Kann man seine Muttersprache verlernen?

Das Ergebnis basiert auf 12 Abstimmungen

Unter Umständen möglich 50%
Möglich 25%
Nicht möglich 25%

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Nicht möglich

Kann ich mir nicht vorstellen!

Mein Enkel lebt seit seinem 8. Lebensjahr in den USA und spricht natürlich perfekt und akzentfrei US -Englisch.

Und Deutsch hat er nicht verlernt, auch nach mittlerweile 16 Jahren nicht.

Denn zuhause spricht er gelegentlich deutsch, bei seinen Besuchen bei uns auch, und schaut auch manchmal deutsche Filme oder liest Bücher.

Allerdings ist sein Wortschatz deutlich geringer als ein Einheimische seines Alters, und sein Deutsch hat einen deutlichen Ami-Akzent.....

Im Gegensatz zu seiner Mutter (meine Tochter), die nach wie vor akzentfrei deutsch spricht, aber ihr (perfektes) Englisch doch einen unüberhörbaren deutschen Akzent hat. Sagt sie jedenfalls....

1
Unter Umständen möglich

Vor ein paar Jahrzehnten hab ich im Radio ein Interview mit einer Frau gehört, die in nach dem Krieg in die USA ausgewandert ist. Sie konnte kaum mehr Deutsch.

Ich geh allerdings davon aus, dass sie wirklich keine Kontakte nach Deutschland mehr hatte, und schon ein paar Jahrzehnte nur noch Englisch gesprochen hat.

Unter Umständen möglich

Ja man kann auch einen Akzent bekommen

z.B Man lebt für ein paar Jahre ib einem englischen Sprachgebrauch Land und dann hat man im deutschen so einen englischen Akzent

Kann passiern mann kann aber auch einfache einen akzent lernen ohne in einem fremden land zu leben

1

Einen Akzent bekommen heißt aber doch nicht, dass man seine Muttersprache nicht mehr beherrscht...

2
Möglich

Das kann für Teilgebiete der Sprache durchaus zutreffen.

Ein Beispiel: Nach einem Jahr in den USA in die Heimat zurückgekehrt, wollte ich unbedingt "ein Schauer nehmen".

;-)

Gruß, earnest

Ich würde es nicht für ausgeschlossen halten, wenn zum Beispiel jemand mit vielleicht 12 Jahren in ein anderes Land ausgewandert ist und im neuen Land keinerlei Möglichkeit hat, die Muttersprache zu sprechen. Unter diesen Umständen, nach einigen (!) Jahrzehnten (!), könnte es vielleicht wirklich schwierig sein, in der Muttersprache zu reden.

Wenn ein Erwachsener gerade mal ein paar lächerliche Jahre woanders gelebt hat und behauptet, seine Muttersprache nicht mehr zu können, kann ich darüber nur mitleidig schmunzeln. Ist oft ein Versuch der Leute, zu „beweisen“, wie toll sie die Fremdsprache können.

Ein Jugendfreund ist Anfang der 70er-Jahrr nach Kanada ausgewandert, wo er kaum die Möglichkeit hatte, deutsch zu sprechen.

Er spricht nach wie vor deutsch, wenn auch mit starken Akzent.....

1

Was möchtest Du wissen?