USV-Anlage - Ausgangsleitung aufteilen? Zwei Phasenschienen in einem Verteiler? - ist das zulässig?

Hallo,

ich arbeite zur Zeit unter Hochdruck an meinem Abschlussprojekt, es ist ein Mammutprojekt...wieso habe ich mir das bloß angetan. Naja egal, für dieses Abschlussprojekt baue ich jeweils eine USV-Anlage in einen Serverschrank. Dabei handelt es sich um POWERMASTER S 6000 von Jovyatlas. http://www.jovyatlas.de/ja/POWERMASTER-S6000,120-5-2

Diese werden über zwei zusätzlich verlegte Leitung aus der bestehenden Unterverteilung gespeißt, die Leitungen und LSS sind richtig dimensioniert.

Nun möchte ich an den USV-Anlagen jeweils zwei Schuko/-Kaltgeräte-Steckdosenleisten anschließen und in den Schrank einbauen. Zusätzlich muss jeweils eine Leitung zu einer weiteren Unterverteilung gelegt und an die USV angeschlossen werden.

Hier also meine erste Frage:

Darf ich in einem Serverschrank die Ausgangsleitung der USV-Anlage einfach aufteilen und wie würdet Ihr das machen? Es muss umbedingt elektrotechnisch zulässig sein. Oh und muss nach der USV und vor den beiden Steckdosen-Leisten noch eine Sicherung verbaut werden? Ich würde dort gerne nur den internen D02/32A LSS der USV benutzen.

Mir fällt nur ein zusätzlicher Sicherungsautomat im 19 Zoll Format ein, das wäre aber viel zu groß für 3 Leitungen. Oder so ein Y Teiler aber halt mit 3 enden, gibt es sowas überhaupt?

Und hier die zweite Frage:

Muss nach der USV und vor den beiden Steckdosen-Leisten noch eine Sicherung verbaut werden? ** Ich würde dort gerne nur den internen D02/32A LSS der USV benutzen.**

und eine 3te und vierte noch^^:

Darf ich in die USV-Unterverteilung(nicht die bereits vorhandene UV) zwei Phasenschienen einbauen? Und kann ich dann die beiden PE/N-Leiter auf jeweils die gleiche Schiene packen wenn ich keinen FI mehr einbauen möchte?- Oder MUSS ich in einem Verteilerkasten einen FI einbauen?

Ich benötige dort nämlich 1 Schiene für die eine USV und eine andere Schiene für die 2te USV, oder sowas wie eine 2-Phasen-Schiene.

Ich hoffe jemand hier kann mir weiterhelfen, das wäre wirklich superb!

Grüße IdoloR

Server, Sicherheit, Elektronik, Elektrik, Elektrotechnik, Sicherung, USV
3 Antworten
Server Hosten und vermieten?

Hallo mal ne Frage :D

und zwar hoste ich bereits für mich selbst einen Teamspeak 3 server derzeit auf einem Raspberry PI und könnte noch 9 weitere Hosten.

Ich besitze eine Feste IP und mein Internet bekomme ich von SmartONE derzeit 60000 im Downstream und 20000im Upstream (erweiterbar).

ziemlich günstig würde ich einen Rack Server bekommen mit folgender ausstattung: 2x Intel XEON E5540 4x 2.53 GHZ 16Gb DDR3 Ram Netzteil ist auch dabei nur halt keine HDD's

da viele meiner Freunde auch Minecraft spielen und ihre Minecraft server und Teamspeak server bei Nitrado Mieten dachte ich mir da ich die Möglichkeit habe Minecraft server und Ts3 Server zu hosten da es mir auch möglich wäre eine 2. Internet Leitung ins haus zu holen eine große Für die Gameserver und eine kleine für die Voice Server einfach die server zu hosten und sie an meine freunde zu nem guten preis zu vermieten. eine USV besitze ich bereits und das ich einen Gewerbeschein benötige weiß ich auch. Außerdem weis ich auch das ich abzüglich der Stromkosten nicht damit reich werde das ist auch nicht mein ziel ich will nur meine dienste anbieten zu einem günstigen preis und n paar euro eventuell profit machen und nein ich rede nicht von 100€ oder mehr :D Einen WebServer hoste ich auch mal so nebenbei eine domain ist auch vorhanden mit 2 subdomains.

Zu meiner Frage was haltet ihr davon und würde es sich Lohnen ich mache sowas gerne und will eig. im großen und ganzen nur langsam die anschaffungskosten wieder reinbringen und gucken das ich durch das Vermieten auch die Stromkosten rein bringe ansonsten n paar euro profit wären natürlich auch schön und würde ich als kleines dankeschön am monatsende fürs Bereitstellen meiner Server ansehen

also was denkt ihr davon und würde es einen sinn machen ?

Server, Dienstleistung, Gewerbe, Hoster, Minecraft Server, TeamSpeak Server, Webserver
3 Antworten
Abschlussprojekt - Fachinformatiker Systemintegration

Guten Abend!

Bald ist es soweit, ich muss mich für ein Projekt festlegen! Mein AG benötigt einen USV-Shutdown für diverse Systeme und einige Rechner, von daher dachte ich mit ich könnte dies als mein Abschlussprojekt machen!

