Radikal Rechte haben in Italien mit satten 45 Prozent gewonnen. Eure Meinung?

 - (Politik, Deutschland, Europa)  - (Politik, Deutschland, Europa)

Das Ergebnis basiert auf 47 Abstimmungen

Find ich nicht gut 62%
Find ich gut bis sehr gut 38%

8 Antworten

Find ich gut bis sehr gut

Vor allem die EU muss mal einen Denkzettel verpasst kriegen.

Hätten die EU - Bürger mehr Mitbestimmung wären in Italien und auch in den anderen EU - Ländern die Rechten Parteien bei weitem nicht so stark.

Die Italiener haben eben die Schnauze voll von dem vereinten Europa und ihrer eigenen Regierung die nur aus Korruption und Versprechungen bestand.

Find ich nicht gut

Ich finde es nicht gut, aber respektiere es und jeder sollte eine Chance bekommen.

Ich wäre nicht überrascht, wenn anständige und aufrechte Demokraten in den Zwanzigerjahren der Weimarer Republik das ebenfalls über die Faschisten gesagt hätten.

Kann halt nach hinten losgehen.

1
@Silicium58

Ja, aber was willst machen? Man kann nicht überall Moralapostel spielen und die EU hat nur begrenzte Mittel und würde ein Austritt Italiens kaum überleben.

0
@Ifosil

Ich kenne mich mit der italienischen Verfassung nicht aus, daher kann ich nicht sagen, was ich anraten könnte. Die entscheidensten Fehler wurden wohl bereits gemacht.

Auf Deutschland bezogen kann ich mir nicht vorstellen, dass faschistische Parteien das Verbotsprocedere überleben würden. Jede wehrhafte Demokratie muss restriktive Maßnahmen bereithalten, Verfassungsfeinde abzuwehren.

Was die EU betrifft, für die wird es nicht einfacher. Die meisten Ökonomen, die ich in letzter Zeit zu Italien gehört habe, betonen aber, dass die Abhängigkeit Italiens von der EU groß genug ist, dass ein Austritt zu enormen Schwierigkeiten für die Italiener führen würde. Persönlich kann ich das mangels Interesse an Wirtschaft nicht beurteilen.

0
@Silicium58

Ich verstehe dich, aber die Fehler wurden in der Vergangenheit gemacht unter den Parteien der normalen Spektren der Politik. Dass nun die Rechten an die Macht kommen, ist deren verschulden.

Aber hoffen wir, dass sie nicht ganz so radikal sind, wie gerade überall geschürt.

0
@Silicium58
Auf Deutschland bezogen kann ich mir nicht vorstellen, dass faschistische Parteien das Verbotsprocedere überleben würden. Jede wehrhafte Demokratie muss restriktive Maßnahmen bereithalten, Verfassungsfeinde abzuwehren.

Was ja die Meinungen nicht "positiv" beeinflusst, ganz im Gegenteil. Das Deckel draufhalten wird dem politischen System ebensowenig gut tun.

0
@Tonis9706

Die Meinungen von Demokraten wird es positiv beeinflussen, wenn rigide gegen faschistische Parteien vorgegangen wird. Egal, was der NPD von Politik und Verfassungsschutz seit Jahrzehnten reingewürgt wurde, es hat keinen Demokraten verstört. Selbst ein Verbot wäre mit großer Mehrheit beklatscht worden, denke ich.

1
@Silicium58

Wieso? Die Demokraten sind doch sowieso nicht die Zielgruppe.

 Selbst ein Verbot wäre mit großer Mehrheit beklatscht worden, denke ich.

Wer könnte denn demokratischer im Sinne der demokratischen Grundordnung sein als das Verfassungsgericht, welches ein Verbot klar ablehnte, weil die NPD im demokratischem Kosmos sowieso irrelevant war.

Jeder Demokrat, der damals für ein Verbot gewesen wäre, hat offenbar eine totalitäre Ader. Eben kein echter Schotte.

Aber Ich würde deiner letzteren Einschätzung dennoch zustimmen.

LG

0
Find ich nicht gut

Die EU zerfällt, wenn sie nicht schnell und grundlegend reformiert wird.

Aber wer soll da groß was reformieren. Deutschland hat die Führungsrolle verloren und sich in ganz Osteuropa unbeliebt gemacht. Naja, und Ungarn blockiert alles was es zu blockieren gibt, um sich möglichst viel rauszuholen aus dem Kuchen.

Damit hätte Putin dann wenigstens ein Kriegsziel erreicht.

Find ich nicht gut

Noch stark untertrieben. Aber am Ende sind sie selber Schuld. Und vielleicht taugt es ja als abschreckendes Beispiel in Europa... Wäre sicher nicht verkehrt...

Was möchtest Du wissen?