Aufbissschien, ist das normal das man Druckgefühl und teilweise schmerzen hat?

Hallo,

ich habe seit letzten Donnerstag eine Aufbiss schien,die ich rund um die Uhr tragen muss (außer beim esse).

Angefangen hat alles vor ca. 5 Wochen. Habe rechts oben an drei Backenzähnen hintereinander drei Kunststofffüllungen bekommen und promt haben sich alle drei Zähne nach und nach entzündet und mussten Wurzelbehandelt werden. Mit dem letzten bin ich noch nicht fertig. Durch das ganze habe ich Kieferschmerzen und rollende Zahnschmerzen bekommen. ( immer ein anderer Zahn schmerzte) bin seitdem nur zum Zahnarzt und Notdienst gerannt und keiner konnte etwas finden. Letzte Woche war ich dann beim Vertretungs Zahnarzt, da meiner Urlaub hat,der meinte dann, das ich mit den Zähnen knirsche und sehr stark pressen würde. Er hat mir dann eine Aufbiss schiene für unten angefertigt, die ich wie oben beschrieben seit Donnerstag trage.

Die Schiene wurde auch Donnerstag mehrmals eingeschliffen, da sie zuerst an einigen Zähnen schmerzte. War ca. 2 Stunden deswegen beim Zahnarzt. Schiene anziehen und ins Wartezimmer und abwachten ob sie gut sitzt usw. Als dann nichts mehr drückte, konnte ich gehen.

So klappt es ganz gut mit der Schiene. Hier und da habe ich übertag ab und an nochmal blitzartige Zahnschmerzen aber ansonsten geht es.

Das einzige was mich sehr stört ist morgens wenn ich die Schiene ausziehe. Ich habe das Gefühl, das mir der ganze Unterkiefer zusammengedrückt wird. Besonders an der linken Seite. Auch hinten an beiden seiten habe ich so ein Druckgefühl.Das hält dann auch über eine Stunde oder länger an.

An der linken Seite hab ich vor Jahen den Kiefer aufgeschnitten bekommen, wegen zwei Zysten. Habe seitdem eine Nervenschädigung. Die Seite fühlt sich oft wie taub an.

Ist das in den ersten Tagen so normal oder muss ich mir sorgen machen. Habe so einiges gelesen, das dadurch die Zähne geschädigt werden und es zu einer Entzündung kommen könnte.

Will nicht schon wieder zu Zahnarzt rennen.

Gesundheit und Medizin, Aufbissschiene, Druckschmerzen
2 Antworten
Falscher Biss und Schmerzen durch Aufbissschiene?

Hallo, ich bin seit fast 7 Jahren in Kieferorthopädischer Behandlung, angefangen hat es mit einer festen Zahnspange, gefolgt von einer Lisen Zahnspange und der Entfernung der Weisheitszähne. Nach der Entfernung der Weisheitszähne habe ich starke Schmerzen im Kiefer mit Knacken/Knirschen beim öffnen des Mundes und beim Essen. Deswegen habe ich vor 3 Jahren eine speziell angefertigte Aufbisschiene bekommen (Kosten 1400€), dadurch ist das Knacken etwas weniger geworden und die Schmerzen im Kiefer auch, habe die Schiene ja auch immer 24 Stunden getragen, nach Absprache mit dem Kieferorthopäden. Nun ist das Problem das mein Biss dadurch komplett falsch ist, die Zähne kommen bis auf die Schneidezähne nicht mehr aufeinander auf und normales kauen funktioniert gar nicht mehr. Ich soll meine Schiene nach und nach immer ein paar Stunden rauslassen, damit ich die bald ganz weglassen kann. Wenn ich die Schiene rauslasse, dann reiben meine Schneidezähne immer aufeinander was zur Folge hat das die Zähne danach weh tun. Und meine Muskulatur ist dann total verspannt weil ich versuche das sich die Schneidezähne nicht berühren. Ich habe zudem einen viel zu kleinen Unterkiefer, weswegen noch Zähne gezogen werden sollen und ich dann wieder eine Feste Zahnspange bekommen soll, was ich auch gerne möchte damit ich endlich wieder einen normalen Biss bekomme. Mein Kieferorthopäde hält mich einfach nur noch hin und kassiert sein Geld. Der sagt einfach nur das ich mich nicht so anstellen soll usw. und zögert die nachfolgende Behandlung einfach weiter raus. Ich war schon bei mehreren Kieferorthopäden um deren Meinung dazu zu hören, aber die wollen eine angefangene Behandlung nicht übernehmen. Habt ihr irgendwelche Tipps was ich tun kann damit endlich die weitere Behandlung statt finden kann? Danke im Voraus für eure Hilfe

Medizin, Gesundheit, Therapie, Schmerzen, Zähne, Krankheit, Gesundheit und Medizin, Heilung, Kieferorthopäde, Zahnarzt, Zahnspange, Aufbissschiene, unterkiefer
2 Antworten
Was kann ich gegen starke Kieferschmerzen machen?

