Wie kann ich meinem Vater helfen sich beim Schlafwandeln nicht zu verletzen?

Hallo, ich brauche dringend einen oder ein paar gute Tipps um meinen Vater davon abzuhalten sich irgendwann das Genick zu brechen.

Mein Vater (45) ist etwa jedes zweite Wochenende bei mir. So gut wie jede Nacht kommt es vor, dass er schlafwandeln geht. Er reißt alle Türen auf und spricht mich auch öfters mal an, weil er den Weg zum Klo nicht finden kann, obwohl er selbst überall das Licht einschaltet. Es gab auch schon einen Fall, dass er den Weg nicht gefunden hat und vor mein Bett pinkelte.

Ab und an geht er auch einfach nur was essen.

Nun ist es aber in meiner letzten Wohnung vorgekommen, dass er die Balkontür öffnete und sich draußen auf das Geländer gesetzt hat. Es war nicht leicht ihn so einfach wegzubekommen. Bin danach Gott sei Dank dort ausgezogen und habe nun keinen Balkon mehr. Das Problem ist also schonmal gelöst. ;-)

Früher rannte er auch gerne mal aus der Haustür raus - mittlerweile schließe ich sie ab und verstecke den Schlüssel. Das funktioniert ganz gut.

Aber ihm passiert es überall. Nun ist es auch bereits zum 3. Mal vorgekommen, dass er bei sich zu Hause schlafwandelte und die Treppe runtergefallen ist. Beim ersten Mal gab es böse Knochenbrüche und die weiteren Male "nur" ein paar blaue Flecken. Das kann natürlich auch mal ganz anders ausgehen.

So ein Treppenschutzgitter - wie man sie für Kinder kennt - bringt überhaupt nichts. Er macht sie ganz einfach auf.

Er ist die ganze Zeit ansprechbar, wobei manchmal etwas wirre Aussagen von ihm kommen.

Natürlich weiß er nie etwas davon am nächsten Tag.

Wäre dankbar für ein paar gute Tipps!

Gesundheit, Schlaf
4 Antworten

Was möchtest Du wissen?