Gedichtsanalyse - kann das bitte jemand machen?

Habe ein Gedicht geschrieben und wollte wissen, wie es jmd anderer interpretieren würde. Habe noch nie mit Metaphern gearbeitet, also bin ich um so gespannter... Da ich keinen habe dem ich es per email schicken könnte, werde ich es hier hereinstellen. Mir ist das wirkkich wichtig. (:

Der grüne Stängel seinen Weg herauf sich bahnt; Langsam wächst er stetig vorran; Noch nichts von seinem Schicksaal ahnt.

Höher und höher wächst er hinaus; Bis er sein Ziel schon fast sehen kann; Erwartungsvoll ist der Stängel durchaus.

Endlich, es schien fast vollbracht; Da ragt sein Köpfchen hoch hinaus; Hat er galant seine Knospen entfacht.

Wunderschön in prächtigen Farben sie prahlt; Glücklich im warmen Winde sich wiegt; Noch nie hat die Blume so gestrahlt.

Doch zu allem Überdruss, Kommt es wie es kommen muss. Vom stürmendem Winde wurde sie besiegt, Sodass sie qualvoll ihren Schmerzen erliegt. Traurig bemerkte sie matt, Dass sie keine Zeit zum Leben mehr hat. Mit einem kleinen Geräusch ihr Stil bricht, Wodurch dies das Ende ist der traurigen Geschicht.

So, das war mein Gedicht. Alle Wörter sind bewusst gewählt und mich interessiert wirklich die Interpretation, die sprachlichen Mittel eher weniger, sind ja hauptsächlich Metaphern. Auch das Metrum würde mich mal interessieren :D Danke schonmal an alle, die sich die Mühe machen eine Erklärung für mein Gedicht zu schreiben!

Analyse, Deutschunterricht, Gedicht, Gedichtinterpretation, Interpretation, Literatur, gedichtanalyse
2 Antworten
Wie findet ihr folgendes gedicht über liebe/Obsession?

Reimt sich ABAB

Ich bin kein Spielzeug, das man wegwerfen kann, sobald man es nicht mehr braucht,

Ich bin nicht der Qualm einer Zigarette, verweht im Winde,

Und doch werde ich nur benutzt, sie denken, für mich gebe es sowieso keine Zukunft,

Doch wie sehr du mich auch hassen magst, verleugne nicht, das ich empfinde!

Mein Herz zersplittert, sowohl wenn du lächelst, als auch wenn du weinst,

Wer sagt, liebe sei schön, kennt wohl das Gefühl noch nicht!

Und doch krieg ich nicht genug von dir, gabst mir den Sinn meines Lebens einst!

Ich erinnere mich noch an den Moment, da du mir gezeigt hast das Licht,

Wer braucht Medikamente, wenn man dich hat!

War noch nie so glücklich, und traurig zugleich,

Als dich gibt es keine bessere auf der ganzen Welt!

Immer, wenn ich dich anseh, werden meine Knie ganz weich,

Mein Herz droht, aus meiner Brust zu springen,

Und zusammen mit meinem Gehirn selbstmord zu begehen,

Denn niemand, wirklich niemand, hält deinen Anblick aus, ohne zu explodieren!

Oh Gott, es ist eine Ehre, dich zu kennen!

Doch du weißt nicht Bescheid von meiner geheimen liebe,

Kannst dir nichtmal vorstellen, wie ich leide,

Immer, wenn ich dich anseh, wird mir in Erinnerung gerufen, das ich dich niemals heirate!

So gering die Chance, das es dir genauso gehe,

Will dir meine Gefühle gestehen, doch hab Angst vor Zurückweisung,

Ich weiß zwar, es ist unvermeidlich, doch ich will es nicht einsehen.

Doch was ist zu der Misere die Lösung?

Habe viel darüber nachgedacht, die Antwort gefällt mir nicht,

Doch manchmal ist der einfachste Weg, zugleich der grausamste,

Ich will es zwar nicht, doch was, wenn ich wär der Bösewicht?

Was wäre, wenn deine beste Freundin Blute?

