Warum sterben meine Pflanzen im Aquarium/Wachsen nicht?

Guten Tag,

ich brauche mal Ratschläge von Aquarien-Profis :)

Ich war diesen Sommer (Juni/Juli) für ca 12 Tage im Urlaub und musste mein Aquarium alleine lassen. Vor der Abreise habe ich einen großzügigen Wasserwechsel gemacht und die Pumpe bisschen entleert, damit diese nicht Verstopft und normal läuft.

Als ich vom Urlaub wieder kam hab ich gesehen das sich fiese Braun Algen (Belag auf vorallem Pflanzen/Deko Elementen) gebildet hat. Ich habe natürlich regelmäßiger große Wasserwechsel durch geführt und mit bisschen Geduld ging es auch relativ schnell weg - dachte ich zumindest.

Wir haben jetzt schon Ende Oktober aber ich habe immernoch ein wenig braune Belege und deswegen gehe ich davon aus, dass die Braun Algen immernoch nicht weg sind -.-

Meine Pflanzen gehen auch irgendwie kaputt bzw wachsen kaum noch. Ich habe mir jetzt vor einigen Wochen (2/3) Nährstoff Dünger gekauft, da ich dachte die Pflanzen haben einen Nährstoff mangel. Die Pflanzen bilden zwar einige neue Triebe und Wurzeln aber irgendwie nur ganz ganz minimal und immer mehr Pflanzen fallen ab..

Vor dem Urlaub im Sommer war mein Aquarium schön Grün bewachsen und relativ dicht aber mittlerweile hab ich halbtote Pflanzen :( Dazu muss ich noch ergänzen das die Pflanzen Gelb und Braun werden.

Ich mache Wöchentlich ein Wasserwechsel von ca. 30%.

Kennt sich jemand aus oder weiß was man machen kann/woran es liegt. Wär wirklich Dankbar für jede Antwort.

Wasser, Algen, Aquariumpflanzen
Eigenes Paludarium (Aquarium + Terrarium) für Dummies?

Hey Leute,

ich bin letztens so im Internet rumgegeistert und habe etwas gefunden, was mich sofort in seinen Bann gezogen hat und was ich jetzt auch unbedingt haben will:

Ein Paludarium!

Nur ein Problem gibts: Ich hab keine Ahnung - weder von Aquaristik noch von Terraristik. Jetzt ist die Frage, was soll ich machen bzw wie anfangen?

Deswegen ein paar Fragen:

Wie groß sollte so ein Aquarium sein (reichen 200 bis 240 Liter)?

Wie beginnt man?

Was muss man sonst noch so beachten?

Welche kosten (ohne Aquarium) kommen auf mich zu?

Wie hoch ist der Unterhalt?

Welche Tiere sind empfehlenswert?

Ich strebe eigentlich an, dass das ganze so Exotisch und bunt wie möglich wird, jedoch weiß ich nicht ob sich alles verträgt.

Als Wasserbewohner würde ich gerne auf jeden Fall Axolotls nehmen, dazu noch ein paar passende Fische, ein paar Schnecken und/oder Garnelen. Als Landbewohner würde ich super gerne Rotkehlanolis nehmen. Dazu evtl noch ein paar Vampirkrabben (obwohl die beides mögen). Natürlich für das Gleichgewicht ein paar Asseln und Springschwänze. Hat jemand noch eine Idee?

Als Pflanzen würde ich gerne auch bunte Pflanzen wie den Cryptanthus bivittatus oder auch die Neoregelia fuego sowie einige Moose und andere nehmen.

Was haltet ihr von der Kombi?

Gibt es irgendwo eine gute Community, die man immer bezüglich meinesAnliegens anschreiben kann?

LG

Tiere, Pflanzen, Wasser, Aquarium, Aquariumfische, Axolotl, Eidechsen, Terrarium, Aquariumpflanzen, Paludarium
Aquarium wie Glanzwürmer (oder was Ähnliches) loswerden?

Hallo zusammen

Ich habe ein 112 Liter Aquarium nach Walstad Methode (leicht erklärt -> Erde unter dem Kies)

Der "eigentliche" Besatz ist folgender: 1-2 Zwergflusskrebse, 0-3 Dario Kajjal (Zwergblaubarsch), und einiges an Schnecken

Mein Projekt ist ein in sich möglichst geschlossenes Ökosystem, bzw es sollte sich so gut wie möglich selbst erhalten. Mit dieser Idee habe ich verschiedenen Futtertieren den Einzug ermöglicht, die sich teilweise nun dort angesiedelt haben. Mit einigen komme ich klar, mit anderen weniger.

Die Glanzwürmer (ausser jemand weiss dies besser?) buddeln mir die ganze Zeit die Erde hoch, so gibt es einen Überschuss an Nährstoff, was die Algen wachsen lässt, ausserdem trübt sich so das Wasser. Wenn ich oben Kies drüber schütte, buddeln die, die wieder Erde hoch

Nun meine Frage, wie werde ich sie los, oder wenigstens reduziere ich sie?

