Immer wenn ich Urlaub habe, nervt mich meine Arbeitskollegin aus meinem Bereich mit WhatsAppNachrichten dienstlichen Inhalts. Reagiere ich richtig?

Ich habe zwei Wochen Urlaub. Im Juli hatte meine Kollegin 3 Wochen Urlaub. Wir vertreten uns gegenseitig in bestimmten Tätigkeitsbereichen, jedoch nicht in allen. Was nicht bearbeitet werden kann, bleibt liegen. Das ist mit dem Vorgesetzten so abgesprochen.

Mir ist aufgefallen, immer wenn ICH Urlaub habe, daß sie mir ständig über WhatsApp blöde Nachrichten schickt, die dienstlichen Inhalts sind.

z.B. schrieb sie "Jemand schexxt grade dein Emailpostfach mit Nachrichten zu. Eine bestimmte Person! (dann ein blöder Lachsmiley"

Dann schreibt sie mir, daß mit dem Wasserspender was nicht in Ordnung ist, sie hätte zusammen mit dem Chef nachgesehen und eine unglaubliche Entdeckung gemacht. Darauf fragte ich sie, was denn gewesen wäre und sie schreibt eine komische Nachricht von einem "Elefant mit Rüsselsheim"

Ich schreib zurück, was denn nun gefunden wurde und sie "ein Krokodil".

So macht sie das immer, sie schreibt mir dienstliche bzw. halbdienstliche Nachrichten in meinen wohlverdienten Urlaub, obwohl ich gern total abschalten möchte.

Habe den Eindruck, sie ist eifersüchtig oder ärgert sich, daß sie teilweise meine Arbeiten erledigen muß und läßt das über diese dummen Nachrichten raus.

Ich habe jetzt beschlossen, wie während des Rest meines Urlaubs sie zu blockieren. Ihre Nachrichten sind sinnlos und regen mich wirklich auf - wenn sie das möchte, hat sie ihr Ziel erreicht.

Übrigens ist sie über 20 Jahre jünger als ich und mein Arbeitsbereich ist anders als ihrer. Wir arbeiten nur in der gleichen Abteilung und haben eigentlich ein sehr gutes, freundschaftliches Verhältnis.

Bloß immer, wenn ich Urlaub habe "dreht" sie durch.

Denkt ihr, ich reagiere über, wenn ich sie blockiere? Was würdet ihr mir raten!

Urlaub, telefonterror, Arbeitskollegen, WhatsApp
3 Antworten
Messen und Regeln mit einem Raspberry Pi 2?

Hallo,
ich spiele grade mit dem Gedanken, ein Aquarium aufzubauen und natürlich einzurichten.
Da ich technische Spielerein mag, würde ich die Steuerung gerne mit einem Rspberry Pi 2 realisieren.
Wenn ich ehrlich bin, muss ich zugeben, dass ich faul bin.
Daher würde ich gerne den Wasserwechsel und das Befüllen automatisch realisieren.

Da ich 5m 6mm Kühlschrankschlauch (Schlauch für die Wasserversorgung von Kühlschränken mit Wasserspender, und Kaffeeautomaten) habe, der Lebensmittelecht ist, dachte ich, dass ich durch die Wand zur angrenzenden Küche bohre und 2 Schläuche durchführe.
Ein Schlauch kommt in den Syphon, wo der Ablaufschlauch der Spülmaschine steckt, der andere wird an die Wasserleitung angeschlossen.
Nun würden "nur noch" 2 Pumpen, bzw. eine Pumpe, ein Magnetventil und wasserdichte Sensoren fehlen.

Ich dachte daran, dass ein Sensor den Wasserstand kontrolliert.
Sinkt der Wasserstand unter diesen Pegel, wird das Magnetventil geöffnet, so dass Wasser eingefüllt wird, bis der Pegel erreicht ist.

Sobald der geplante regelmäßige Wasserwechsel durchgeführt wird, muss der Sensor für den Pegelstand deaktiviert werden.
Dann soll die Pumpe anlaufen und solange Wasser abpumpen, bis der Wasserstand einen weiteren Pegel erreicht hat.
Wird dieser Wasserstand erreicht, muss die Pumpe abgeschaltet und der obere Sensor aktiviert werden, damit wieder Wasser aufgefüllt wird.

Heizung, PH, Redox, Licht, ... soll auch über den Raspberry gesteuert werden.
Zudem wären Feuchtigkeitssensorren nicht schlecht, damit bei Wasseraustritt Alarm geschlagen wird.

Könntet ihr mir bitte erklären, was man für solch ein Projekt benötigen würde?
Wie würden Sensoren und Aktoren mit einem Raspberry verbunden?
Gibt es Steckdosen und Dimmer, die darüber gesteuert werden können?
Und die wahrscheinlich wichtigste Frage: Was würde sowas in etwa kosten?

Dass dies am Anfang viel Arbeit sein wird ist mir klar, aber wenn es einmal läuft dürfte man ein schönes Aquarium haben, was am Ende nicht mehr so wartungsintensiv ist.

Vielen Dank!

Technik, Aquarium, regeln, Aquaristik, messen, Raspberry Pi, Raspberry, Raspberry pi 2
4 Antworten
Mir wurde Geld in der Schule geklaut!