Du hättest dann niemanden mehr, der dir dich bei Laune hält,

Du bräuchtest jemand neuen, jemand besseren...

Wie wärs mit mir, dessen Herz gerade auch zerschellt?

Du brauchst jemanden, der für dich würde morden!

Nun, da sie tot ist, lass uns zusammen sein, eine gemeinsame Zukunft haben!

Denn du musst wissen, mein Herz gehörte von Anfang an dir

Liebe, Schule, Obsession, Abstimmung, Umfrage
3 Antworten
Hamlet von William Shakespeare, Akt 1, Szene2: Ich verstehe diesen Monolog nicht. Könnte mir jemand bitte erklären, was das zu bedeuten hat?

Hamlet: O schmölze doch dies allzu feste Fleisch, Zerging' und löst' in einen Tau sich auf! Oder hätte nicht der Ewge sein Gebot Gerichtet gegen Selbstmord! O Gott! O Gott! Wie ekel, schal und flach und unersprießlich Scheint mir das ganze Treiben dieser Welt! Pfui, pfui darüber! 's ist ein wüster Garten, Der auf in Samen schießt; verworfnes Unkraut Erfüllt ihn gänzlich. Dazu mußt es kommen! Zwei Mond erst tot! - Nein, nicht soviel, nicht zwei! Solch trefflicher Monarch, verglichen diesem, Apoll bei einem Satyr! So meine Mutter liebend, Daß er des Himmels Winde nicht zu rauh Ihr Antlitz ließ berühren. Himmel und Erde! Muß ich gedenken? Hing sie doch an ihm, Als stieg das Wachstum ihrer Lust mit dem, Was ihre Kost war. Und doch, in einem Mond - Laßt michs nicht denken! - Schwachheit, dein Nam ist Weib! - Ein kurzer Mond; bevor die Schuh verbraucht, Womit sie meines Vaters Leiche folgte, Wie Niobe, ganz Tränen - sie, ja sie - O Himmel, würd ein Tier, das nicht Vernunft hat, Doch länger trauern! - meinem Ohm vermählt, Dem Bruder meines Vaters, doch ihm ähnlich, Wie ich dem Herkules! In einem Mond, Bevor das Salz höchst frevelhafter Tränen Der wunden Augen Röte noch verließ, War sie vermählt! - O schnöde Hast, so rasch In ein blutschänderisches Bett zu stürzen! Es ist nicht, und es wird auch nimmer gut. Doch brich, mein Herz, denn schweigen muß mein Mund!

Deutsch, Literatur, Shakespeare, Hamlet, William Shakespeare, komisch
2 Antworten
Wie konnte der Islam so viele Dinge vorhersagen?

Zum beispiel

Gott hat uns aus einem Embryo erschaffen (96:2), Die Erde ist wie ein Ei kugelförmig (10:24; 39:5; 79:30), Das Universum war vorher in einem einzelnen Punkt und explodierte plötzlich (21:30), Die Galaxien in unserem Universum expandieren stets (51:47), Die Sterne und die Galaxien wurden aus Rauch erschaffen (41:11), Die Zeit ist relativ (70:4; 22:47; 32:5), Das Universum wurde in sechs Stadien und die Faktoren, die ein Leben auf dem Planeten Erde ermöglichen, wurden in den letzten vier Stadien erschaffen (50:38; 41:10), Die Erde verfolgt eine Umlaufbahn (27:88; 21:33), Die Inhalte der Erdatmosphäre besitzen eine schützende Eigenschaft (21:32), Die Winde haben eine bestäubende Wirkung (15:22) (Blütenstaub), Die Erschaffung der Lebewesen unterliegen einem System (15:28-29; 24:45; 32:7-9; 71:14-17), Die ersten Ansätze mikrobiologischen Lebens begannen zwischen den Lehmschichten, welche aus dehnbar-molekularer Beschaffenheit bestehen (15:26), Unsere biologische Lebensdauer ist in unseren Genen gespeichert (35:11), Die Atome bestehen aus noch kleineren Bestandteilen (10:61), Die Photosynthese ist eine, durch chemische Prozesse gespeicherte Energie, welche nachher wiederverwertet werden kann (36:77-81), Die Ordnungszahl, die Atommasse und die Zahlen der Neutronen der Isotopen des Elementes Eisen werden mitgeteilt (57:25 – siehe auch: Das Eisen im Koran), Die Atome der Elemente, welche den Boden bilden, haben maximal sieben Energiebahnen (65:12), Wasser und Dattel (Oxytoxin) vermindern die Geburtsschmerzen (19:24-25), Die Wasserniederschlagsmenge auf der ganzen Welt bleibt innerhalb eines Jahres stets gleich (43:11; 15:21), Es gibt ein Leben jenseits dieser Welt (42:29), Der Mond spaltete sich (54:1-2 – siehe auch: Koran und Mondlandung)

