Muß ich die kosten des Unfalls tragen?

Hallo, ich hatte gestern mit meinem Rad einen zusammenprall mit einer 6 jährigen. Die kleine wollte an einer Hauptstraße mit ihrem Rad an einem Zebrastreifen die Straßenseite wechseln. Jetzt ist das so das am Fahrbahnrand beim Zebrastreifen ein ca. 1 Meter hohes Gebüsch ist, man kann also nicht sehen, wenn man dort lang fährt ob dort ein Kind steht oder nicht, ebenso kann das Kind ein Auto oder wie in meinem Fall ein Fahrrad nicht sehen. Wie gesagt ich sah das Kind erst wie es bereits auf der Strasse war und ich schon kurz vor dem Zebrastreifen war. Als ich es sah bremste ich und wich , von mir aus nach links aus. Natürlich zu spät um einen Aufprall komplett zu verhindern. Zum Glück kamen wir beide mehr oder weniger mit dem Schrecken davon.

Nun meine Frage! Der Vater des Mädchens, verlangt von mir das Fahrrad der kleinen zu ersetzten da ich in seinen Augen der Unfall Verursacher bin. Was ich noch erwähnen will ist, das Mädchen ist 6 Jahre alt und stand ohne Aufsichtsperson an dem Zebrastreifen. Diese hatte die Strasse nämlich schon vorher überquert und ließ die kleine somit an einer gut befahrenen Hauptstraße an einer unübersichtlichen Stelle alleine.

Ich denke der Vater hat keinerlei Recht mir das Fahrrad der kleinen in Rechnung zu stellen, noch dazu hätte der Aufprall niemals ausgereicht um das Rad der kleinen unreparierbar zu zerstören.

Unfall Strassenverkehr ausichtspflicht Auto und Motorrad
15 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Ausichtspflicht

Verletzung der Aufsichtspflicht?! Kindergarten!

10 Antworten

Muß ich die kosten des Unfalls tragen?

15 Antworten

Ausichtspflicht - Neue und gute Antworten

Beliebte Themenkombinationen