Ordner oder Schnellhefter in der Oberstufe?

Ich bin jetzt in der 11. Klasse eines Gymnasiums und ich habe mich dazu entschieden einfach mal einen Ordner zu verwenden. Ich habe ihn mir heute angelegt und für jedes Fach einen Abschnitt mit diesen bunten Registerdingern angefertigt. Außerdem habe ich hinten 2 Folien in denen ich liniertes und kariertes Papier aufbewahre und noch eine Folie für wichtige Sachen, wie Briefe oder Entschuldigungen. Ganz vorne habe ich diese bunten Post-its die man überall draufkleben kann und einen Locher.

An sich finde ich das super praktisch. Man hat alles sehr übersichtlich auf einem Blick und ich persönlich finde das besser und organisierter. Die meisten raten jedoch davon ab, weil der Ordner auf dauer schwer wird, ich will das aber so machen, dass ich die Fächer, die ich an dem Tag nicht habe einfach aushefte und am Abend wieder das einhefte, was ich brauche, also wäre das auch nicht das Problem.

Mein einziges Problem, weshalb ich auch darüber nachdenke wieder zu Schnellheftern zu greifen, ist, dass meine Tasche zu klein für den Ordner ist. Wenn er drin steckt, geht die Tasche nicht mehr zu und ein fünftel des Ordners guckt raus. Ich habe so eine Tornistertasche, bei der man eine Art "Deckel" auf der Tasche hat, ich mach nochmal ein Bild rein.

Kann ich den Ordner einfach so tragen oder sieht das eher komisch aus? Die Frage ist vielleicht etwas komisch, aber an sich ginge das schon. Meine Tasche ist sehr klein, also würde ich nur Bücher, Etui usw. reintun und den Ordner Tragen. Sähe das eher seltsam aus? Ist das überhaupt üblich? Sorry für die Frage, aber ich mache mir echt nen Kopf deswegen :D

Ordner oder Schnellhefter in der Oberstufe?
Schule, Mode, Schreiben, Ordner, Gymnasium, Oberstufe, Organisation, Schreibwaren, Tasche
8 Antworten
Träume? Ich träume von einem Typ, Werde ich ihn in meiner Zukunft treffen? Was denkt ihr?

Guten Tag.

Ich w/20 habe - ähh ich glaube es war vorgestern - etwas geträumt. Zwei Jungs in meinem Alter standen vor meinem Haus. (Ich hab die Gesichter nicht gesehen oder hab es wieder vergessen) und im nächsten Moment sitze ich im Wohnzimmer am Tisch und habe eine Mappe in der Hand. Ich glaube es war eine Spendermappe (ein Schnellhefter mit Akten von möglichen Spendern oder so) und die habe ich durchgeblättert. (Ich weiß auch nicht für welche Spende die Mappe war. Ob Samenspende, Organspende oder so, keine Ahnung.) Ich weiß nicht mehr so richtig wie viele darin waren, aber ganz hinten waren Fotos von diesen Personen, vielleicht 50 Stück, die einfach nur aus Spaß gemacht wurden. Also so Schnappschüsse wie wenn man bei Freunden ist oder so. Dann habe ich ein Bild von einem der Jungs entdeckt und wollte es in mein Tagebuch kleben. Das war mein letzter Gedanke dazu bevor ich von jemandem geweckt wurde. Seitdem habe ich nichts mehr geträumt. Ich habe auch nur Kontakt mit Jungs über Lovoo. Naja ich hab einen guten Freund, aber wir sehen uns momentan nicht weils bei mir vom Geld her nicht passt. Er steht auch nicht auf Frauen.

Naja jetzt frage ich mich ob die eine männliche Person auf dem Foto, die auch mit dem anderen Kerl vor dem Haus stand, mein zukünftiger Freund/Mann/Kumpe oder sonst was wird und ob Gott mir einen Hinweis geben wollte.

Wisst ihr, ich bin (vor allem momentan irgendwie) ein depressiver Mensch und vielleicht wollte Gott mir ja Hoffnung geben, sodass ich mich selbst nicht aufgebe.

Ich habe niemandem sonst von dem Traum erzählt. Und eigentlich glaube ich nicht an Gott, ich weiß nicht an was ich glauben soll was das Religiöse angeht.

Also meine Frage: Denkt ihr meine Vermutung ist möglich?

Glaubt ihr überhaupt an Gott?

Oder denkt ihr was ganz anderes? War es nur irgendein verrückter/komischer Mist den ich wieder geträumt habe?

Traum, Liebe und Beziehung, Traumdeutung, komisch
2 Antworten
Berechtigte 0 Punkte für "Spicken"?

Hallo liebe Community,

Mir ist folgendes passiert:

Ich besuche die 11. Klasse eines bayerischen Gymnasiums und wir haben eine Stegreifaufgabe im Fach Biologie geschrieben. Als wir also unsere Sachen wegpacken sollten, habe ich meinen Schnellhefter unüberlegt mit der vollgeschriebenen Seite oben hinter meine Tasche gelegen, die ungefähr auf meiner Sichthöhe stand. Als wir dann angefangen haben die Arbeit zu schreiben ist meine Lehrerin durch die Reihen gegangen, irgendwann hinter mir stehengeblieben und frage ob das meine Bio Sachen seien. Ich antwortete mit "ja", sagte aber auch, dass diese für mich ja nicht sichtbar seien, da ja die Tasche davor steht. Nebenbei bemerkt ich sitze in der letzten Reihe am Rand und hätte mich sehr aufrecht hinsetzen müssen und den Kopf um 90° an die Wand drehen müssen um etwas erkennen zu können, was SEHR auffällig wäre. Sie meinte dann, dass ich ihr den Schnellhefter geben solle und wir nach der Stunde reden. Etwa zwei Minuten später kam sie dann wieder und meinte, ich solle aufhören zu schreiben, weil der Schnellhefter sehr wohl von meinem Platz aus sichtbar gewesen sei (obwohl dieser zu dem Zeitpunkt schon weg war und man stehend natürlich über die Tasche hinwegschauen kann, ich allerdings saß und sie nicht einmal versucht hat, sich auf meine Höhe zu begeben). Ich musste ihr also das Blatt geben und nach der Stunde mit ihr zu reden hat auch nichts gebracht.

Kurzum: War ihre Aktion berechtigt oder kann ich da noch was ändern? Vielen Dank im voraus für alle Antworten und entschuldigt die lange Story.

LG, Emily

Schule, Abitur, Klausur, Lehrer, Spicken
6 Antworten

Was möchtest Du wissen?