Ebay-Verkauf!- Was muss ich erfolgreich tun?

Hallo liebe Community.

Bitte lacht mich nicht aus, aber ich will bei Ebay nun zum allerersten Mal in meinen Leben verkaufen, und ich bin aufgeregt mich dabei dumm anzustellen und gravierende Fehler zu machen🙈

Da ich bei Ebay schon einige Sachen und Raritäten erworben habe, möchte ich nun auch viele Sachen, die ich nicht mehr gebrauche, erfolgreich veräußern und meine Geldbörse aufbessern. Ausserdem will ich neben meine finanzielle Aufbesserung auch Platz in meiner Wohnung und im Keller schaffen.

Ich habe im Ebay Portal etwas durchgelesen.

Fotos von meinen Verkaufs-Produkten machen und bei Ebay mit meinen Informationen dazu hinein stellen.

Dazu mein Wunschpreis, den ich dafür haben will.

Die entsprechenden Versand-Kartonagen, sowie Luft-Polster bekomme ich ja bei den verschiedenen DHL-Paket-Abholstationen vor Ort. Oder ich befülle den Versandkarton mit Küchenrollen- oder Zeitungspapier.

Wie drucke ich nun diese Etiketten mit dem entsprechenden Barcode aus? Bekomme ich dann von Ebay eine E-Mail mit den Code und Kunden Adresse zum Ausdrucken?

Ich habe auch was gelesen, das man entscheiden kann, ob man das Geld dann vom Kunden=(Käufer) , direkt auf sein Bank-Konto, oder auf das PayPal-Konto überweisen lassen kann? Was wäre dann besser?

Direkt auf PayPal und ich lasse es dann transferieren auf mein Sparkassen-Konto? Ich meine bzw. ich spekuliere das ich dann von Ebay dann DIREKT einen Geldeingags-Meldung bekommen werde?

Ich habe zwar bei Ebay meine Email Adresse von meinen Laptop hinterlegt. Aber ich agiere meistens über mein Smartphone und kommuniziere bei Anfragen über GMAIL. Ich bin dann immer mobil, falls ich was kaufen will.

Ich Bitte Euch❤🧡💛💚💙💜🤎

Wie macht ihr das so, wenn ihr zum Beispiel Spielzeug-Figuren oder Lokomotiven verkaufen wollt, um schönes Geld zu machen?

Ich bedanke mich ganz herzlich für Eure professionellen Antworten, um zu lernen

Herzliche Grüße 🍀

eBay, Ebay-verkauf, Verkauf, online verkaufen, verkaufen im internet
3 Antworten
Privatkauf über EBay Kleinanzeigen und Geld wird nicht gezahlt?

Hallo zusammen,

ich habe einen Laptop über eBay Kleinanzeigen verkauft. Hierbei wurde vereinbart, dass eine Anzahlung getätigt wird (ist auch persönlich geschehen) und die Restzahlung am 01.08. geschieht. Es wurde ein Vertrag erstellt, der von beiden Seiten auch unterschrieben wurde und als Pfand und Absicherung sollten wir den Ausweis einbehalten.

(Inhalte des Vertrags)

Kaufvertrag von Privat

Verkäufer/-in

Name:

Vorname:

Geburtsdatum/Geburtsort:

Telefon:

Straße:

PZL/Wohnort:

Personalausweisnummer:

Käufer/-in

Name:

Vorname:

Geburtsdatum/Geburtsort:

Telefon:

Straße:

PZL/Wohnort:

Personalausweisnummer:

über folgenden Artikel/Gegenstand

Kaufgegenstand:

Hersteller:

Typenbezeichnung:

Seriennummer:

Der o.g. Verkäufer versichert, dass der genannte Artikel alleiniges Eigentum des Verkäufers, nicht als gestohlen gemeldet ist und frei von Rechten Dritter ist.

In beidseitigem Einvernehmen beträgt der zu entrichtende Kaufpreis insgesamt 300,00 €.

Am 24.07.2020 ist eine Anzahlung von 35,00 € zu entrichten. Der Käufer verpflichtet sich mit dieser Anzahlung und seiner Unterschrift auf eine spätestens am 01.08.2020 zu entrichtend Restbetragzahlung von 265,00 €. Bis zur vollständigen Begleichung des Kaufpreises behält der Verkäufer den Personalausweis des Käufers als Pfand ein.

Der Verkäufer betont ausdrücklich, dass eine Sachmängelhaftung nach EU-Recht ausgeschlossen ist und es sich um einen Privatverkauf handelt. Der Verkauf erfolgt [im Übrigen] unter Ausschluss jeglicher Gewährleistung oder sonstigen Haftung des Verkäufers. Ein Widerrufsrecht ist bei einem Privatverkauf vollständig ausgeschlossen.

