Schulen bei infektionsrate von 964 öffnen?

Ich wohne in Rheinland-Pfalz, und im Moment haben wir hier eine Infektionsrate von 964. Nun sollen am Montag die Schulen im Wechselunterricht wieder öffnen.

Ich frage mich was das soll. Die offizielle Stellungnahme ist ja: Schulen sind keine Treiber. Aber ich sehe das anders. Wie man in den Statistiken sehen kann, gehen die Zahlen seit Beginn der Osterferien runter. Außerdem kann eine Infektion in der Schule viel anrichten: Zuerst wird die Klasse angesteckt, dann die ganze Schule, dann die Eltern und Großeltern, und sie stecken wiederum andere an. Demnach wird klar, dass Schulen Pandemie-Treiber sind. Man muss nur eingeben "wie geht es mit den schulen in rlp weiter", und schon kriegt man zu lesen: "Hubig ignoriert Warnungen des Robert-Koch-Instituts für Kitas und Schulen." Was soll so ne Unverschämtheit? Was sie da macht, setzt Menschenleben aufs Spiel! Wie kann es sein, dass diese Frau überhaupt noch Bildungsministerin ist?! Wie kann es sein, dass diese Frau ungestraft so einen ignoranten Stuss verbreiten darf?! Im Allgemeinen lassen wir zu, dass die Zahlen hoch steigen!

Wieso wehrt sich niemand gegen diesen Irrsinn?

Warum steht niemand auf?

Warum machen alle mit?

Wieso tut niemand etwas?

Und vor allem: Was ist eure Meinung zur Schulöffnung?

Finde ich nicht gut 74%
Finde ich gut 16%
Anders 11%
Schule, Deutschland, Politik, Homeschooling, Coronavirus
10 Antworten
warum denken immernoch so viele dass die schule kein pandemietreiber ist?

das coronavirus und seine muntanten lieben schulen! es sagt sich doch nicht "oh da ist eine schule, ich gehe lieber wo anders hin!"

bei solcher verantwortungslosiggeit ist die dritte welle voraussehbar!

wie kann ein restaurant wo man mit 5 leuten isst ein treiber sein aber ne schule mit 1000+ kinder nicht?

ich finde es einfach verantwortungslos dass die schulen wieder öffnen! die schulen sollten wirklich weiter schließen!!! gerade von der schule kommen viele infektionen! seit vor ein paar monaten oder so ein paar coronainfizierte bei uns wahren, tauchten immer wieder fälle in unserer schule auf. gerade von der schule kommen viele infektionen! als die schulen offen waren, wurde auf gutefrage andauernt von infektionen in schulen berichtet! eine infektion in der schule kann viel anrichten: erst wird die ganze klasse angesteckt, dann die ganze schule, anschließend noch die eltern und freude aus anderen schulen, und dann die großeltern. demnach wird also klar das die schulen für die steigenden zahlen verantwortlich sind! ich habe gelesen, dass die mutationen viele kinder anstecken und dann die schulen zu öffnen ist doch wirklich das allerletzte! man sollte aufhöhren die corona-gefahr an schulen runter zu spielen! und man sollte nicht auf die leute höhren die das tun! es ist ne schweinerei dass die verantwortung auf das virus auf die kinder abgewälzt wird. die schulen dürfen auf garkeinen fall öffnen. wenn jetzt die schulen öffnen würden, können wir wieder von vorne anfangen. außerdem möchte ich ungern krank werden. Ich verstehe diese Komplikation mit dem "Öffnen die Schulen jetzt wieder oder nicht?". Das soll eine Kritik an die Regierung sein. Ich meine was ist denn schlecht an Homeschooling? Die Kindern sind Zuhause, in Sicherheit und lernen von dort aus und kommen dann eventuell für die Prüfungen zur Schule, und da jede Klasse an verschiedenen Tagen Prüfung hat sind nicht alle Kindern beieinander und so kann man auch die Sicherheitsmaßnahmen besser unter Kontrolle bringen. es wird immer gesagt dass die kinder sich ja so auf die schulöffnungen freuen, aber ich glaube das erlich gesagt nicht! die kids hängen so ja schon drinne in den sozialen medien rum. und wenn man sich die fallzahlen ansieht merkt man das der letzte lockdown das perfekte beispiel dafür ist das schulen pandiemietreiber sind! denn kaum wurden die schulen geschlossen, gingen die fallzahlen runter!

Schule, Menschen, Corona, Coronavirus, Schulschließung, Schulschließung wegen Corona
14 Antworten
Eure Meinung zur Corona Regelung Schule?

Huhu^-^

Ich m15, Schüler, bin jetzt schon oft zuhause und online unterrichtet worden und habe da ne fette Meinung zu:

Ich denke, es war extrem doof, die Schulen zu öffnen... Was denken sich die Politiker dabei, wenn sie sagen: "Am wichtigsten ist, dass die Schulen so schnell wie möglich wieder öffnen damit die Schüler wieder ins normale Schullenen kommen."

Es ist meiner Meinung nach nicht notwendig, wenn sogar vollkommen überflüssig, die Schulen für alle Klassen, auch im wechselunterricht, zu öffnen.

Sachen wie Restaurants und so müssen komplett schließen, aber durch die Schule bekommt niemand corona, neeein - bloß nicht!

Die meisten Restaurants haben wenigsten ordentlich vorgesorgt und sich ziemlich gut angepasst an die Covid Situation. Und auch andere Geschäfte und Co müssen schließen, obwohl es zu großen Schwierigkeiten kommt.

Die Schulen dagegen, haben ein miserables System, Masken darf man ausziehen, es gibt sinnlose Einbahnstraßenwege.

Nicht mal Lüfter haben wir.

Und da frage ich mich, wieso wir denn nicht einfach komplett zuhause Unterricht werden... Wir haben die Möglichkeit, online Unterricht zu machen und es funktioniert eigentlich sogar Recht gut.

Klar, jünger grundSchulkinder sollten schon ab und zu mal zurück in das soziale Schulwesen und es gibt ja nicht immer genug Geräte für jeden Schüler.

Aber es ist trotzdem dumm, Restaurants und andere Sachen zu schließen, aber die Schulen, die eine gute Alternative haben bis zum letzten Moment für alle offen zu halten, zumal die Regelungen gegen Corona dort auch extrem schlecht sind...

Was haltet ihr davon?

Schule, Coronavirus
3 Antworten