Leider habe ich diesbezüglich weniger Ahnung und wüsste gar nicht wie ich mich rantasten sollte. Ich habe mich erkundigt und ich bekomme sehr viele Angebote von Software die man hierzu benutzen kann. Suche ich weiter Stoße ich meistens auf Ausbilder die diesbezüglich ebenfalls fragen stellen. Ich fragte meinen Lehrer in der Berufschule welcher meinte es ist ein relativ anspruchsvolles Thema und hier muss man ziemlich auf die Formulierung achten da soetwas oft abgelehnt werden würde(?), nur aufgrund von falscher Darstellung. Seine Aussage brachte mich richtig dazu nachzudenken da er meinte: "Wenn du ein Script schreiben kannst welches diese Systeme runterfährt bei einem Stromausfall hast du ein sehr schönes Thema". Bei einigen Berichten im Internet habe ich gelesen "Unser Azubi arbeitete mit Hilfe der xxxx-Software..."

Ich weiß nicht so recht wie ich es mir vorstellen soll!

Ich dachte mal so grob an 2-4 Server und/oder Clients die ich eben dann bei einem Stromausfall regelgemäßig runterfahre.

Kann sein das ich im falschen "Forum" bin, habt ihr hier eventuell ein paar Vorschläge? Könnt ihr mir irgendwelche Anregungen geben? Ich bin die naechsten 3 Wochen nicht auf Arbeit weshalb ich auch nicht direkt mit meinem Ausbilder sprechen kann.

Hat jemand damit Erfahrung? Könnt ihr mir eventuell ein alternativ Thema vorschlagen?

Woran ich bisher dachte:

  • Einrichten einer Nagios Überwachung (1Server 4-5Client/Router etc.) | Ist aber in der Firma bereits vorhanden.

Der Azubi vor mir hat Softwareverteilung gehabt..

Kann ich auch ein "einfaches" Netzwerk aufbauen welches mit Ciscoroutern verknüpft ist? Mit Routing durch ACL's, verschiedenen Protokollen, sowie WAN und VLAN?

In der regel sollte das Projekt ziemlich Arbeitsbezogen sein, für mich ist es aber erstmal wichtig einen Anfang zu haben!

Danke fürs Lesen und die eventuelle Hilfe!

PC, Computer, Technik, Prüfung, Hardware, Netzwerk, IT, Informationen, Ausbildung, Abschluss, Abschlussprüfung, Fachinformatiker, Informatik, Projekt, Abschlussprojekt
2 Antworten
untypische Haustiere

Zuallererst erwünsche ich nur, dass man meine Frage beantwortet und keine abwertenden Kommentare hinterlässt. Ich kann verstehen wenn man Naivität und Unwissenheit nicht unterstützen will... aber beides trifft auf mich nicht zu.

Aslo zu meiner Frage... wenn mir die Typischen Haustiere zusagen würden, dann hätte ich auch solche. Also Kleintiere sagen mir nicht zu, da auch wenn ich Käfige stellen kann, ich das Tier nur ungern im Käfig halte und sie mir ausserdem schlicht weg zu klein sind. Katzen kommen auch nicht in Frage ... selten das mich ein Katzen Charakter interessiert bei Raubkatzen sieht es schon anders aus. Hunde kommen für mich momentan nicht in Frage, da ich mir momentan nicht vorstellen kann 3x täglich bei wind und wetter, am Wochenende, im Urlaub und bei Krankheit mit dem treuen Gefährten spazieren zu gehen. Hunde als Haustier an sich find ich toll.

Zu mir. ich bin 28 Jahre jung also kein Kind oder Teenager. Ich besitze genügend Platz und bin sogar am überlegen mir ein Haus mit Garten zu kaufen.

Ich hatte innerhalb von 8 Jahren 5 Ratten. Mit einer bin ich sogar 2 Jahre durch Australien getravelt. Ich weiss das man Ratten nicht alleine halten soll und würde es nie tun... das Schicksal hat uns aber zusammengebracht und da ich 24 stunden Zeit hatte wurde sie adoptiert... tolle Tiere, sehr Intelligent die aber in einer grossen Wohnung oder gar haus untergehen.

Habe seit 2 Jahren 2 Frettchen adoptiert die mittlerweile 3 Jahre alt sind. einen Käfig besitzen aber eher nur zum fressen nutzen. Auch sehr intelligente Tiere. ich finde sie zu klein liebe sie aber.

Wenn ich mir ein Tier zulege mache ich mir lange Gedanken drüber und belese mich genug und ich habe noch nie ein Tier wieder abgegeben Das ist für mich ein absolutes no go. Darüber sollte man sich vorher im klaren sein was auf einen zukommt und nicht das Kind in den Brunnen fallen lassen. Viele Tiere hab ich mir auch schon genau deswegen aus dem Kopf geschlagen. Aber Artgerechte Haltung ist eine Auslegungssache... nur weil Hund und Katze domestiziert sind seit über 10.000Jahren und als standarthaustier euch bekannt sind könnt ihr es euch nicht herausnehmen über Haustier oder nicht Haustier zu entscheiden. Und auf anderen Kontinenten sowie in anderen Kulturen gibt es auch automatisch andere Haustiere.

Tiere mit denen ich mich Gedanklich auseinandergesetzt habe .

Wüstenfux sehr lebhaft, laut und wild... aber 20- 25grad Raumtemperatur vertrage ich bei Heizungsluft nicht und sehe ich Ökologisch schon gesehen garnicht ein.

Serval min. zu zweit gehalten und ist ein sehr elegantes Tier was bei Hauskauf in frage käme um sämtliche Vorschriften zu erfüllen. plus Genehmigungen. Kenne Adressen vom Züchter usw usv. Ich bin mir aber unsicher ob mir das Tier die Freude bereitet da es ne Raubkatze ist und bei dem Denken lass ich es doch dann lieber gleich. Waschbären sind bisher mein Favoriten.

Und nun freue ich mich über eure Ideen oder Erfahrungen. Danke eure Tini

Tiere, Exoten
4 Antworten

Was möchtest Du wissen?