Seit wann lernen Kinder in der Ukraine kein russisch mehr?

3 Antworten

Von Experte sumi79 bestätigt

Hallo Ari,

meines Wissens per Gesetz 2019.

eine recht gute Darstellung solch eines albernen Nationalismus findest du hier:

https://www.deutschlandfunk.de/ukrainisches-sprachengesetz-russisch-soll-ausnahme-werden-100.html

Leider verstärkt sich dieser völkische Nationalismus weltweit. Noch mehr blutige Köpfe sind in Zukunft angesagt.

Eine meiner Ansicht nach ziemlich zutreffende Bemerkung.

0

Ich habe die Frage nicht gestellt

0

Ich habe die Frage nicht gestellt, was sprichst du mich an???

0

Ukraine orientiert sich am Westen, daher ist Englisch aktuell. Soweit ich weiß seit 2014.

Russische Sprache ist die Muttersprache von etwa 40% aller Ukrainer. Wie kannst du diese Menschen als Verbrecher betiteln?

Dasselbe gilt für Russen, die sich explizit gegen den Angriff Russlands positioniert haben und nur Frieden wollen.

Rassismus ist kein Wertemerkmal der Weststaaten. Ganz im Gegenteil! Es ist eine Schande solch eine Äußerung hier öffentlich in den Raum zu stellen.

Ich hoffe für dich, dass der Spruch einfach nur unüberlegt war.

0
@sumi79

Ich Israeli habe die Sprache der Mörder gelernt. Ist das auch rassistisch?

Es wurde hier explizit die Mörder angesprochen bzw die Verbrecher. Also die Mörder bzw Verbrecher, die die Sprache sprechen.

Ich persönlich habe nichts gegen Russen. Kaufe auch geleg. in Russenshops ein, wenn ich was von denen brauche und zu meinen Freunden zählen sogar Deutsche und Russen. Deutsch-Shops haben wir hier nicht.

0
@AriRosh
Ich Israeli habe die Sprache der Mörder gelernt. Ist das auch rassistisch?

Dass du eine x-beliebige Sprache gelernt hast nicht. Dass du sie jedoch als "Sprache der Mörder" bezeichnest dagegen schon.

Und dass du auch noch deine judische Abstammung dafür als einer Art Rechtfertigung mißbrauchst finde ich ehrlich gesagt moralisch ziemlich armselig.

Ich habe mehrere Juden in meinem Freundeskreis, denen es nie im Leben einfallen würden eine gesamte Nation pauschal als Mörder zu bezeichnen.

Schließlich ist 'Deutsch' die Sprache der Deutschen und nicht die Sprache der deutschen Nazis, die es in Deutschland kaum noch gibt.

Russisch ist die Sprache der Russen und 40% der Ukrainer. Es ist keine Fremdsprache für sie, sondern ihre Muttersprache.

Es wurde hier explizit die Mörder angesprochen bzw die Verbrecher. Also die Mörder bzw Verbrecher, die die Sprache sprechen.

Ist das jetzt dein Ernst?

Briten haben während des Aufbaus ihres 'British Empires' einige Gräueltaten begangen. Ganz zu schweigen von den Ami's mit Hiroshima und Nagasaki. Ist Englisch nun auch eine Sprache der Schlächter und Vergewaltiger?

Und Türkisch? Die Osmanen haben sich seiner Zeit auch nicht mit Ruhm bekleckert.

Es gibt keine einzige Nation, die ausschließlich Unschuldslämmer und Heilige in der Geschichte in ihren Reihen hatten. Keine Sprache der Welt verdient es als die "Sprache der Mörder" oder die "Sprache der Verbrecher" bezeichnet zu werden.

Eine Sprache ist ein lokales und oftnals interkontinentales Verständigungs- bzw. Kommunikationsmittel der Menschen. Nicht mehr und nicht weniger.

Ich persönlich habe nichts gegen Russen.

Deine "Sprüche" zeugen leider von etwas ganz anderem.

Kaufe auch geleg. in Russenshops ein, wenn ich was von denen brauche

Die heißen nur so. In der Regel sind die Betreiber entweder Russlanddeutsche oder russische Juden. Aber wenn man etwas "braucht" dann ist es völlig egal woher es kommt. Es hängt eher davon ab, wie dringend man es braucht.

meinen Freunden zählen sogar Deutsche und Russen.

Wie großzügig! Wow! Ich bin begeistert!

0
@sumi79

Hast immer noch nicht verstanden.

Auch kein Blick in mein Profil gewagt?

Rassist? Ja, als orthodoxer Jude muß man Rassist sein. U.a. damit sich das jüdische Volk nicht mit anderen Völkern vermischt, wir es das Gesetz verbietet.

