Sinusbradycardie, Diskussion, was tun?

Guten Tag erstmal.

Zuvor möchte ich hier eine Diskussion mit Experten, wenn sogar Mediziner anwesend sind, mit solchen führen! Bitte keine Laien melden. Und mir ist auch bewusst das es mir hier nicht um Ferndiagnosen usw. geht, ich war deshalb beim Arzt. Jedoch noch nicht bei einem Kardiologen, da man in diesem verwurstelten Land komischweise erst Monate später Termine bekommt!

Ich war ende Juni, wegen zwei Dicken Füßen beim Arzt..wuste nicht was es war. Arzt machte EKG und Blutbild, habe da mal den Befund als Bild hier angehängt. Jedoch bin ich Insektenallergiker, was aber auch nicht ärztlich festgestellt wurde. Habe vom Arzt Überweisung zum Kadiologe bekommen.

Auf der Überweisung steht Diagnose/Verdacht "bradykardie (42 PF), RR 90/60" unter Auftrag " Vd. Kardiale Erkrankung"

Ich wurde 1 Woche Krank geschrieben..und 2 Tage später, fand ich zwei tote Bienen im Wohnzimmer aufm Teppich, und hatte li/re an den Knöcheln Einstichwunden von Insekten, diese Juckten auch...und dauerte bis ende Juli, das dies abheilte. Die dicken Füße waren dann nach drei Tage etwa wieder abgeschwollen. Das ich Insektenstiche nicht vertrage, erfuhr ich bereits vor vielen Jahren im Ausland.

Zu mir: bin 36, und betreibe seit 12 Jahren regelmäßig Sport, Kraftsport in Kombination mit Ausdauersport...damals mehr Kraftsport...seit 3 Jahren bevorzugt mehr Ausdauersport. Mehr oder weniger im Leistungsbereich sogar. Ich kenne mich mit Gesundheit ganz gut aus, achte auf Ernährung, rauche "nicht" mehr, zuvor von 17-24 geraucht. Seit Mai geh ich auch zusätzlich Seilspringen. Ich mach das jetzt immer in Kombination Joggen/Springen. In der Vergangenheit gern Intervalltraining mit Sprints usw...aber das mag ich nichtmehr, und Seilspringen macht mir total viel Spaß. Ich bekomm davon nicht genug....ich höre damit meist auf weil es langeilig wird da auf dem Fleck rumzuhüpfen. Ich achte sehr wohl mich nicht zu überlasten, und auch trainiere ich nicht um dauernd ausser Puste zu sein..ich bin ein geübter/erfahrener Sportler..ich "höre" auf meinen Körper bei Beschwerden und Schmerzen. Aber ich bin nie Erschöpft oder Kaputt nach diesen sportlichen Betätigungen..bin sehr ausdauernder Sportler..fühle mich Fit und Gesund, und bin abends da immer schön entspannt.

Mein Puls liegt nach meinem Messgerät meist immer im bereich von 46-56......eigentlich fast immer so um die 52 Einen Wert von unter 44 hat das Gerät noch nie gemessen. Ich kann Kaffee trinken, was meine Hyperaktivität ankurbelt, aber irgendwie nur geistig...mein Puls bleibt gleich..auch nach vier Tassen Kaffee! Nur geistig bin ich dann immer aufgewühlt. Beim Sport bin ich Fit, mir fehlts nicht an Leistungs, oder habe keinen Leistungseinbruch festgestellt. Selbst wenn ich vom "Seiljoggen" Heim komme ist Puls nur um die 60-70 Beim Gewichtheben hatte ich noch nicht gemessen.

Jedoch aber leide ich an einer häufigen Müdigkeit, die wohl davon kommt. Ich möchte einfach nur bisschen diskutieren...bis ich dann mal zum Kardiologen "darf"!

Medizin, Gesundheit, Ausdauersport, Gesundheit und Medizin, Sport und Fitness, Sportler, Puls, Bradykardie, niedriger puls
6 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Bradykardie

Angst zu sterben wegen langsamer Puls am Abend und Herzstolpern?

4 Antworten

Sind "reflektorische" Symptome bzw. Krankheitszeichen gefährlich?

3 Antworten

Sinusbradycardie, Diskussion, was tun?

6 Antworten

Langsamer Puls und Müdigkeit?

2 Antworten

Langzeit Ekg, Arrhythmien

4 Antworten

Ganze Nacht Magenkrämpfe. Plötzlich niedriger Puls?

2 Antworten

Pulsuhr für die überwachung bei Bradykardie

1 Antwort

Bradykardie/Tachykardie

1 Antwort

Ab wann bei plötlicher starker Bradykardie & sehr niedrigem Blutdruck RTW rufen/zum Arzt gehen?

3 Antworten

Bradykardie - Neue und gute Antworten