Was tun gegen Schmerzen in der Achsel?

Hallo, ich hab seit ca. 2 1/2 Monaten Schmerzen unter der rechten Achsel. Ist ein Brennen und Stechen, manchmal fühlt es sich so an, als ob an einer Stelle was in die Haut piekst. Ist nur, wenn ich den Arm an den Körper anlehne. Manchmal wird der Arm auch hart und verspannt, aber nur, wenn ich in ner Situation bin, wo ich mehr oder weniger gezwungen bin, den Arm längere Zeit anzulehnen. Zweimal hab ich mir die Achsel auch schon aufgekratzt, nur weil ich n bisschen drüber gekratzt hab, weils gejuckt hat. Hab's auch schon mit Feuchtigkeitscreme probiert, aber da hat es nur noch mehr angefangen zu brennen. Rein äußerlich ist nichts auffällig, außer, dass die rechte Achsel ein kleines bisschen röter/dunkler aussieht. Hab bereits diverse Deos ausprobiert, hat nichts gebracht.

Ganz am Anfang dachte ich, es kommt vom Rasieren. Ich hab das nämlich genau seit ich mich einmal an den Achseln mit einem Trockenrasierer rasiert hab (was ich vorher nie gemacht hab) und dummerweise Deo draufgesprüht hatte. Da es jetzt aber schon so lange her ist und nur noch rechts ist, kann das ja irgendwie auch nicht sein. An manchen Tagen ist es kaum da, die letzten Tage hatte ich es schon fast vergessen, aber dann kam's gestern aufeinmal wieder. Allergien hab ich soweit ich weiß nur eine, und zwar gegen Hausstaub, wogegen ich auch eine Hyposensibilisierung mache.

Kann mir jemand einen Rat geben? Was könnte das sein oder was könnte ich machen, damit das weggeht? Gibt es irgendwelche Mittel oder Medikamente dagegen? War schon zweimal beim Hausarzt, der meinte, dass es vom Schwitzen komme. Wie gesagt, hab schon diverse Deos getestet, hat alles nix gebracht. Und zum Hautarzt zu gehen, würde wahrscheinlich auch nichts bringen, weil es ja normal aussieht.

Schonmal danke für die Antworten!

Gesundheit, Haut, Achsel
1 Antwort

Was möchtest Du wissen?