Seit einer Woche werde ich nun von Schmerzen geplagt. Ich habe schubartige Schmerzen (häufiger im Liegen als im Stehen, zum Abend hin stärker) im linken Kiefer. Meistens ist es ein ziehender Schmerz, vereinzelt auch stechend. Wo genau die Schmerzen sind, ist unterschiedlich. Mal nur im Gelenk, mal nur im Oberkiefer die Zahnreihe entlang, mal im Unterkiefer, manchmal auch bis zum Auge und der Schläfe hinauf, und manchmal auch überall gleichzeitig. Außerdem sind beide meiner Kiefergelenke verspannt. Zahnärzte haben eine Fehlbiss und somit eine Fehlbelastung festgestellt. Heute bekomme ich eine Aufbissschiene. Aber: Die letzten beiden Tage habe ich mein Kiefer so gut es geht entlastet, es kaum bewegt etc. Trotzdem sind die Schmerzen schlimmer geworden, bis ich gestern Abend ins Krankenhaus fuhr, weil Ibumetin 400mg und Parkemed 500 keine Wirkung mehr zeigten. Mir wurde Pofenid 100mg und Sirdalud 2mg verschrieben. Profenid wirkte auch nicht wirklich, von Sirdalud nahm ich nur 1mg, wurde zwar müde, aber die Schmerzen blieben. Ich war die letzten paar Tage bei verschiedenen Ärzten. Mein Zahnarzt zog mir gestern einen verdächtigen Zahn, die Schmerzen wurden dann ein wenig besser und seltener, doch wie gesagt wurden sie am Abend wieder total stark. Zwei andere Ärzte sagten, dass es von dem Biss kommen würde. Beim Kieferorthopäden war ich auch. Mir steht jetzt eine ca. 5-jährige Behandlung bevor (hab einen offenen Biss + der Weisheitszahn muss in die Lücke des gezogenen Zahns vorgeschoben werden). Durch die vielen Arztbesuche wurde mein Kiefer zusätzlich stark belastet (vor allem durchs Zahnziehen..). Ist es denn normal, dass innerhalb einer Woche solche Schmerzen nur wegen eines Fehlbisses zustande kommen? Ich hatte davor zwar schon ein bisschen Kieferknacken, aber keine Schmerzen. Und wenn ich jetzt diese Schiene bekomme, weiß ich nicht was das für eine Entlastung bringen soll, wenn ich das Kiefer jetzt sowieso immer schön entspannt gehalten habe. Außerdem bringt es laut Ärztin erst in 4-5 Tagen etwas, wenn überhaupt... Was soll ich machen? Ich kann nicht gescheit schlafen, nichts.. Und was, wenn es doch einen anderen Auslöser hat als nur das Kiefer??Ich freue mich auf eure Antworten. Lg

Schmerzen, Zähne, Kiefer, Schiene, Zahnschmerzen, Aufbissschiene
5 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Aufbissschiene

Welche gesetzliche Krankenkasse übernimmt die Kosten für eine Aufbissschiene gegen Zähneknirschen?

12 Antworten

Was kann ich gegen starke Kieferschmerzen machen?

7 Antworten

Aufbissschiene gegen Zähneknirschen - wer kennt sich aus damit?

7 Antworten

Knirschschiene drückt (Erfahrungen?)

2 Antworten

Was kostet eine Aufbissschiene?

2 Antworten

Weisheitszahn OP - Aufbeissschiene?

1 Antwort

Überbiss durch Aufbissschiene/Knirscherschiene?

2 Antworten

Warum wird meine Krankenkasse keine Aufbissschiene bei Fehlbiss bezahlen?

2 Antworten

Aufbissschiene bei nächtlichen Zähneknirrchen

6 Antworten

Aufbissschiene - Neue und gute Antworten