Ort, Datum

Unterschrift Käufer

Ort, Datum

Unterschrift

Jetzt kamen aber von der Käuferin nur Ausreden dass sie jetzt keine Zeit zum antworten hat und es bei ihr gerade stressig ist da ihre Schwester im Krankenhaus läge... Natürlich haben wir dafür Verständnis, jedoch brauchen wir das Geld auch und da sie sich von selbst aus nicht meldet werden wir misstrauisch.

Welche Schritte können wir einleiten?

Recht, eBay, Vertrag, betrugsfälle, Betrugsverdacht, eBay Betrug, eBay Kleinanzeigen, Ebay-verkauf, Verkäuferschutz, Verkäuferrecht
7 Antworten
Ebay -Käufer will nachverhandeln, kann er das tun?

Ich habe ein Objektiv bei ebay verkauft, der Verkäufer war zufrieden mit dem Artikel und bestätigte mir dies ebenfalls in einer Mail als Rückmeldung .
Leider habe ich den Fehler gemacht und das Objektiv in der Beschreibung als "ca . 3 Jahre alt " bezeichnet , was leider nicht stimmte . Es war von 2014.

Nun meldete sich der Käufer und sagte der Preis wäre für ein 6 Jahre altes Objektiv unakzeptabel und er setzte mir eine Frist von 3 Tagen um Ihm einen Preisnachlass zu geben oder er meldet den Fall ebay. Ich würde das Objektiv zwar zurück nehmen obwohl dies explizit im Angebot ausgeschlossen wurde , aber ich bin mir unsicher ob ich dann auch wieder ein tadelloses Objektiv zurück bekomme .

10 Tagen nach der positiven Bewertung und 14 Tage nach Kauf startete der Hersteller des Objektives eine Cashback Aktion , wo das Modell 300 euro günstiger angeboten wird als normalerweise .
Ich bot das Objektiv für 600€ an und akzeptierte den Preisvorschlag von 500€.
Aufgrund der Cashback Aktion bekommt man das Objektiv jetzt für 599€ anstelle von 899€.
Ich vermute der Käufer bemerkte die Aktion und ärgert sich darüber das er für 99€ mehr jetzt ein neues Objektiv inklusive Gewährleistung bekommen könnte .

Da Ich aber nichts von der Aktion wissen konnte, und ich den damaligen Neupreis von 899€ bezahlte , hätte ich einem Verkauf nie unter 500 € zugestimmt insbesondere da Zubehör im Wert von 70€ dem Objektiv beilag.

Hat der Käufer Anspruch auf Rückerstattung ?

Recht, Ebay-verkauf
5 Antworten
eBay-Verkauf außerhalb Ebays?

Guten Morgen,

ich bräuchte Hilfe bei einer unglaublichen Dummheit, die ich ohne darüber nachzudenken begangen habe.

Ich hatte einen Artikel bei eBay eingestellt, den ich aus Platzgründen so zeitnah wie möglich verkaufen wollte. Also war er relativ preiswert als Sofortkauf deklariert. Mir war leider nicht bewusst, dass, lässt man zeitgleich die Möglichkeit einer Auktion zu, die Option “Sofortkauf” komplett verschwindet. 

Kurz darauf wurde ich angeschrieben, man wolle den Gegenstand gern zum Sofortkaufpreis erwerben, was ja mein ursprüngliches Ziel war. Hier musste ich feststellen, dass man diese Option nicht nachträglich wieder einfügen kann, lt. FAQ ist es wohl nur möglich, den kompletten Vorgang rauszunehmen und neu einzustellen. 

Der Käufer bot eine Anzahlung via Paypal an, also dachte ich idiotischerweise, man könne sich das Risiko sparen, den Artikel neu einzustellen, der dann gegebenenfalls von jemand anderem gekauft wird.

Mir ist ganz ehrlich nichtmal in den Sinn gekommen, dass ich nicht nur gegen die Nutzungsbedingungen von eBay verstoße, sondern ja auch somit die Gebühren umgehe. Zu meiner Verteidigung habe ich nur vorzubringen, dass ich durch starke Schmerzen extremst übernächtigt bin.

Ist das irgendwie geradezubügeln? Ich zermartere mir das Hirn, das einzige, was mir eingefallen wäre ist, den Artikel nochmal einzustellen und kaufen zu lassen, sodass zumindest die Gebühren abgefüttert werden? Würde das die Sache überhaupt besser machen? Das Ganze geschah, auch wenn dies sicher nicht relevant ist, ohne den leisesten (Hinter-)Gedanken.

Vielen Dank im Voraus!

eBay, Ebay-verkauf
10 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Ebay-verkauf