Freund in Drogenlangzeittherapie trennt sich von mir?

Hi an alle,

mein Freund, der seit Anfang Dezember in einer Drogenlangzeittherapie ist, hat sich am Sonntag von mir getrennt. Er hat Heroin geraucht, Koks, Benzos, Pep etc. genommen, also die ganze Bandbreite über Jahre.

Ich hatte mich vor 2,5 Jahren in ihn verliebt und immer versucht ihn abzubringen, ihm zu zeigen wie man es schaffen kann und war bis dato auch der Meinung, dass Liebe alles heilen kann. Er war in der Zeit 3x im Entzug und bevor ich ihn zum Letzten gefahren habe, wollte er sich morgens noch die Pulsadern aufschneiden, ich habe ihm das Messer entrissen und mir selbst tief in den Daumen geschnitten, alles vollgeblutet, was wohl symbolisch genug war.

Wie gesagt, ging er nach dem Entzug in die Langzeit. Die drei Worte hörte ich seitdem nicht mehr. Sonntag sagte er folgendes:

  • er hätte noch Gefühle für mich, wolle mich nicht ganz verlieren
  • er hätte momentan keine Gefühle, für niemanden
  • er müsse sich jetzt erst selbst kennenlernen
  • er wüsste nicht wie es mit ihm weitergeht und wolle mich nicht hinhalten
  • evtl. würde er noch zwei Monate dran hängen und wegziehen
  • er liebt mich wie ein Schwester, wäre mir dankbar
  • wir hätten Probleme gehabt ( er hat ständig mit anderen Frauen auf Onlineportalen geschrieben und sich als Single ausgegeben, wenn er zugekokst war...klar war ich eifersüchtig und verletzt)
  • Die Drogen haben seine Liebe zu mir verstärkt
  • er sagte er sei noch immer verliebt in mich, ich sei klug, schön und witzig
  • ich könnte immer in seinen Arm kommen

Ich weiß was er gesagt hat, aber er hat mich kaum angesehen in dem Gespräch. Auf dem Wege zum Auto haben wir uns zweimal fest umarmt und er hat mit meinen Haaren gespielt und hatte auch Tränen in den Augen zum Schluss..also Gefühl gezeigt...iwas ist da noch...aber ich lasse nun erstmal los, egal was kommt.

Ich bin froh, dass er das alles in Angriff nimmt, um gesund zu werden. Aber sein Rückfallrisiko liegt noch bei 73%.  Trotzdem ich leide wie ein Tier, fühle mich ausgenutzt und weggeworfen. Er will ja noch weiter Kontakt zu mir, weil wir so viel zusammen durchhätten, aber ich habe ihn um 4-5 Wochen Kontaktsperre gebeten.

Ich vermisse seine Nähe, in seinen Armen zu liegen...aber ich muss da wohl durch. Kenn jemand von euch so etwas aus eigener Erfahrung...wie ging es weiter?

Liebeskummer, Trennung, Drogen, Liebe und Beziehung, Schluss machen
1 Antwort
Mein Freund in der Drogenlangzeittherapie distanziert sich total. Liegt es an mir?

Hallo Leute,

mein Freund, mit dem ich 2,5 Jahre zusammen bin, ist nach erfolgreichem Drogenentzug in einer Langzeittherapieeinrichtung ca. 75km von hier.

Das letzte Mal war er vor 2 Wochen hier und zwar von freitags bis sonntags. Es war von FR auf SA sehr schön, er hat sich sehr bemüht, auch wenn er ab und an mit Nähe Schwierigkeiten hatte. Wir waren auch intim. Von SA auf SO schliefen wir bei ihm. Da war er so kalt und distanziert, lag weit von mir weg...ich hätte so gerne mit ihm gekuschelt...ich habe dann geweint und er hat es gemerkt, blieb aber trotzdem auf der anderen Seite liegen. Ich bin morgens für ein paar Stunden nach Hause gefahren und nachmittags wieder zurück zu ihm und dann zu seiner Family. Der Abschied war ok...die drei Worte habe ich übrigens seit dem 05.12. nicht mehr gehört.

Er meldete sich aus der Einrichtung noch am Sonntagabend und Montag, dann war fünf Tage Stille. Letzten Sonntag bekam ich noch ein Bild...dann wieder vier Tage nichts. Eigentlich wäre er heute nach Hause gekommen, tut er aber nicht. Habe es über seine Mutter erfahren,ihn noch kurz selbst gefragt per Sprachnachricht und bestätigte es. Er wollte noch iwie anrufen das WE, aber ich glaube daran nicht...

Er hat wirklich alles an Substanzen genommen...ALLES!Ich habe ihn davor bewart sich am Morgen des Entzuges die Pulsadern aufzuschneiden...ich habe so viel durch mit ihm...

Die Therapie rettet ihn hoffentlich und ich verstehe es sehr. Aber diese Distanz macht mich fertig. Ich weiß nicht wann und ob ich ihn wiedersehe....vor dem Besuch hat er sich wenigsten fast täglich gemeldet und jetzt ist alles anders...vielleicht will und braucht er mich jetzt nicht mehr...

Ich denke auch schon an eine andere Frau, die er dort kennengelernt hat. Als er im Sommer einen Entzug gemacht hat, hat er sich in eine verknallt, sie haben sich auch getroffen und in unserer Beziehungspause haben die auch herumgemacht. An dem WE hat ihn seine Mutter leblos in der Wohnung aufgefunden und er konnte so gerade gerettet werden. Das Mädchen ist vor einigen Monaten gestorben.

