Was spricht für das Schreiben mit Füller (Schule)?

Hallo!

Macht es eigentlich Sinn, dass den Kindern beigebracht wird, mit Füller zu schreiben & ist es okay, dass Lehrer nur den Füller akzeptieren?

Es gibt ja inzwischen auch Tintenroller und ähnliche Alternativen, die es bei mir (Mittlere Reife 2007) noch nicht gegeben hat, vom "Geha Inky" abgesehen. Was aber macht eigentlich den Füller aus, warum wird er propagiert? Liegt es nur am "Killern" oder soll den Kindern mit ihm Schönschrift beigebracht werden?

Ich eckte einige Zeit an, weil ich ab der 6. Klasse nur noch mit dem Kugelschreiber arbeitete.. Letzten Endes gaben es die Lehrer bei mir auf, weil ich auf mehrfache "Anweisungen", doch bitte einen Füller zu benutzen, nicht einging und fortan schrieb ich nur noch mit Kugelschreiber oder dem "Schwan Stabilo Point 88".

In der Grundschule hieß es noch, dass man nur mit Füller richtig schreiben lernen könne. Ich habe mit ihm dennoch nur ein hässliches Gekratze zustandegebracht & werde andererseits immer für meine saubere Handschrift gelobt, wenn ich mit Kugelschreiber, Bleistift oder Filzschreiber arbeite. Einigen Mitschülern ging es ähnlich und wir hatten keine "Billigfüller" und auch sehr geduldige Lehrer.

Es stimmt, dass Kugelschreiber schmieren und klecksen können, aber das betrifft nach meiner Erfahrung lediglich billige Werbegeschenke. Wer etwa einen hochwertigen Kuli von Senator, Uma, Schneider, Lamy oder anderen Herstellern nutzt, wird diese Probleme niemals haben & bekommt für höchstens zehn Euro ein prima Schreibgerät.  

Ein klares Argument, das wirklich stichhaltig ist, konnte mir - abgesehen vom Tintenkiller, der jedoch Papier angreift und Schriftbilder verschwimmen lässt - bisher niemand für den Füller in der Schule liefern.

Wie seht ihr das?

Kinder, Schule, Schreiben, Lehrer
12 Antworten
Soll ich es meiner mama erzählen?

Hallo, ich habe die Vermutung, dass mein Vater noch ein Kind von einer „fremden“ Frau hat. Meine Mama ist die 2. Ehefrau von mein Vater. Also mit der 1. hat er nichts mehr zu tun die sind geschieden und dann hat halt mein Vater meine Mama geheiratet aber von der 1. Frau hat er eine Tochter die ich nicht kenne. Jetzt vor kurzem habe ich im Auto von ihm ein gemaltes Bild entdeckt was aus sah, als hätte das ein 3 jähriger oder so gemalt.. dann habe ich auf der Handfläche von mein Vater nh Schrift gesehen mit grün und dort stand ein Name aber ich könnte nicht entziffern was ganz genau drauf stand aber aufjedenfall sah es nach Kind aus, also als hätte das ein Kind geschrieben . Ich meinte dann so extra: Hää malst du dir jz mit Textmarker auf die Hand? Und hab dabei so gelacht (mein Vater und ich verstehen uns extrem gut) darauf hin er: klar, du nicht?! Neuer Trend! Und nebenbei versucht er das weg zu machen also er hat mir gar keine Möglichkeit gegeben das zu lesen.. naja war halt merkwürdig dann kommt der eines Tages mit so mit ein Cars spiel und tut es ins keller meine Mama fragt für wen und er nur so: mein Freund sein sohn hat Geburtstag ich bin eingeladen. Naja schön und gut. Jetzt gerade eben will ich mein Keller Bereich aufräumen( jeder hat sein Raum im Keller) und entdecke im Körbchen wo Briefe sind ein keks mit blauem Zuckerguss und fast verschimmelt🤢 in so einer Tüte und mit ein Brief mit ein Papa- Spruch( mein Papa ist der beste.. Blablabla) und hinten steht der Name vom Kind. Bin grad unnormal im Schock. Auf der Handfläche konnte ich ja noch den Anfangsbuchstaben sehen und die sind einfach gleich. Ich weiß nicht was ich machen soll..soll ich es meiner Mama erzählen? Eigentlich hat sie ein recht drauf es zu erfahren jaaa.. aber iwie weiß ich es nicht... bitte gibt mir Tipps oder schreibt ob ich es ihr erzählen soll oder nicht😞 Ich seh mein Vater gerade echt mit anderen Augen.. Mir wird jetzt auch einiges klar.. zu mein Vater Renn ich jz nicht, falls solche Tipps oder Ratschläge kommen 😬

was ein Roman! Sorry😁

Danke im Voraus leute❤️

Familie, Eltern
6 Antworten

Was möchtest Du wissen?