Mehr Gepäck bei Urlaubsfahrt(Tiefgarage vor Ort) wohin am oder im Auto?

Ich fahre im August mit Frau und der dann 12Monate alten Tochter 700km in den Urlaub(Ostsee).

Wir fahren einen Opel Meriva B. Letzten Monat waren wir im Bayerischen Wald (250km), das hat wunderbar geklappt. Da war das Auto aber schon recht vollgestopft mangels Beladungskonzept(und nur mit Kinderwagenunterteil und einklickbarem Maxicosi, keine Taschen- oder Sportaufsatz). Ausserdem ist unser Kind ein Flaschenkind., d.h. wir hatten einen Vaporisator und einen Rucksack voller Fläschchen dabei.

Nun kommen aber noch der Sportaufsatz des Kinderwagens(Kind kann dann ja wahrscheinlich sitzen) und das Strandgepäck(Strandzelt, Flossen, etc) hinzu. Optimiert wird das ganze zwar, z.b. die Kinderwagenräder in Zwischenboden, und die Sitzbank weiter nach vorne, wird aber trotzdem eng werden. Und die Rücksitzbank soll auch nicht so vollgemüllt werden. Falls sich jemand zum Kind setzten muss..

Kurzum: wo würdet ihr das zusätzliche Gepäck verstauen?

Mir fallen 4 Möglichkeiten ein:

  • Eine grosse Dachbox vom vorherigen Auto ist vorhanden, allerdings noch ohne Dachträger, den müsste ich kaufen. Problem ist dass wir vor Ort eine Tiefgarage haben, ich müsste die Dachbox am Urlaubsort demontieren und irgendwo lagern!
  • vorhandene wasserdichte Reisetaschen auf meinem leeren Fahrradträger (Anhängerkupplung) verzurren
  • Heckbox für Anhängerkupplung
  • effektiver packen ohne zusätzlichem Stauraum. und ggf einschränken

Ich tendieren für den Fahrradträger. Ist auch eine günstige Lösung

Kinder, Gepäck, Baby, Recht, Auto und Motorrad, Reisen und Urlaub
17 Antworten

Was möchtest Du wissen?