Fragen zu Kompost?

Ich habe seit letzten Jahr ein Garten. Hatte dort 2 Komposthaufen. Einen offen einfach aufgeschütteten und einen in einem Sack aus Kunststoff, wo ich löscher in den Boden gemacht habe, den habe ich oben offen gelassen. Der aufgeschütete ist nicht so gut verrottet den im Sack kann ich jetzt schon verwenden.

Diesmal will ich mit ein Kompster anschaffen. Ich schwanke aber zwischen einen Schnellkomposter und einen aus Holz oder Metallgitter. Der Schnellkomposter soll aber dazu neigen zu faulen und da ich ein Anfänger und Stadtkind bin dache ich das eine offene Variante besser wäre. Problematisch soll der Schnellkomposter ja sein wen man zu viel Rasen verwenden, ich habe allerdings kein grünen Rasen. Dafür habe ich sehr viel Gehölz (von Hecken und Obstbäumen die zurück geschnitten werden) und der braucht eben auch etwas länger. Wäre hier der Schnellkomposter vielleicht doch besser. Grünzeug habe ich eigentlich nur von Unkraut, Laub und ich könnte mir etwas Rassen vom Nachbarn besorgen (der Kompostiert nicht).

Hat da jemand Erfahrung und kann mir einen Rat geben. Im Inet ist zwar viel zu lesen aber so richtig helfen können die mir bei der Entscheidungsfindung nicht. Aktuell Tendiere ich zu einen Mix. Einen Großen aus Gitter und einen Kleinen Schnellkomposter. Dann würde ich die Gröberen Sachen in den großen rein machen und die kleinen in den Schellkompster und im Folgejahr kann ich dann umsetzten.

Natur, Garten, Kompost
3 Antworten

Was möchtest Du wissen?