Top Nutzer

Thema Altenpflege
  1. 5 P.
  2. 5 P.
Habe ich mich richtig verhalten als die Dame gestürzt ist?

Hallo arbeite im altenheim als Pflegehelfer ,,eine Dame die ist absolut klar im Kopf ist dort eine bewohnerin . Sie hat heute kurz vor feierabend die schwesternglocke gedrückt..ich bin sehr schnell hin weil ich wusste da muss wa ernstes sein weil die ruft ja nie. Naja als ich drin war hat sie gesagt das sie gerade hingefallen ist und ihr hinterkopf auf den boden aufgeprallt ist ganz stark. Sie hat gesagt ihr geht es nicht gut sie hat starke schmerzen sie war auch etwas benommen und nicht ganz bei sich..Naja ich habe gesagt bewegen sie sich nicht bleiben sie liegen ich hole die fachkraft sie hat gesagt ja ok..Naja als ich zur fachkraft bin (er war rauchen) hat er gesagt liegt sie auf den boden? ich nein im Bett.. er hat gesagt ich gehe gleich hin hab ich mir gedacht naja ok. Nach 10 min saß er immernoch rauchen da hat die bewohnerin wieder schwesterglocke gedrückt dan ist er diesmal hingegangen ich habe gesehen wie er ins zimmer ist und sofort wieder raus er hat nur die klingel ausgemacht und ist raus ..dan hat der mich gesehen und wusste da sich ihn gesheen hab das er kurz drin war um die glocke auszumachen naja er hat mich angelacht udn hat gemeint die liegt im bett und schläft..das waren 5 sekunden die er drin war ..naja ich hatte feierabend auch in dem momment bin dan nach hause gegangen..hab ich meine aufgabe richtig gemacht als pflegehelfer?

Gesundheit, Altenpflege, Altenheim
13 Antworten
Faule Kollegin doppelt soviel Arbeit in ordnung?

ich habe eine Kollegin ist Fachkraft und meint immer die muss papierkram machen und dokumentieren medikamente usw lässt uns die ganze pflege machen die tut nichtmal eine bewohnerin waschen und richten ch muss allen essen geben austeilen einräumen waschen usw ich schaff das kaum die meint dann ich soll alle vor dem abendessen ins bett sogar die wo nicht möchten weil da hatb ich mehr zeit vor dem abendessen und wenn die angehörigen kommen meint die das die müde waren usw naja die ist immer rauchen und so lässt sich voll viel zeit komisch ist das die anderen fachkräfte nie solang brauchen und immer in der pflege helfen können und trotzdem soviel zeit haben es ist immer bei ihr so ich weiß nicht wielange ich das mitmachen soll ich weiß ganz genau das sie sich extra lange zeit lässt mit dem papierkram um keine pflege zu machen..was soll ich machen? soll ich mich weigern schnel zu arbeiten oder soll ich einfach auch langsam arbeiten? und langsam essen geben richtig pflegen und so weil ich beeil mich richtig und muss die leute hetzen das ich vertig werde und das ist doch nicht okay oder? aber die ist serh rafiniert und tut immer so als hätte sie soviel arbeit und frägt oft nach ist es ok wenn du dies und das machst und meint ich kann wirklich nicht muss im bürö dies udn das machen was soll ich machen soll ich einfach langsam arbeiten und bei feierabend und ganze arbeit ihr lassen

Arbeit, Altenpflege
5 Antworten
Möglichkeiten nach bestandenem Altenpflegexamen

Hallo! Ich bin noch bis zum Juni 2010 in der Ausbildung zum exam. Altenpfleger und überlege momentan welche Möglichkeiten ich nach der Ausbildung habe. Sei es Weiterbildung, Studium, o. ä. Ich möchte gerne in einem med. Beruf bzw. Gesundheitsberuf bleiben, ich möchte nur einfach aus der "aktiven Pflege" raus. Die Gründe dafür sind die erschwerten Bedingungen, die mittlerweile nur immer schlimmer werden. Mir macht der Beruf Spaß, aber durch die Gesetze und Vorschriften macht man mittlerweile fast nur noch Dinge, die mit dem Menschen nix mehr oder nur passiv zu tun haben.

Da das Internet sehr konfus in diesen Dingen ist, möchte ich gerne euch fragen, was man überhaupt alles zu welchen Bedingungen machen kann. Am liebsten natürlich direkt nach der Ausbildung. Meine Noten bewegen sich im 1er und 2er Bereich, also ich setze mich schon auf meinen Allerwertesten und mir macht das Lernen auch Spaß. Ein Annerkennungsjahr würde ich allerdings auch noch machen, wenn dies von Vorteil ist. Ich habe bald einen Termin in einem Berufsinformationszentrum, aber ich habe gehört, dass auch da einem manchmal nicht wirklich geholfen werden kann. Wäre sehr nett, wenn ihr mir mal die Möglichkeiten sagen könntet. Wie gesagt: Ich habe auch Lust auf was Neues, was jedoch mit Medizin oder eben "Pflege" zu tun hat.

Vielen Dank schon mal im Voraus.

Lieben Gruß,

Christoph

Pflege, Altenpflege, Weiterbildung
7 Antworten
Beschäftigungsverbot in der Schwangerschaft aufgrund psychischer Belastung?

Erläuterung zu meiner Frage.... Bin in der 14.Woche und zur Zeit (für noch ca. 2 Wochen) in stationärer Psychotherapie... krankgeschrieben seit 1.Dezember 2008 wegen Psyche. Hatte damals ne missed abortion und es war grad der Tag an dem ich meine FA vorher noch auf Anraten meiner Vorgesetzten um ein Attest für n Beschäftigungsverbot gebeten hatte (bin Bereichsleitende Altenpflegerin). Sie hat mir sogar noch ne Kopie von nem Attest einer Kollegin aus nem anderen Heim (ohne die persönlichen Daten versteht sich!!) als Formulierungshilfe mitgegeben. Meine damalige FA fand das erstmal sehr belustigend, "zumal es in der Altenpflege ja genug leichte Tätigkeiten gäbe und es ja nun auch nicht schlimm sei, wenn ich dann mal schwer heben müßte" Die PDL Vertretung - die Gute - ist nu leider in nem anderen Heim des Trägers beschäftigt und dass meine Vorgesetzten nach der langen Krankheitszeit und der jetzigen Schwangerschaft nicht grad gut auf mich zu sprechen sind ("Wenn ich meine (betreffend stationäre PsychoThera) Vergnügungsurlaub machen zu müssen, hätt ich auch Urlaub einreichen können und wer schwanger werden könne, der könne auch arbeiten")...

Laut Gewerbeaufsichtsamt geht das mit Attest ja auch nur, wenn über die Schutzregeln hinaus ne Gefährdung besteht. Meine Traumathera ist bereit n Attest auszustellen... aber... würd das ausreichen???

Schwangerschaft, Arbeitsrecht, Altenpflege, Mutterschutz, Psychiatrie, Berufsverbot
4 Antworten

Altenpflege - Neue und gute Antworten