Verwandte Themen

Muss ich mich so beschimpfen lassen?

Seit genau 4 Tagen ist nun meine Tante wieder aus dem KH zu Hause und schon geht der Terror los. Seit Mai war sie fast ununterbrochen in den Kliniken, bzw. Reha. Ihr Herz macht nicht mehr lange mit. Ich gucke immer nach dem Rechten (trotz allem!) und versuche irgendwie, ihren Chaos in den Griff zu bekommen. Sie hat jeden Überblick über ihre Papiere verloren, ist nicht mehr in der Lage, Formulare oder Anträge auszufüllen.

Da die Pflegekasse den Pflegeantrag abgelehnt hatte, schrieb ich auch den Widerspruch. Das Gutachten des MdK und die Ablehnung - wie auch der Pflegevertrag mit dem Pflegedienst plus der Kopie des Widerspruches habe ich alles zusammen in die Pflegemappe gelegt und es ihr gezeigt. Daraufhin sagte sie zu mir, du kommst doch nur um zu sehen, ob ich bald "abkratze", ich soll meine dreckigen Finger von ihren Sachen lassen. Daraufhin sagte ich zu ihr, dass es wichtige Unterlagen sind und man sie beisammen halten muss.

Samstag rief der Pflegedienst bei uns an und sagte zu meinem Mann, dass sie die Pflegemappe nicht mehr finden......ich bin wieder zu ihr. Sie sagte, das wird in die Papiertonne gekommen sein. Es ist ein Durcheinander in dieser Wohnung - richtig schlimm. Habe die Mappe auch gefunden und die ganzen Briefe (oben aufgeführt) waren alle weg. Verteilt in der Wohnung. Dann bin ich sauer geworden und habe ihr gesagt, wenn sie es nicht mehr schafft, ihre Papiere zu ordnen, dann muss sie eben entsprechende Vollmachten ausstellen, damit es jemand übernehmen kann. Daraufhin beleidigte sie mich richtig übel und bezeichnete mich als "Pack". Ich bin kommentarlos gegangen.

Seit 2013 geht das so und es wird immer schlimmer. Die Hausärztin hält sich bedeckt. Sie sagte zu meinem Mann "sie würde sich nicht zwischen 2 Stühlen setzen", bestätigte aber, dass es eine sehr schwierige Patientin sei. Das Klinikum rief an und wollte wissen, ob sie denn auch wirklich die lebensnotwendigen Medikamente nehmen würde - ob ich das gewährleisten kann. Natürlich kann ich das nicht, wir dürfen ja nicht gegen ihren Willen helfen.

Heute nahm ich wieder Kontakt mit dem Amtgericht auf (der Antrag auf Betreuung wurde vor ca. 9 Monaten abgelehnt) und bat um eine erneute Begutachtung.

Ich weiß nicht mehr weiter. Mein Bruder hat schon seit Mai jeden Kontakt zu ihr abgebrochen, meine Eltern ebenso. Ich bin die einzige, die noch nach dem Rechten schaut. Aber jetzt bin ich soweit, dass ich aus Selbstschutz den Kontakt auch abbrechen werde.

Nur mein Gewissen.......der Gedanke, dass sie dann ganz alleine in ihrem Elend lebt oder wir sie am Ende gar tot auffinden könnten, hält mich noch ab. Sie sperrt sich ja ein - ist schon vorgekommen, dass 2-3 Tage lang niemand zu ihr konnte - sie hat einfach nicht reagiert und aufgemacht.

Kann mir jemand mal bitte gut zureden.....danke.

Pflege, Papiere, altersstarrsinn
10 Antworten
Umgang mit Personen im Alter

Ihr Lieben,

derzeit beschäftigen mich so manche Themen um das Älter werden. Meine Großmutter kam nach einem Sturz ins Krankenhaus und muss wohl auch noch in Kurzzeitpflege, damit sie wieder fit wird. Leider ist sie schon etwas dement und möchte eigentlich gar nicht im Krankenhaus bleiben. Wie es sich mit der Kurzzeitpflege verhält, wird sich zeigen.

