Ist Meerschweinchen Haltung so korrekt?

Hallo,

ich hätte gerne Meerschweinchen. Informiert habe ich mich bereits, im Internet, in der Bücherei. Ein Buch („Das große Kosmos Handbuch Meerschweinchen“ von Christine Wilde) habe ich mir gekauft.

Zum Gehege: Es soll ein Klappgehege werden, 1 Meter hoch. Zusätzlich kaufen wir ein Katzennetz, um die Bewohner vor unserem Kater zu schützen. Die Platten sind teils MDF Platten und Plexiglasplatten. Das Gehege ist dann 6 qm groß, es werden 3-4 Schweine, je nachdem was für Gruppen das Tierheim momentan hat. Der Untergrund ist Teichfolie, satt Einstreu wollen wir Tücher nehmen, die mehrmals wöchentlich gewechselt werden.

Zum Standort: In dem Zimmer sind es ca. 22-15 Grad. Ich bekomme noch ein Rollo, daher kann ich nicht genau sagen, wie viel Grad es dann haben wird. Momentan sind es mittags 24-26 Grad. Das Zimmer ist auf der Nordseite des Hauses. Und es ist mein Kinder/Jugend/Schlafzimmer, wie ihr’s auch nennen wollt :) Jedenfalls wohne und schlafe ich drin und bin auch oft dort. Also an Unterhaltung würde es den Schweinchen nicht mangeln :)

Zur Ernährung: 3 Malzeiten täglich, anfangs werde ich mich wohl nach den Futterplänen aus diebrain.de und denen aus dem Buch richten, später dann nicht mehr. Im Sommer gibt’s auch immer frische Wiese ;) Im Urlaub werden es evt. nur 2 Mahlzeiten. Ist das okay? Oder muss man sich da um noch jemanden kümmern, der auch mittags schaut und füttert?

Zu den Tieren: Werden Meeries vom Tierheim werden. Ich denke, die haben da Meerschweinchen, die sich dann auch schon gut in ihrer Gruppe zurechtfinden, werde dann eine gut funktionierende Gruppe nehmen. Wird wohl Ende August, September so weit sein.

Zu mir: Ich bin 14, habe 2 Kaninchen und 1 Kater, die ich fast alleine versorge und auch zum Tierarzt gehe. Ich werde vor allem die Meerschweinchen versorgen, natürlich kann jemand einspringen, falls ich krank bin.

Was haltet ihr davon? Was kann ich verbessern? Habt ihr Tipps? Danke!

Tiere, Haustiere, Meerschweinchen, Haltung, Tierhaltung
8 Antworten
Aquariumwasser giftig für Katzen?

Ich habe eine Zinkwanne auf der Dachterrasse mit Teichfolie ausgelegt, mit Wasser befüllt und seit 1 Monat auch 3 Goldfische. Diese sind mir nun erkrankt (Sonnenbrand lt. Aquaristikfachmann).

Der Fachmann hat mir gesagt, dass ich in das Wasser einen Algenstopp und ein Wasseraufbereitungsmittel (beim Wasserwechseln) geben muss, damit die Fische gesund bleiben bzw. überleben können.

Nun trinken meine Katzen aber, wenn sie sich auf der Terrasse befinden, teilweise auch von diesem Teich raus. Und da stellt sich mir die Frage, ob diese Mittelchen das Wasser dann für meine Katzen vergiften? Bitte, wenn Sie mir hier Auskunft geben könnten? Das Leben meiner Vierbeiner liegt mir sehr am Herzen.

Folgende Mittel wurden mir zur Anwendung empfohlen:

  • Teichpflege, Algenstopp von der FA MultiFit (Wirkstoffe lt. Verpackung: Kupfersulfat 1,9g/l, Monolinuron 0,5g/l), ein Biozid-Produkt lt. Produktangabe, man soll 50ml/1.000 l verwenden
  • AquaSafe von der FA Tetra, leider ist keine Angabe zu den Inhaltsstoffen gebenen, es steht nur "Neutralisiert; Chlor wird eliminiert, Kupfer, Zink, Blei wird gebunden, hinzugefügt wird Jod, Magnesium, Vitamin B", est soll ein Mix aus Biopolymen und Spurenelementen sein; die Verwendung ist mit 5ml/10l Wasser angegeben

Meine Katzen trinken nicht ausschließlich aber eben gelegentlich aus diesem Teich.

Stellen diese Mittelchen eine Gefahr für die Gesundheit meiner Katzen dar?

Danke, für Ihre geschätzte Hilfe und Antwort!

Katzen, giftig, aquariumwasser
4 Antworten

Was möchtest Du wissen?