im Schoße münden, Synonym in diesem Satz?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

In deinem Satz wurden 2 Bilder miteinander vermengt, die inhaltlich nicht zusammengehören und eigentlich auch grammatisch nicht ganz in Ordnung¹ sind. Auf jeden Fall handelt es sich um einen Ausdrucksfehler.

Wohin? münden in + Akkusativ = fließen in + Akkusativ und dort¹ enden

  • Die Mosel mündet in den Rhein. Der Rhein mündet in die Nordsee.
  • Die Donau mündet ins Schwarze Meer.
  • Die Donau mündet im¹ Schwarzen Meer.
  • Die anfangs friedliche Diskussion mündete in einen handfesten Streit. (figurativ)
  • Ihre Unterhaltung mündete in einer¹ harten Auseinandersetzung. (figurativ)

¹ Duden wie auch andere Nachschlagewerke akzeptieren aber auch münden in + Dativ, ausgehend davon, dass etwas an einem bestimmten Punkt (wo?) sein Ende findet.

im Schoß(e) + Genitiv = figurativer Ausdruck für behütet / in der Geborgenheit / im geschützten Kreis von

  • Wo? - Kai-Uwe Menzel wuchs im Schoß einer bodenständigen Familie auf. = Er genoss die Geborgenheit (in) einer bodenständigen Familie.
  • Wohin? - Vater und Mutter Menzel nahmen auch noch zwei Pflegekinder in den Schoß der Familie auf.
  • Es gäbe für mich nichts Schöneres auf der Welt, als im Schoße der Natur zu leben.

In deinem Beispielsatz wäre vielleicht passend:

  • Lösungsangebote, die auf eine sittsame Ehe und die Beschränkung der Sexualität auf die reine Reproduktion hinauslaufen. (hinauslaufen auf +Akk.)
  • Lösungsangebote, die sich im Führen einer sittsamen Ehe und in der Beschränkung der Sexualität auf die reine Reproduktion erschöpfen. (sich erschöpfen in + Dativ)
  • Lösungsangebote, die sich auf das Führen einer sittsamen Ehe und auf sexuelle Aktivitäten beschränken, die ausschließlich der Reproduktion dienen. (sich beschränken auf + Akk.)

☃️🌲Vielen Dank für deinen Stern! 🌲☃️

0

Im Schoße münden ist eine Metapther.

"Münden" heißt soviel, wie in etwas hineinfließen, in etwas übergehen. Der Textausschnitt geht über unsittliches Verhalten im Bürgertum. Einfach gesagt haben sich Männer kastriert beziehungsweise Frauen ihre eigenen Kinder umgebracht, wenn das Kind unerwünscht war. Einfach, weil sie ihrer Lust verfallen sind und es der damaligen Moral nicht entsprach. "Im Schoße münden" bezieht sich hier auf die "Lösungsabgebote der patriarchatischen Schlussszenarien". Mit anderen Worten, wenn ein unehrliches Kind geboren wurde, musste man es nicht durch Kastration oder Kindsmord "ungeschehen" machen (katastrophale Lösungsversuche),

man hatte zudem auch die Wahl für ein "harmonisches Schlussszenario", in welchem Mann und Frau sich ihr Schicksal angenommen haben und zusammen blieben. "Im Schoße der sittsamen Ehe münden".

Kurzgesagt, du musstest nicht sündigen indem du was versuchst ungeschehen zu machen, weil du eine Wahl hattest.

ich habe den Text verstandne. Ich will nur ein Synonym für diesen Ausdruck in diesem Zusammenhang.

0
@faress1987

Wenn du den Text wirklich verstehst, wird es nicht schwerer sein für diesen Term ein Synonym zu finden.

Ich wollte den Zusammenhang erklären, damit du eventuell selbst daraus ein Synonym ableitest. Aber wie oben erklärt heißt münden soviel, wie "übergehen".

Was hält man auf dem Schoß? Zum Beispiel ein Kind. Im übertragen Sinn bedeutet es soviel wie, dass du die Verantwortung hütest und für deine Taten Früchte trägst.

Kurzgesagt ein Synonym für "im Schoße der Ehe münden" ist zum Beispiel "in Zweisamkeit ausgehen".

0
@FODIG

Beziehungsweise stell dir die Frage "Was macht der Schoß der Ehe?"

Er trägt jemandem. Heißt, die Sünder lassen sich von sittlicher Ehe tragen bzw beschützen, um "katastrophale Lösungsversuche" von Schuldfreisuchung zu umgehen.

0

Was möchtest Du wissen?