Leitung durchbohrt/gequetscht aber Stelle nicht auffindbar - Was tun?

Hallo zusammen!

Unser Neubau liegt aktuell in den letzten Zügen. Bei der Durchsicht der Elektriker ist aufgefallen, dass das Kabel zu den elektrischen Rollläden beschädigt wurde. Das fünfpolige Kabel zeigt mit dem Multimeter den Kontakt aller Leitungen an (hoffe ich habe das so richtig wiedergeben). Der Elektriker meint, dass die Leitung gequetscht oder durchbohrt wurde von einer Schraube. Vorschlag seinerseits: Kabel totlegen und neues Kabel aufputz ziehen.

Damit habe ich auch grundsätzlich kein Problem, jedoch mache ich mir nun Sorgen, dass auch andere Kabel mit getroffen wurden und beschädigt sind. Auf den Fotos sieht man den Verlauf der Kabel:

Kabelweg (3 Stück) am Querbalken lang zu den Schaltern:

Weg zu Steckdose in der Ecke (1 Kabel):

Weg zu den Rollläden bzw. zur Deckenlampe (2 Kabel, wobei das untere Kabel das Lampenkabel sein muss:

Der Elektriker vermutet, dass beim Anbringen der Rigipsplatten das Kabel angehauen wurde.

Da die Kabel auf den Querbalken, also direkt auf dem Holz verlaufen und zusätzlich das untere Kabel das Lampenkabel ist, darüber liegt erst das Rolladenkabel, mache ich mir Sorgen, dass z.B. auch das Lampenkabel einen abbekommen hat. Da es das Kinderzimmer ist, mache ich mir große Sorgen, dass es so zum Kabelbrand/Schwelbrand kommen kann an der nicht entdeckten Stelle.

Der Elektriker meinte zudem, dass das Finden der Stelle einem "6er im Lotto" entsprechen würde, wenn wir suchen würden.

Was meint ihr dazu, was wir tun sollen?

1. Kann der Elektriker die Isolierung der Kabel prüfen ohne direkt einen Blick auf die Kabel werfen zu können, sprich Decke etc. zu öffnen? So dass wir sicher sein können, das die restlichen Kabel ok sind?

2.Ist es wirklich nicht möglich die Stelle zu finden, wo das Kabel ungefähr kaputt sein könnte?

Viele Grüße

Sebastian

Leitung durchbohrt/gequetscht aber Stelle nicht auffindbar - Was tun?
Computer, Technik, Hausbau, Elektrik, Technologie
15 Antworten

Was möchtest Du wissen?