Katze pinkelt plötzlich in Ecken, das hat er vorher nie gemacht, woran kann das liegen?

Hey Ihr Lieben,

Es geht mir heute um meine beiden Kater.

Nummer 1: Moppy, 10 Monate alt, kam zu uns mit 8 (ja ich weis, :() Wochen und ist sehr anhänglich, lieb, still, lässt alles mit sich machen aber spielt wie ein Irrer, schläft auf der Waschmaschiene wenn sie schleudert. Wir haben ihn damals von einer Bekannten bekommen, denn er war vom ungewollten Wurf noch übrig.

Nummer 2: Bruce, angeblich auch 10 Monate aber wesentlich Jünger laut TA, etwas ängstlich, schnurrt wie ein Motorboot und ist sehr verpielt und lieb. Mag besonders Fusseln und sachen die Klappern, schläft wo er umfällt. Wir haben ihn aus dem Tierheim nachgeholt, als Zweitkatze.

Beide haben sich sehr gut verstanden und alles hat geklappt. Beide sind Wohnungskatzen und nich Kastriert- bisher. Die ersten Paar wachen war alles Problemlos. Nach einer Weile hat Bruce angefangen sich seinen Lieblingsort unter meinem Schreibtisch einzurichten und dort Sachen zu verstecken. Das hat mich nicht gestört, bis er dann angefangen hat dort auch hinzupinkeln. Die Lösung war schnell gefasst, das zweite Katzenklo unter den Tisch und täglich das Spielzeug wegräumen. Seit dem haben wir keine weiteren Probleme mit ihm gehabt. Ich glaube fest daran, dass er das Pinkeln an bequemen Orten bevorzugt. Ich muss dazu noch sagen, dass sein Pipi, obwohl er der deutlich jüngere Kater ist, viel stärker riecht als bei Moppy. Jetzt kommt mein eigentliches Problem: seit ca. 1 Woche, fängt jetzt mein erstkater an hinter die Couch und in Kartongs zu Pinklen. Ich kann mir das leider nicht erklären, da er das NIE gemacht hat. Wir hatten 2 Katzentoiletten im Badezimmer mit dem immer selben Streu, wobei wir jetzt eine unter dem Tisch in der Küche stehen haben. Dann es schon diese Veränderung sein, die ihn dazu bringt sich einen Anderen Ort zu suchen? Weiterhin ist mir aufgefallen,dass Moppy, der schon immer ein mitteilungsfreudiger Kater war, rummeckert als würde man ihn zum Tierarzt bringen wenn er durch die Wohnung läuft und anscheinend dann, wenn er im Badezimmer vor einem der Katzentoiletten steht. Kann ich das irgendwie deuten? Ich erhoffe mir einen Tipp für euch. Ich weis das kein Weg am Tierarzt vorbei geht und das ist auch kein Problem aber bitte nach der Prüfungszeit :'( Ich liebe meine Katzen und möchte das beste für sie.

Liebe Grüße

Kater, Katze
2 Antworten
Arbeiten im Tierschutz? Wie Geld zum Leben verdienen?

Hallo :)

Also ich bin 19 und wohne bereits alleine und mache momentan mein Abitur.

Nun muss ich langsam entscheiden, wie meine berufliche Zukunft weiter gehen soll.

Ich habe schon mehrere Praktika hinter mir und das auch in verschiedenen Bereichen. Doch nie war etwas dabei, bei dem ich mir denken könnten, dass ich das man Leben lang tun möchte.

Das Einzige, was mir wirklich "Spaß" gemacht hat und für das ich mich bestimmt fühle ist irgenwie der Tierschutz, hauptsächlich das Arbeiten im Tierheim finde ich einfach klasse, auch wenn ich tag für tag Katzentoiletten putzen muss.

Ich weiß nicht wie ich es erklären soll, aber ich liebe es einfach den Hunden und Katzen in Not zu helfen und sie zu pflegen bis sie in ein neues Zuhause umziehen können.

Nun wollte ich mich informieren, ob es vllt eine Möglichkeit gäbe im Tierschutz zu arbeiten. Natürlich muss ich ja auch irgendwie von etwas leben können und ich weis, dass gerade der Tierschutz kaum Geld hat um noch Leute für diese Arbeit zu bezahlen.

Aber ich helfen dort sooo gerne und würde das wirklich mein Leben lang machen!

Leider gibt es sehr selten die Möglichkeit in den Tierheimen eine Ausbildung zum Tierpfleger zu machen, da sie selten das Geld dafür haben.

Gibt es eine Möglichkeit im Tierschutz aktiv mitzuhelfen und gleichzeitig Geld zu verdienen?

Wie machen es die Leute die dort ganztägig ehrenamtlich arbeiten? Naja zumindest haben sie behauptet sie würde ehrenamtlich arbeiten. Die müssen doch auch von irgendetwas leben?

Job, Tierheim
4 Antworten
Katzenklo im Kinderzimmer, was kann ich gegen den penetranten Geruch machen?

Hallo, ich besitze 3 Perserkatzen, somit stehen 4 Katzenklos in meinem Zimmer. Ja, ansich das schlimmste, was man machen kann, ich weiß. Nun, bevor ich zum Thema komme, mein Zimmer hat 35qm & ja, hauptsächlich sind sie in meinem Zimmer. Ich würde sie schon durch unser Haus laufen lassen, jedoch würde der Hund meiner Schwester meine Katzen zerfleischen, zudem sind alle unfähig, die Türen nach draußen zu verschließen & ne Katze die einmal adios dmsagt kommt nie wieder.

Also leben meine 3 Katzen und ich auf 35qm mit 4 katzentoiletten, ansich ja kein Problem. Ich habe nur dieses Problem, dass ich mein Fenster nicht 24/7 offen lassen kann, damit der ständige Geruch abzieht. Auf die sache mit raumsprays kam ich zwar schon, aber da gibt es das Problem, dass ich die Gerüche nicht mag, von daher möchte ich es den Katzen nicht zumuten. Ich füttere Leonardo catfood, die Nassfutter sowie Trockenfutter. Das Katzenstreu habe ich schon öfter ungestellt, von Coshida mit Lavendelduft bis CatsBest öko über corncat.. Klar, die Klos reinige ich so oft wie möglich, eigenltlich wechsel ich auch oft das komplette streu und wasche die Katzenklos hinterher in der Badewanne mit heißem Wasser, dann putze ich mit essigreiniger nach und lasse die katzenklos "ausrauchen" weil der Geruch echt in der Nase brennt. In der Zeit haben die Katzen jedoch noch eine toilette, die dann das volle Programm bdkommt, wenn die anderen 3 aufgestellt sind. Nur bekomme ich, wenn meine Fenster nicht 24/7 geöffnet sind einfach nicht aus meinem Zimmer.

Habt ihr irgendwelche Ideen?!

Katze, Katzenklo
7 Antworten

Was möchtest Du wissen?