Muss ich die oberste Schicht des Bodengrundes entfernen? Ich weiss nicht, ob das Ökosystem dann kippen würde (habe keinen anderen Filter). Soll ich sowas wie Raubschnecken ansiedeln lassen? Aber die futtern mir doch auch die Schnecken, vielleicht irgendwann alle weg. Soll ich mir mehr Fische zu tun? Aber gefährden die nicht auch ein wenig das Ökosystem? Und welche Fische fokussieren sich hauptsächlich auf das Futter am Boden? Und stellen die Zwergflusskrebse keine Gefahr für sie dar?

Kann mir jemand helfen? Wenn es Vorschläge sein sollten, mein Becken hat ca 18-24C Temperatur, keine Strömung, natürlicher Filter (Boden & Pflanzen), mittelhartes Wasser, und wie erwähnt 112Liter und die Besatzung. Ausserdem könnten evt Kaulquappen reinkommen, wenn die Kröten die nebenan wohnen (angeschlossene Terra), sich dazu entscheiden.

Vielen lieben Dank!

Das Bild ist für's Auge:

Aquarium wie Glanzwürmer (oder was Ähnliches) loswerden?
Natur, Tiere, Aquarium, Fische, Garnelen, Aquaristik, Aquariumfische, Ökosystem, Zierfische, Aquariumpflanzen, Lebendfutter, Paludarium
Kranke Fische im Aquarium behandeln?

Hallo,

Also erstmal ein paar allgemeine Informationen:

Aquariumgröße 180l

Besatz:

8 corydoras sterbai

3 antennenwelse

6 mollys

10 normale neons

5 amanos

8 guppys

1. Also erstmal ist das Becken zu voll?

2. Ich weiß nicht warum aber die guppys sterben relativ häufig. Woran könnte das liegen?

3. Und jetzt zu meiner eigentlichen Frage

Ich habe bei einigen fischen bauchwassersucht und flossen/maulfäule entdeckt. Also erstmal woran könnte das liegen? Ich mache jede Woche ca 40 Prozent wasserwechsel und fütter 6 mal die Woche in richtiger Menge.

Auf jeden Fall habe ich mir ein kleines Quarantäne Becken gekauft 30cm, 20cm, 20cm und habe dort die kranken Fische reingesetzt (3 neons, 2 mollys und 2 guppys). Darauf hin habe ich dort eine kleine membranpumpe rein gepackt und das Medikament bactopur von sera.

Aber nach genauem schauen waren das nicht die einzigen fische die krank sind und ich will nicht 20 fische rauslassen und in ein kleines becken setzten deswegen stellt sich mir die Frage, ob ich das Medikament in das große Aquarium geben soll?

Und wann soll ich dann den wasserwechsel machen?

Also auf der Verpackung steht dass man es einmalig reingeben soll und bei Bedarf am dritten Tag nochmal.

Aber wann soll ich dann das Wasser wechseln und wie viel Prozent ?

Weil ich somit so ein wenig vom Medikament raus nehme und ich verringer die dosierung.

Und nun zu meiner letzten Frage:

Was soll ich tun wenn der Bauch schon so stark aufgebläht ist, dass ich mir sicher bin, dass der fisch nicht wieder gesund wird? Töten ohne dass er Schmerzen hat oder schwimmen lassen bis irgendwas passiert oder was sonst...

Wenn ich die Behandlung am großen Becken durchführe, soll ich dann die fische aus dem Quarantäne Becken auch wieder in das große setzten oder im kleinen lassen?

Glaubt ihr sie werden dann wieder gesund?

Danke schonmal im voraus

Kranke Fische im Aquarium behandeln?
Tiere, Aquarium, Fische, Aquaristik, Aquariumfische, Fischkrankheiten, Aquariumpflanzen
Aquarium Wechseln? Aquarium Filter 40-110l? Was beachten?

Hallo

wir ziehen um und ich habe mich dazu entschlossen meine Fische natürlich mitzunehmen. Mein Aquarium war immer ein bisschen undicht und deshalb habe ich mir jetzt ein 80x35x40 Becken bestellt ohne Deckel

Das andere läuft noch nur ich möchte es schon mal vorbereiten wegen dem Nitrit Peak usw usw

Das andere war ein 54l Becken und hat 2 Eckfilter und einen Heizstab

Für das neue Becken möchte ich jetzt einfach mal einen neuen Filter benutzen und die beiden alten als „Ersatz“ falls mal was ist nutzen

Dann werde ich den Heizstab am Tag an dem ich die Fische ins andere Becken transportiere mit rein tun

Dazu eine IREENUO Aquarium LED Beleuchtung und jetzt überlege ich mir einen Fluval U3 Innenfilter zu holen

Der scheint mir aber ein bisschen zu groß weshalb ich überlege die kleinere Variante zu nehmen den U2 Innenfilter. Der ist jedoch für 40-110 liter Becken gedacht und irgendwie kommt es mir komisch vor dass er von 40 bis aber auch 110 liter geeignet ist. Müsste ich dabei zb beachten den immer auf volle Ladung an zu haben damit es für mein 110l Becken reicht?
Ich überlege ob ich jetzt diesen oder doch den U3 nehmen soll.

Habt ihr vll auch noch ein paar Tipps wegen dem umtransportieren und dem neu einrichten?

Danke für eure Tipps und einen schönen Tag noch

Eure Anna

Filter, Aquarium, Fische, Aquaristik, AquariumFilter, Aquariumpflanzen

Meistgelesene Fragen zum Thema Aquariumpflanzen