auch weitgehend identifizieren.

Vor einiger Zeit habe ich schon mal Eisentabletten verschrieben bekommen nach meiner Lungenentzündung. Diese hab ich dann auch eine Zeitlang genommen. Da ich einen sehr empfindlichen Magen habe, habe ich sofort Bauchschmerzen bekommen. Deshalb habe ich die Tabletten nach dem Essen genommen, da ich diese da dann besser vertragen habe. Mit meinen Bauchschmerzen bin ich wieder zu meinen Hausarzt gegangen der den Eisenmangel auch schon runtergespielt hat, weil das ja normal sei bei jungen Frauen in meinen Alter, und habe ihn erzählt das ich die Tabletten nicht vertrage. Laut ihn bringt es dann gar nichts wenn ich diese Eisentabletten so nehme. Aber ich meine was bringt mir das wenn ich jeden Tag Bauchschmerzen habe? Eisenspritzen wollte er mir dann nicht geben. Und nun ist bei der Untersuchung rausgekommen das mein Eisen wieder gefallen ist. Aber laut ihn ist das noch normal und nicht schlimm.

Nun habe ich wieder angefangen die Tabletten zu nehmen, sogar zwei mal am Tag und nicht nur einmal. Aber ich habe nun ein paar Berichte im Internet gelesen, dass diese Tabletten nur helfen, wenn man einen leichten Eisenmangel hat. Aber ich denke mal da bin ich schon drüber hinaus.

Bis man das Eisen aufgebaut hat, hat man die Monatsblutung und dann ist das komplette Eisen wieder weg oder ein Großteil davon, da meine Monatsblutung auch noch sehr stark ist und auch sehr lang dauert hab ich die Befürchtung das mir das gar nichts hilft.

Nun weiß ich nicht was ich weiter machen soll.. Ich habe von extrigen Eisenzentren gelesen oder speziallisten. Vielleicht sollte ich mich da mal vorstellen.

Vllt. hat ja jem so was schon durchgemacht und kann mir iwie weiterhelfen.

Danke

liebe Grüße

Eva-Maria

Blut Eisen Gesundheit und Medizin Mangel Ferritin
1 Antwort
Unerklärliche Haarausfall seid Jahren auf der suche nach der Ursache!?

Alles hat vor über 2 Jahren angefangen mit meinem Haarausfall. Ich habe natürlich dann nach der Ursache gesucht. Vor 2 Jahren wurde mir erst einmal gesagt ich hätte Eisenmangel, dann habe ich dabletten genommen und nochmal Blut abgegeben , dann hatte ich keinen Eisenmangel mehr, aber meine Haare fielen trotzdemweiter aus. Dann wurde eine Mesotheraphie gemacht. Das hat nur kurzzeitig geholfen. Dann habe ich letztes Jahr im Juni eine Tinktur für die Kopfhaut bekommen , nämlich Minoxidil. Nach 2 Monaten hat die Tinktur endlich geholfen und ich hatte auch erstmal ruhe vor dem Haarausfall. Leider hat vor 4 Wochen der Haarausfall erneut begonnen, obwohl ich die Tinktur jeden abend verwende. Dann habe ich erneut eine Blutuntersuchung machen lassen + Ferritin, schilddrüse und Vitamin werte. Heraus gestellt hat sich dass ich unter einem sehr niedrigem Vitamin D mangel nehme. Nehme deshalb seit 2 Wochen hochdosierte Tabletten dagegegen. Dann hat mich der Hausarzt auch zum Endokrinologen geschickt. Dort wurde mir nochmal Blut abgenommen bezüglich Hormonwerte, Schilddrüsse ect. und nochmal Eisen (Ferritin). Dort hat sich herausgestellt das ich unter Vitamin D Mangel leide und das mein Eisenspeicher bei 40 lag normal wären aber 80 sagte sie. Komischerweise waren Ferritin bzgw. Eisenwerte beim Hausarzt sehr hoch, die lagen meine ich bei 70. warum sagt die andere Ärzt also die Endokrinologin ich hätte eisenmangel? Sie meinte ich soll Eisentabletten nehmen.

Jetzt bin ich ratlos habe ich etwa seid 2 Jahren Eisenmangel und deshalb fallen mir die haare aus oder wieso sagt jeder arzt was verschiedenes???

Eisen Gesundheit und Medizin Haarausfall blutabnahme Ferritin Haarausfall stoppen
2 Antworten
TK zahlt Eiseninfusion nicht!

Hi, ich bin echt am verzweifeln!

Habe vor zwei Monat Hypothyreose (Schilddrüsenunterfunktion) diagnostiziert bekommen, da ich seit mindestens einem halben Jahr an starker Müdigkeit leide.

Die Müdigkeit wurde durch die Tabletten leider nicht wirklich besser (nur, dass mir erst um 22, statt um 20 uhr die augen zufallen), bis der Endokrinologe neben erhöhtem Cortisol und Insulin (habe trotzdem Probleme zuzunehmen, BMI 17) einen niedrigen Ferritin, Eisenspeicher, -wert festgestellt hat. Der liegt bei 28, was noch in der untersten Normgrenze liegt.

Ich habe wegen einem Verdacht darauf (liegt in der Familie) schon das gesamte letzte Jahr Eisentabletten genommen, was aber wenig geholfen hat (hab es dann aufgehört, weil ich immer noch müde war). Jetzt soll ich die wieder nehmen, wobei ich rund drei am Tag brauche, um den Speicher dann zu füllen. Allerdings höre ich aus vielen Ecken, dass das mindestens ein halbes Jahr mit geringem Erfolg dauert und manchmal gar nicht hilft, außerdem der Leber schadet.

Ich bin mittlerweile so erschöpft, dass es echt ins psychische geht, da es im letzten halben Jahr alle eben darauf geschoben haben, da dreht man irgendwann durch, wenn man nur müde ist.

Freunde haben mir bestätigt, dass es eigentlich nur durch Eiseninfusionen eine konstante, sichere, schnellere Verbesserung gibt. Die TK zahlt das aber erst ab einem Wert von 15. aber ich habe einfach nicht mehr die Kraft so lange zu warten, ich will einfach mal wieder wach sein, weil ich bald mtt dem Studium beginnen!!

Gibt es nicht irgendeine Möglichkeit beim Arzt ein Rezept zu erschleichen oder eine Lücke, wie das die TK doch zahlt? Wie hoch sind die Kosten überhaupt genau, im Internet finde ich alles von 30-500 euro ?

Vielen Dank für die Hilfe oder alle anderen lebenserleichternden Tipps für den Eisenspeicher!!

Gesundheit Ernährung Eisenmangel gesetzliche Krankenversicherung GKV Krankenkasse Eisenspeicher Ferritin Infusion
4 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Ferritin

TK zahlt Eiseninfusion nicht!

4 Antworten

Ist ein Ferritin-Mangel schlimm?

1 Antwort

Eisenspeicher leer - was tun?

8 Antworten

Was passiert wenn der Ferritinwert viel zu niedrig ist?

3 Antworten

Eiseninfusion oder Tabletten?

7 Antworten

Ferritinwerte viel zu hoch. HILFE!

3 Antworten

Eisenspeicher mit Nahrung auffüllen?

4 Antworten

Was sind die Symptome von Vitaminmangel und was von Eisenmangel?

6 Antworten

Wie teuer sind Vitamine wenn man sie testen lassen will?

3 Antworten

Ferritin - Neue und gute Antworten

Beliebte Themenkombinationen