0
@AriRosh
Hast immer noch nicht verstanden.

Ich habe deine Position von Beginn an sehr gut verstanden. Du bist nicht der erste, der mit seiner unüberlegten Äußerung ein Eigentor kassiert hatte.

Da gab es schon vorher Gastwirte und Ärzte, die im Anbetracht der Situation um die Ukraine plötzlich keine Russen mehr bedienen bzw. behandeln wollten. Schließlich sind Russen ja "Verbrecher". Sie waren der festen Überzeugung edle Absichten zu verfolgen und als "Guten" ein Zeichen setzen zu müssen.

Später tat es ihnen leid und sie mussten zugeben, dass sie in der ganzen Euphorie etwas "überreagiert" haben.

Darf ich an der Stelle nach dem Grund fragen warum du deine Antwort geändert und die Behauptung, dass Russisch eine Sprache der Verbrecher ist entfernt hast?

Auch kein Blick in mein Profil gewagt?

Dein Profil habe ich mir eben angeschaut, konnte jedoch keine wichtigen Erkenntnisse daraus erzielen. Ausser vielleicht, dass du ukrainische Wurzeln hast, was deine potentielle Abneigung gegen Russen erklären könnte.

Rassist? Ja, als orthodoxer Jude muß man Rassist sein. U.a. damit sich das jüdische Volk nicht mit anderen Völkern vermischt, wir es das Gesetz verbietet.

Wenn die Beweggründe die Moral und die Vernunft überwiegen, dann können Menschen Dinge tun, die sie sonst nicht tun würden.

Es gab und gibt auch Geistliche, die zu Pädophilen und Vergewaltigern wurden/werden. Ja gar zu Mördern.

Die Herkunft, Konfession oder der Familienstatus sagen nichts über das wahre Gedankengut einer Person aus.

Bitte nicht falsch verstehen. Ich werfe dir nichts vor. Ich kenne dich schließlich gar nicht, um etwas über deine Person sagen zu können.

Ich weise dich lediglich darauf hin, dass die Behauptung: "Russisch sei eine Sprache der Verbrecher" eine rassistische ist.

0
@sumi79

Es ist meine Feststellung dass alle Russen in diesem Krieg Verbrecher sind. Du wirst in dem Bezug nichts anderes von mir lesen.

Satz gelöscht, weil du ihn missverstanden hast und solche Welle davon machst.

0
@AriRosh
Es ist meine Feststellung dass alle Russen in diesem Krieg Verbrecher sind.

Ok. "Alle Russen in diesem Krieg" ist schon mal eine präzise und vor allem zutreffende Behauptung. Ganz anders als die pauschale "die Sprache der Verbrecher".

Prozentual betrachtet beteiligt sich ein sehr geringer Teil aller Russen an den Kampfhandlungen in der Ukraine. Wir reden hier von deutlich weniger als einem Prozent.

Wenn mindestens genauso viele Russen den Krieg vollständig ablehnen (was mehr als realistisch ist), dann gleicht sich das aus.

Man kann den Angriff an der politischen Führung Russlands festmachen, nicht jedoch an der russischen Ethnie als solche.

Bei näherer Betrachtung entpuppt sich deine sogenannte "Feststellung" somit lediglich zwar als in Teilen zutreffende, aber irreführende Behauptung.

Du wirst in dem Bezug nichts anderes von mir lesen.

Irgendwie habe ich auch nichts anderes von dir erwartet.

Satz gelöscht, weil du ihn missverstanden hast und solche Welle davon machst.

Wegen mir hättest du ihn ruhig stehen lassen können. Deine Meinugsfreiheit steht dir zu. So wie mir meine.

Darüber hinaus ist meine Meinungsäußerung dazu keine Welle. Ein 'Denkanstoß' ist ein zutreffender Begriff dafür.

Gerade du als Jude solltest eigentlich von der klischeehaften und rassistischen Denkweise mancher Leute genug haben.

Dass gerade du dich auf dieses Niveau begibst und dies zusätzlich auch noch verharmlost, das ist einfach nur traurig.

0
@sumi79

Es waren zu keiner Zeit alle Russen angesprochen, nur die, welche aktuell im Gespräch sind.

Der Wert "Sprache der Mörder" sind deutsche Nazis angesprochen. Also zB keine deutschen Juden oder Nichtjuden, die nicht hinter dem Massenmord stehen.

Als treuer Wähler von Otzmah Yehudit erhalte ich ausreichend "Denkanstöße" über meinen Rassismus. Korrekt, torahorientiert bin ich für Dritte Rassist.

0

Soviel wie ich weiß ist ukrainisch so um 2005 +- als Unterrichtssprache bzw allg. Verkehrssprache eingesetzt und hat russisch abgelóst

Was möchtest Du wissen?