Ich weiß nicht, was ich machen soll. Ich setze ihn nicht unter Druck, schreibe auch nicht ständig...nichts! Hat jemand Erfahrungen mit dieser Thematik...

Liebe, Freundschaft, Liebeskummer, Beziehung, Drogen, Liebe und Beziehung
3 Antworten
Widerspruch bei der Rentenversicherung bezüglich Wunschklinik ( Thema Sucht )?

Hi @ll

Habe vor ca 4 Wochen einen Therapie Antrag bei der Rentenversicherung abgegeben ( mit einer Wunsch Klinik ) , leider wurde mir eine andere Klink genehmigt , das Problem ist nur, das diese Klinik erst in 4-5 Monaten wieder Patienten aufnimmt . Nun wurde mir gesagt das ich einen Widerspruch einlegen kann . Meine Frage

Ist dieser Widerspruch so in ordnung , denn ich kenne mich mit solchen sachen recht schlecht aus .

Sehr geehrte Damen und Herren,

mit Bescheid vom (Datum), mir zugegangen am (Datum), teilen Sie mir mit, dass die von mir angegebene Wunschklinik abgelent wurde , und an stelle die ....... klinik genemigt wurde .

Ihre Entscheidung begründen Sie im Wesentlichen damit, dass ____ (Wiederhole, welche Ablehnungsgründe in dem Bescheid genannt sind; z.B. ich Ihrer Meinung nach nicht rehabilitationsbedürftig/rehabilitationsfähig sei, die Erfolgsaussichten einer Rehabilitationsmaßnahme in meinem Fall nicht ausreichend wären, usw.) _________ 

Für mich ist nicht nachvollziehbar, wie Sie zu einer solchen Einschätzung kommen. Daher würde ich gerne Widerspruch einlegen , da die von ihnen gennante Klinik erst in 4-5 Monaten Patienten wieder aufnimt , dies dauert mir zu lange da ich möglichst schnell wieder ins Arbeits leben einsteigen möchte .Ein anderer grund ist das die von mir genannte Klinik sehr auf mich abgeschnitten ist .

Mein Widerspruch erfolgt zum aktuellen Zeitpunkt fristwahrend. Die Begründung meines Widerspruchs werde ich mit separatem Schreiben nach Erhalt und Durchsicht der angeforderten Unterlagen einreichen.

 

Mit freundlichen Grüßen,

Wäre sehr dankbar wenn mir jemand helfen könnte .

Wünsche euch allen noch eine schöne Woche

Therapie, Sucht, Formulierung, Rechtschreibung, Rentenversicherung, Ausbildung und Studium
3 Antworten
Bewährungswiderruf wegen erstem positivem Drogentest?

Ich hoffe mir kann jemand Auskunft geben ohne dumme Kommentare abzugeben. Ich wurde im Mai nach 6 Monatiger Untersuchungshaft zu einer 3 Jährigen Bewährungsstrafe wegen Verstoßes gegen das BtmG verurteilt. Mit unter anderem den Auflagen eine stationäre Drogentherapie durchzuführen, und 2 mal im Jahr eine Haarprobe abzugeben. Nun, jetzt kommt der blöde Teil. Kurz nach meiner Entlassung bin ich 2,3 Male rückfällig geworden... habe aber seit dem nichts mehr angefasst. Nun jetzt stelle ich mir die Frage ob mir denn sofort ein Bewährungswiderruf droht oder ich evtl. mit Jugendarrest (da ich nach Jugendstrafrecht verurteilt worden bin) "davon" kommen könnte oder sogar auch nur eine Verwarnung. Es ist meine erste Straftat gewesen und bin auch sonst nie Polizeilich in Erscheinung getreten. Und da das Gericht mich ja für "süchtig" befunden hat und die Therapie noch aussteht haben sie mich ja sozusagen "ins kalte Wasser" geschmissen... Nun ja, letzten Dienstag war es soweit und ich musste Haare lasse, ich schätze das Gutachten wird nächste Woche im Amtsgericht eintreffen... so hat jemand was das angeht evtl schon Erfahrungen gemacht oder kennt jemanden dem sowas ähnliches passiert ist? Über hilfreiche Antworten würde ich mich freuen. Und an alle Klugscheißer, ich weiß das ich selbst schuld bin und mit den bevorstehenden Konsequenzen klar kommen muss und vllt früher mal darüber nach gedacht hätte. Aber geschehen ist nunmal geschehen!

Drogen, bewährung, BTMG, haarprobe, Untersuchungshaft
5 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Drogentherapie

Kostenträger für Drogentherapie

3 Antworten

Ablauf Drogentherapie

3 Antworten

Bewährungswiderruf wegen erstem positivem Drogentest?

5 Antworten

erfahrungsbericht mit Drogentherapie einrichtungen/kiniken

6 Antworten

Entlassung nach Paragraf 57stgb-stationärer Drogentherapie

3 Antworten

Welches homöopathische Mittel, in welcher Stärke, hilft unterstützend und reinigend bei Drogentherapie?

5 Antworten

was kostet eine drogentherapie ca.?

2 Antworten

kennt sich wer aus mit Drogentherapie u. Langzeittherapie?

3 Antworten

Unterschied Drogenentzug und Drogentherapie?

3 Antworten

Drogentherapie - Neue und gute Antworten