Was meint ihr dazu dass Krankenhäuser scheinbar eine unrealistisch hohe Auslastung der Intensivstationen melden um mehr Zuschüsse zu kassieren?

Quelle:

„Der Bundesrechnungshof zitiert in seinem Bericht auch aus einem bisher unbekannten Schreiben des Robert-Koch-Instituts vom 11. Januar an das Bundesgesundheitsministerium. Darin äußert das RKI die "Vermutung, dass Krankenhäuser zum Teil weniger intensivmedizinische Behandlungsplätze meldeten, als tatsächlich vorhanden waren". Damit könnten mehr Intensivbetten frei gewesen sein als von den Kliniken angegeben. Dieser Punkt ist auch über die Finanzierung hinaus politisch brisant, da die Auslastung der Intensivstationen nach den Zahlen der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI) ein Kriterium für die Pandemie-Politik von Bundesregierung und Bundesländern war.“

https://www.n-tv.de/politik/Rechnungshof-vermisst-bezahlte-Intensivbetten-article22609100.html

Laut Bundesrechnungshof wurden den Krankenhäusern übrigens auch 700 Millionen Euro von der Bundesregierung zur Verfügung gestellt um zusätzliche Intensivbetten aufzubauen, diese Betten gibt es aber bis heute nicht.

Ich finde es ist ein Skandal. Immerhin werden die ganzen Corona-Maßnahmen welche unser Leben komplett auf den Kopf gestellt haben und die nicht enden wollende „epidemische Lage nationaler Tragweite“ auch mit der angeblichen Überlastung der Intensivstationen gerechtfertigt.

Finanzen, Deutschland, Politik, Gesellschaft, Krankenhaus, Corona, Coronavirus, Gesellschaft und Philosophie
Trotz 2 wöchiger Quarantäne und negativen Schnelltest, PCR Test immer noch positiv?

Hallo.

Ich hatte vor rund 2 Wochen eine Frage gestellt, bezüglich meines Partners der sich mit einer Mutation des Corona Virus bei seinem Bruder und Stiefvater infiziert hat.

Er hatte sich wahrscheinlich an einem Montag am 24.05 infiziert. Den darauffolgenden Freitag kamen die ersten Symptome, die schnell Tests waren noch negativ. Den darauffolgenden Montag dann der erste positive schnell Test. PCR Test wurde direkt danach durchgeführt, ebenfalls positiv mit einem Wert von 29,9.

Seine Quarantäne ist seit gestern offiziell vorbei, er wurde auch offiziell durch den negativen schnell Test aus der Quarantäne entlassen, hat aber noch freiwillig einen PCR Test machen lassen, um sicher zu gehen.

Heute Nacht ist dann das Test Ergebnis gekommen, immer noch positiv mit einem Wert von 27,52.

Wie ist das möglich?! Hätte er den Test nicht freiwillig gemacht um mich zu beruhigen, wäre er 600 Kilometer zu mir gefahren und hätte uns alle angesteckt. Wieso entlässt man jemanden NUR durch einen negativen schnell Test aus der Quarantäne wenn dieser aber offensichtlich noch positiv ist und der Wert sogar schlechter wurde.

Sein bester Freund hat sich ebenfalls bei ihm infiziert, dieser hat keine Symptome und sein Wert ist noch niedriger.

Kann mir das mal jemand erklären wieso der Schnelltest bei einem fast negativen PCR Test wert direkt ausschlägt, und bei einem noch niedrigeren Wert nicht?

Gesundheit und Medizin, Schnelltest, Coronavirus, Mutation, pcr test
Zweiter Impftermin geplatzt und bekomme keinen neuen, was tun?

Am 22. März habe ich meine erste Corona Impfung erhalten. Ich wurde mit Biontech geimpft. Man gab mir den Termin für den 3. Mai. Dieser war seitens des Impfzentrums geplatzt wegen Impfstoffmangel. Man sagte mir ich könne mich auch nach 12 Wochen nach der ersten Impfung beim Hausarzt impfen lassen. Ich sollte mir einen Termin für den 14. Juni geben lassen.

Ich habe bis Anfang Juni bei unzähligen Ärzten angerufen und gefragt ob sie mir einen Termin bis zum 14. Juni geben könnten. Niemand konnte mir einen Termin geben. Dann fand ich einen der mir genau am 11. Juni eine zweite Impfung geben wollte.

Jetzt hab ich aber die Nachricht erhalten, dass wegen Aufhebung der Priorisierung der Impfstoff knapp und deswegen der Termin geplatzt sei.

Ich habe heute sowohl bei den Ärzten als auch beim Impfzentrum angerufen. Beide sagten mir, dass ich wahrscheinlich erst im Herbst die zweite Impfung bekommen würde. Die Mitarbeiterin vom Impfzentrum sagte mir aber, dadurch dass die maximale Länge von 12 Wochen zwischen beiden Impfungen überschritten ist, würde die erste Impfung ungültig werden und ich würde dann das Risiko haben, neue Corona Mutationen im Körper auszubilden, welche die Pandemie verschlimmern könnten.

Die Mitarbeiterin sagte mir wortwörtlich "Entweder Sie bekommen durch ein großes Wunder vor nächsten Montag noch einen Impftermin oder Sie müssen ab sofort in Dauerquarantäne, weil Sie sonst Mutationen auf die Menschheit loslassen würden. Ohne zweite Impfung sind Sie weder immun gegen Corona noch haben Sie Rechte wie Geimpfte und Genesene."

Gilt die erste Impfung wirklich nicht mehr mach 12 Wochen, wenn die Zweite nicht rechtzeitig kommt?

Muss ich jetzt Angst haben, dass ich wegen der unvollständigen Impfung jetzt Mutationen in mir trage, die sogar schlimmer sein könnten als die bisherigen?

Ich bekomme zum Verrecken keinen zweiten Impftermin mehr. Was kann ich tun?

Gesundheit und Medizin, Impfung, Corona, Coronavirus, Covid19, Covid-19, Pandemie 2020 und 2021

Meistgelesene Fragen zum Thema Coronavirus