Ich besuche eine Schule und mein Geld wurde 3mal geklaut insgesamt 30€! 1x mitte April 1x mitte Mai 1x gestern (6.6.2014) Jedesmal wurde nur 10€ geklaut obwohl ich immer mindestens 25€ dabei hatte. Nachdem das 2.mal geklaut wurde habe Ich jede Schulpause mein Geld kontrolliert und mir die Nummern der Scheine aufgeschrieben falls es das 3.mal geklaut wird, kann ich mit der Nummer Herausfinden wer mein Geld gestohlen hat. Ich habe vor einer Sportstunde mein Geld kontrolliert und nach Sport ebenfalls. 10€ waren weg. Meine Geldbörse lag in einer Wertkiste und es war in der nicht zugesperrten Garderobe. Sie war aber nur ca. 20Minuten unaufbewahrt. Ich bin mit einem Freund zu unseren Klassenvorstand gegangen. Wir haben nach dem Schulbuffet usw. gefragt ob jemand in meiner Altersklasse einen 10€ Schein ausgegeben hat. Der Schein mit der Nummer lag in der Pforte. Eine Frau bei der Pforte sagte, dass er brünette kurze Haare hatte,schlank, hellhäutig war. Ich habe einen Verdacht. Ich kenne einen "xy"(Anonym) der oft geizig ist. Er hat ebenso brünette Haare. Er hat in der Sportstunde einmal kurz verlassen um zu trinken (Wasserspender direkt neben Gaderobe). Er hatte mit seinen Freunden vor an diesem Tag zu mcDonalds zu gehen. Ich hatte vor mitzukommen wenn mein Geld nicht gestohlen wäre. Der xy spendierte er mir 4€ was ich von ihm nicht glauben kann. Ich habe ihm nur erzählt dass der gestohlene Schein in der Pforte aufgetaucht ist. Allerdings wissen einige Freunde von meinem Verdacht. Ich habe ihm und anderen Erzählt dass ich von ihm nur die hälfte des Geldes verlange und ich es verspreche es keinem zu sagen. Was kann ich noch tun? Ich kenne einige Zeugen aber wir haben ein langes Wochenende und ich glaube nicht, dass sich jemand gemerkt hat wie er ausgesehen hat. Also Was sollte ich tun bzw. Nicht tun? Bei unklarheiten im Text bitte Fragen stellen!!!!

Schule, Geld, Diebstahl, Zeugen
6 Antworten
Hünhergehege bauen?

Hallo liebe Community!

Wir haben vor, uns Hühner zu kaufen. Wir beschäftigen uns seit über einem halben Jahr mit dem Gedanken, Hühner zu kaufen, haben uns über Rassen, Haltung, etc. informiert und wollen nun unsere Pläne umsetzten. Wir hatten gedacht, erst einmal mit zwei Hühnern anzufangen, jedoch auch mehr in Betracht ziehen.

Stall haben wir schon organisiert, "Inneneinrichtung" (Futter-, Wasserspender, Legenester, ...) besorgt usw. Das einzige "Problem", was wir jetzt noch haben, ist der Zaun bzw. das Außengehege.

Nun meine Frage: Hat jemand eine Idee, wie man ein kostengünstiges, sicheres Gehege erstellen kann?

Wir hatten eigentlich überlegt, einen Maschendrahtzaun zu kaufen (ca. 1,80m hoch) und diesen um einen bestimmten Bereich in unserem Garten fest anbringen. Dazu bräuchten wir dann aber noch die Zaunpfosten und Spanndraht. Um dann alles noch Fuchssicher zu machen, wollten wir unten an den Zaun, wo größere Abstände zwischen Zaun und Gras sind, noch 6eck-Geflecht-Maschendrahtzaun anbringen. Außerdem noch einen Stromdraht oben am Maschendrahtzaun entlanglaufen lassen. Dass dann die Hühner nicht dauerhaft das ganze Gehege bewohnen, wollten wir ein Art "3-Weiden-System" machen. Also nochmal zusätzlich einen Geflügelzaun kaufen und dann drei verschiedene Bereiche abstecken und die Hühner alle paar Wochen auf einen anderen Bereich lassen. Um dann auch noch vor Greifvögeln zu schützen wollten wir eine Art Netz über das Gehege spannen... Jedoch haben wir mal die ganzen Materialkosten zusammengezählt und kämen nur für Zaun auf ca. 370€.

Wir haben hin und her überlegt, verschiedene anderen Varianten ausgedacht.

(Z. B. Losen Geflügelzaun (elektrizifierbar - schützt vor Fuchs) immer wieder umstecken und mit hohen Pfosten ein Netz stützen, welches vor Greifvögeln schützt.) usw...

Ich wäre sehr dankbar, wenn jemand von Euch Ideen hätte...

Ich hoffe, meine Bitte ist klar genug rübergekommen und es sind durch meine ewig langen Beschreibungen keine Unverständnisse entstanden. Ansonsten: Einfach Fragen :)

Danke schonmal für eure Mithilfe!

Tiere, bauen, Tierhaltung, Gehege, Hühner, Kleintierhaltung, Zaun, Auslauf
9 Antworten

Was möchtest Du wissen?