Religion, Islam, Wissenschaft, Philosophie und Gesellschaft
25 Antworten
Meine Freundin ist besitzergreifend. Was soll ich tun?

Liebe Community,

Ich bin 20 Jahre alt und meine Freundin wird im Februar 18. Wir sind seit ungefähr zwei Jahren zusammen, sie ist meine erste ernste Freundin und ein gewisses Problem wird immer größer. Meine Schulfreunde haben sich nach dem Abitur in alle Winde verweht und es ist schwer sich noch häufig zu treffen. Mit diesem Freundeskreis habe ich daher nur noch wenig direkten Kontakt. Allerdings habe ich noch einen anderen Freundeskreis mit Menschen die quasi jedes Wochenende erreichbär "wären". Alles was ich möchte ist Zeit mit meiner Freundin UND meinen Freunden zu verbringen was jedoch unmöglich zu sein scheint. Meine Freundin hat selbst kaum Freundinnen und es fällt ihr anscheinend sehr schwer allein zu sein beziehungsweise sich selbst zu beschäftigen wenn ich nicht da bin. Aus meiner Sicht verbringen wir viel Zeit miteinander da ihr Zuhause auf dem Weg zwischen meiner Ausbildungsstelle und meinem Zuhause liegt und ich daher in der Woche stets 2-3 Mal zu ihr komme. Allerdings ist sie jedes Mal bockig wenn ich mir am Wochenende etwas vornehme (und schon gar nicht ohne sich vorher "abzusprechen" sprich, sie um Erlaubnis zu bitten). Sie verhält sich richtig "verrückt" und teilweise verletzend. Szenario: Ein Kumpel von mir will von Freitag auf Samstag bei mir übernachten aber sie hat nichts vor. Ich muss dazu sagen, dass ich nicht häufig unterwegs bin und meine Freunde allerhöchstens alle 2 Wochen am Wochenende sehe, was aber aufgrund der Umstände auch weniger geworden ist. Jedenfalls ist sie dann immer sehr emotional, sauer wenn ich ihr nicht schreibe "ich habe sie vergessen sobald xxx da ist, xxx ist mir wichtiger". Sie schreibt mit einem meiner Kumpels, den sie bereits etwas besser kennt hin und wieder, sagt sie hat sich mit ihm angefreundet. Am Anfang war es mir egal, doch an einem dieser besagten abende an denen ich etwas vor hatte, sie aber nicht, hat sie beschlossen, ihn zu fragen ob sie (um 21 uhr) zu ihm kommen kann um zu "chillen" und bei ihm zu übernachten. Der fand das natürlich ok ( -.- ). Außerdem schreibt sie ihm Sachen, von denen ich denke, dass er sie nicht erfahren soll beziehungsweise dass es ihn einfach nichts angeht und eigentlich gehört er gar nicht in unsere Angelegenheiten hinein. Ihre Mutter konnte sie aber zum Glück nicht fahren. Anfangs war sie sich keiner Schuld bewusst und fragte warum ich sie so "anpampe" ich hätte ja "eh was vor gehabt". War sogar drauf und dran meine Freunde mit meinem Bruder allein zu lassen und zu ihr zu fahren. Wenn ich von jemandem gefragt werde, ob ich am Wochenende Zeit habe kriege ich einen Kloß im Hals. Ich habe aber weder Lust auf Stress, noch, an der Leine geführt zu werden. Eigentlich ist sie sehr süß und lieb und ich bin auch nicht grundlos seit Jahren mit ihr zusammen. Lässt sich diese SItuation auflösen, ohne dass ich sie aufgeben muss?

