Warum sagt man immer, dass Männer keine Kinder bekommen können obwohl Männer ja die Kinder machen?

Neuerdings ist ja immer alles männerfeindlich und Frauen müssen immer gegen Männer hetzen und sagen zb dass Männer ja weniger wert sind, weil sie keine Kinder bekommen können. Aber das stimmt doch nicht, denn die Kinder werden ja durch die Männer gezeugt. Natürlich kann ein Mann nicht schwanger werden und er trägt das Kind nicht aus, aber er ist ja der Schlüssel damit das Kind überhaupt entstehen kann.

Denn eine Frau kann sich ja nicht selbst schwängern und bevor eine Schwangerschaft beginnen kann muss zuerst der Mann zum Höhepunkt kommen und seinen Samen abgeben und die Frau trägt es dann nur noch aus. Aber den Anstoß gibt der Mann und auch das Geschlecht des Kindes also die Chromosomen und das Aussehen des Kindes zb Gesicht, Haarfarbe werden meist durch den Mann bestimmt . Sicher kann ein Mann nicht immer wissen, ob es sein Kind ist und es werden oft Kuckukskinder untergeschoben, aber wenn es ihm sehr ähnlich sieht kann er schon sicher sein.

Und in der Familie spielen Männer auch noch eine wichtige Rolle denn auch der Vater und der Opa zb haben ja einen Bezg zu ihren Kindern und Enkeln. Und grad in der heutigen Zeit, wo die Kinder meist von Männern großgezogen werden ist das doch unpassend zu sagen. Weil Männer haben einen starken Paarungstrieb und werden von den Frauen gelockt aber dass zb die Menschheit immer weiter wächst liegt ja an den Männern die durch ihren Trieb immer weiter Kinder zeugen. Also Männer können doch Kinder bekommen denn sie machen sie ja. Und natürlich ist es für sie einfacher und leichter denn sie sparen sich das Austragen und die Schmerzen und Mühen und für sie ist es einfach nur Spaß und Freude Kinder zu zeugen. :)

Männer, Kinder, Frauen
7 Antworten
Wie sehr unterscheiden sich Männer von Frauen?

Es gibt eine interessante Reportage von einem Norweger Harald Eia "Das Gleichstellungs - Paradox". In der Reportage versucht er mit Hilfe von verschiedenen Wissenschaftlern herrauszufinden welche Unterschiede es zwischen Männern und Frauen gibt. Die Antworten reichen von gar keine bis auf die körperlichen, bis hin zu angeborenen charakterlichen Unterschieden. Fazit der Sendung ist, dass es angeborene biologische Unterschiede gibt, die aufgrund des Testosterongehaltes sehr starken Einfluss auf unsere jeweiligen Interessen und Eigenschaften nehmen. Unterschiede wie, dass Frauen empathifähiger und sozialer eingestellt seien, wobei Männer mehr Technik-orientiert sind und weniger Sozial...

Was fängt man mit so einer neugewonnenen Information an?...

Sind alle Männer von Natur aus asozialer, kaltblütiger und selbstsüchtiger?... Meine subjektiven Erfahrungen würden es jedenfalls bestätigen, ohne pauschalisieren zu wollen. Und zumindest die harten Fakten würden es auch bestätigen- Anzahl der begangenen Straftaten, Anzahl männlicher Gefangener, Pädophilie, Frauenhandel, Vergwaltigungen und auch die Art und Weise wie Risikofreudig und teilweise skrupelos Geschäfte abgewickelt werden. Auf so gut wie allen Gebieten sind Männer ungeschlagene Vorreiter, auch wenn es hier und da Frauen gibt, die ihnen im nichts nachstehen, überwiegt am Ende doch Anzahl der Männer....

Schrecklicher Gedanke ... Auch wenn selbstverständlich niemals alle Männer gleich sind, dennoch erzeugt der Gedanke über die Natur des Mannes ein unwohles Gefühl...

Immer wieder lese ich wie leichtfertig Männer ihre Ehen für irgendwelche Affären zerstören, teilweise ihre Kinder im Stich lassen. Immer wieder las ich, dass Männer im Grunde nicht Bindungsfähig sein und der Gedanke an Ehe sie zur Flucht treibt. Hauptsache keine Verantwortung übernehmen müssen. Ein Mann sagte mal zu mir, dass so gut wie jeder Mann, wenn er die Wahl zwischen einer Ehe und einem Leben voller Affären hätte, würde er definitive die Affären vorziehen. Wenn Männer heiraten, ist es meist aus kulturellen, gesellschaftlichen, religiösen Gründen, oder weil sie Angst haben keine andere Frau zu bekommen. Selten ist es einfach aus dem Bedürfniss herraus eine Ehe bewusst führen zu wollen.

Ich hoffe, dass die Theorie diesen Mannes viele Ausnahmen enthält...

Liebe, Medizin, Allgemeinwissen, Beziehung, Wissenschaft, Sexualität, Psychologie, Partnerschaft
20 Antworten

Was möchtest Du wissen?