Mein Großvater, etwas herrisch und gesundheitlich leider auch nicht so fit, kommt mit der Situation leider nicht gut zurecht. Im Gegenteil er verschlimmert die Lage, indem er die anderen Familienmitglieder schier in den Wahnsinn treibt. Er möchte, dass die Großmutter so schnell wie möglich wieder heim kommt. Er meint, er könnte sie pflegen und die ganze Situation stemmen. Ich bin etwas außenstehend, denn ich wohne schon lange nicht mehr zu Hause, aber mein Onkel, z. B. belastet das Thema sehr und mein Großvater ist sehr ungerecht zu allen Familienmitgliedern. Ich würde Ihm am Liebesten gehörig den Marsch blasen und ihm mal so richtig einen vor den Latz knallen. Naja, ich würde ihm gerne sagen, dass er sich etwas mehr zurück nehmen soll, das Thema ist ja schließlich für alle (einschließlich Ihm selbst) nicht einfach. Fast jeder in der der Familie gibt sich Mühe, die Situation zu meistern, doch er sabotiert förmlich alle Unternehmungen.... dass er selbst nicht mehr so fit ist und auf Hilfe von anderen angewiesen ist, kann er natürlich nicht zugeben... Also, was mach ich mit dem Großvater.... Eure Meinung dazu interessiert mich sehr.

Viele Grüße vom Enkelkind

Alter, altersstarrsinn, Demez
1 Antwort
dement oder depressiv

Seid dem Herbst ist meine Schwiegermutter (80J) wie ausgewechselt. So tough, selbstbestimmt, sportlich und unternehmungslustig sie bis dahin war, so hängelig, weinerlich, unlustig ist sie jetzt. Sie geht noch nicht einmal mehr raus in den Garten. Sie liegt den ganzen Tag nur im Sessel und jammert, wie schlecht es ihr geht. Meinen Schwägerinnen geht sie damit schon so auf die Nerven, daß diese gar nicht mehr nach Hause kommen. Ihrer Meinung nach ist alles nur noch schlecht: Das Haus ist vergammelt, der Garten verwildert, die Wäsche muffig, das Essen verdorben, der Kühlschrank kaputt, die Heizung schrottreif. Wir haben schon Kaufverträge für neue Sachen mit Müh und Not rückgängig machen müssen. Jetzt hat sie eine (eingebildete)Krankheit nach der anderen. Jeder Pups bedeutet Darmkrebs, Aufstoßen heißt Magenkrebs, dunkles Urin (sie trinkt kaum etwas) ist gleichbedeutend mit Nierenkrebs usw. usw. Die Ärzte lügten sie nur an und wir alle beteiligten uns daran. Wir (Schwieger)kinder glauben, daß sie einfach nur Langeweile hat und so Aufmerksamkeit erheischt, wie kleine Kinder. Sie will nichts mehr selbst machen; meine Schwägerinnen sollen sie voll versorgen und auch noch den ganzen Tag Gesellschaft leisten. In ein sog. "Betreutes Wohnen" will sie aber auch nicht. Sie ließe sich nicht abschieben. Sie nimmt auch nur ihre alten Medikamente, neue gegen Depressionen schmeißt sie weg.

Demenz, Depression, altersstarrsinn
9 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Altersstarrsinn

Wie lautet das Fremdwort für "Altersstarrsinn"?

7 Antworten

Wie umgehen mit Altersstarrsinn?

4 Antworten

Gibt es eine Alterdickköpfigkeit beim Hund?

9 Antworten

dement oder depressiv

9 Antworten

Sollte man alten Leuten noch Vorhaltungen machen?

3 Antworten

Umgang mit Personen im Alter

2 Antworten

Muss ich mich so beschimpfen lassen?

10 Antworten

in wie fern sollte man auf Leute rücksicht nehmen , die altersstarrsinnig sind und in wie fern nicht?

10 Antworten

Altersstarrsinn - Neue und gute Antworten