Liebe, Freunde, Beziehung, Entscheidung, Konflikt
5 Antworten
Wie lindert man die Symptomatik bei LWS / Muskelzerrung in Lende?

Ich hatte vor etwa 3 Wochen mit einem Helfer einen schweren Kühlschrank in den 1. Stock getragen, dabei ( ich ging oben, rückwärts die Stufen hoch ) habe ich wohl den unteren Rücken stark überlastet. Sofort merkte ich nichts, aber einen guten Tag später tat es an einer Stelle etwa 10 cm links von der Wirbelsäule sehr weh. Ein recht punktueller, entzündlicher Schmerz, etwa Höhe Kreuzbein.

Es folgten Besuch beim Orthopäden mit allgemeiner Schmerzspritze, Cortison- Depot- Spritze lokal, gebracht hat es nichts. Ich war zweimal während der Feiertage in der Klinik-Notaufnahme, bin momentan auf 3x 600 mg Ibuprofen + 1- 2 x Tilidin, die Schmerzen werden dadurch jedoch kaum beeinflußt.

Jetzt habe ich durch die Diagnosen einen Anhaltspunkt: LWS / Lumbago, angeblich eine rein muskuläre Sache, Physiotherapie sollte folgen, Schonung, Wärme etc. Die Schmerzen kämen nicht vom evtl. mitbetroffenen Ischias, sondern seien rein muskulär, auch kein Piriformis- Syndrom ( kein MRT gemacht )

Im liegen das linke Knie zur Brust ziehen tut gut, auch in Stehen mit den Händen den Boden berühren wollen für 30 Sek. Auf hartem Suhl aufrecht sitzen geht bis zu 2 Std.,

Was mich nun wirklich interessiert, sind zwei Sachen: zum einen ich habe beobachtet, dass sich durch Bewegung jeglicher Art, vor allem gehen, die Schmerzsituation während des Tagesverlaufes hochschaukelt, also wenn ich sage, ich muss eben doch was einkaufen etc. , dann ist der Schmerzlevel beim Schlafen- gehen so hoch, dass ich 3- 4 St brauche, mich im Bett hin und her winde, das linke Knie anziehe und ähnliche Übungen mache, um irgendwann mit so geringem Schmerz liegen zu können, dass ich einschlafen kann. ( auf der rechten Seite )

Ist somit nicht jegliche Bewegung kontraproduktiv und sollte ich ( die Schmerz-mittel wirken ja nicht ) nicht eine völlige Schonung anstreben ( Bettruhe mit kleinen Zeitabschnitten sitzen etc. ), um der Schmerzpegel möglichst gering zu halten ?

Zweitens- was tut dem Muskel , bezogen auf Entspannung, Regeneration, Abklingen der Entzündung wirklich gut ? Wenn ich z.B auf der Couch sitze, sitze ich in zwei Positionen, und möglichst schmerzfrei zu sein: aufrecht vorn an der Kante, rechten Ellbogen auf den rechten Oberschenkel gestützt, oder liegend nach rechts ausgestreckt und auf die rechte Armlehne gestützt, dabei hebe ich z. T. das Becken hoch; das sind jetzt zwei Positionen, die ich rausgefunden habe, um schmerzfrei zu sein, aber bedeutet das auch, dass sie dem entsprechenden Muskel guttun oder ist das evtl. sogar kontraproduktiv in Bezug auf Entstressung der entspechenden Muskelpartie ?

Ich bin gespannt auf gute Ratschläge, dafür vorab schon vielen Dank !

Gesundheit und Medizin, Krankengymnastik, muskelzerrung, Orthopädie, Physiotherapie, Sport und Fitness
2 Antworten

Was möchtest Du wissen?