Kann jemand mir helfen den blöden Satz zu verstehen?

 - (Psychologie, Kunst, Philosophie)

6 Antworten

Man tut es nicht, weil man weiß, was rauskommt und man das gar nicht will.

Adjektiv

  1. scheinbar unabsichtlich, in Wahrheit jedoch ganz bewusst, mit einer ganz bestimmten Absicht [erfolgend]
  2. "sich hinter geflissentlicher Geschäftigkeit verbergenso tun, als habe man viel zu arbeiten"

Vielleicht hilft dir das. LG

Hi vielen dank. Aber rein grammatikalisch ist der Satz nicht normal, fehlt hinter“aber“ ein „dass“ ?

0

Der Autor meint, er käme intellektuell rüber, wenn er sich möglichst kompliziert ausdrückt. In dem Zusammenhang bedeutet es, man macht sich nicht die Mühe, das zu untersuchen, weil das Ergebnis nicht ins eigene Weltbild passen würde. Daher untersucht man den Zusammenhang Theorie-Praxis erst gar nicht.

Oh man das habe ich nicht ein bisschen verstanden von dem text her. zum Glück habe ich die frage hier gestellt

0

Es ist gemeint:

Die [Mentalität] im Zusammenhang ihrer blabla zu untersuchen, erspart man sich geflissentlich.

Ist als Relativsatz formuliert. Wenn ich nicht irre, ist das Komma vor "man" optional.

Zur Bedeutung siehe die anderen Antworten.

Vielen dank!

1

ich verstehe was du meinst... Ich bin froh dass ich mich nicht mehr unfreiwillig mit "Fachliteratur" auseiandersetzen muss...

Was möchtest Du wissen?