Verwandte Themen

Sozialleistungsbetrug hilfe?

Zuvor: ich ziehe diesen Monat 550 km weg, wollte ein neues leben beginnen und habe bereits einen Job dort der im Dezember beginnt.

So ich habe zwei Jahre eine Ausbildung gemacht und Bafög + alg2 bezogen. Nach einem Jahr bin ich in eine andere Wohnung gezogen, weil ich mich von meinem freund getrennr habe. Dies teilte ich bafögamt und Sozialamt mit. Es wurde alles neu berechnet. So, ich hatte zu dem zeitpunkt viel zutun mit Prüfungen, Umzug etc dass ich es total vergessen hatte, bzw ich dachte ich hätte den bafögbescheid bereits vorgelegt. Dem war nicht so der lag ein Jahr in meinem Schrank. So ich hab das nach Abschluss bemerkt und eingereicht, da hiess es dann ich hätte gesamt in dem Jahr 1200€ zu viel bekommen. Ok schön und gut, wollte ich in raten zurück zahlen. Es hieß ich bekäme Post. Die kam auch, aber nur eine Auflistung von dem was ich monatlich zu viel hatte. Ich rief dort an und fragte nach, was jetzt wäre wie ich das zurück zahlen soll. Es hieß wieder ich bekäme Post. Dann kam wieder diese Auflistung ohne Konto Daten oder Antrag auf ratenzahlung. Noch ein paar Wochen später ging ich persönlich hin, weil ich ein Darlehen beantragen musste. Dort hiess es dann wieder es wäre geklärt ich bekäme Post. So Post kam, aber von der Polizei Einladung zum Gespräch als Beschuldigte wegen sozialleistungsbetrug. Ich hab extrem Angst dass meine komplette Zukunft in der neuen Stadt jetzt gelaufen ist, ich ins gefägnis komme etc. Umzug ist alles bezahlt ich hab gespart dafür, absagen geht nicht mehr.

Was erwartet mich? Was kann ich tun? Lande ich jetzt im Knast?

Recht, Betrugsanzeige
3 Antworten
Wiederholungstäter Betrug , Strafmaß?

Moin , ich bin inzwischen seid ein paar Wochen 21 für die Straftaten beziehe ich also noch jugendstrafrecht ! Ich wurde im September 16 wegen warenbetrug in 54 Fällen und zwei KV delikten zu einer Freiheitsstrafe von zwei Jahren auf Bewährung verurteilt! Sachschaden lag bei 7.500€ Also an sich geringfügig saß über 4 Monate in uhaft ! Dann Januar diesen Jahres eine Vorbewährung bekommen wegen falscher Verdächtigung mit Auflagen bin Glücksspielsüchtig also suchtberatung , agt, Alkoholverbot dat ganze Programm ebend ! Die Wochen vor der Verhandlung war ich in einem sehr sozialschwachen verhältnis keine Gelder bezogen arbeiten auch nicht mehr dazu kam die Sucht ! Also was mache ich idiot mache wieder warenbetrüge in ca 8 fällen 4.500€ das war zwei Wochen vor der letzten Verhandlung bis einen tag davor also würde die Strafe mit reinfliessen (theoretisch) ! Dann habe ich trotz des Alkoholverbots natürlich Wochenendes mal wieder zur Flasche gegriffen und im totalrausch die Polizei beleidigt und bedroht „ ich finde euch und eure Familie „ „mach die Handschellen ab du bastard „ das übliche halt ! Nen guten Anwalt habe ich , das es ne Haftstrafe geben wird weiß ich auch . Die zwei Jahre und noch was drauf aber wieviel ? Was glaubt ihr , hat noch jemand Erfahrungen ? Und die 4 Monate werden ja mit angerechnet oder ? Teilt mir eure Meinungen und eventuelle Erfahrungen mit in diesem Sinne einen schönen Sonntag !

Recht, Betrugsanzeige, Wiederholungstäter
2 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Betrugsanzeige

Anzeige bei der Polizei, aber keine Rückmeldung

8 Antworten

Trotz Anzeige in den Urlaub fliegen?

4 Antworten

Betrugsanzeige wegen 7euro differenz?

6 Antworten

Was kann auf mich zu kommen(Visit-x)?

2 Antworten

wie hoch ist die strafe bei sozialbetrug von 600€?

4 Antworten

Bei eBay-Kleinanzeigen betrogen um 700€.?

4 Antworten

Anzeige in Österreich gegen Deutsche?

4 Antworten

Betrüger Firma gefunden?

15 Antworten

Lohnt sich eine Anzeige wegen Betrug bei ebayKleinanzeigen?

3 Antworten

Betrugsanzeige - Neue und gute Antworten