Kann man eine Fahrerflucht Anzeige zurück nehmen?

Ich hoffe jemand kennt sich etwas mit dem Fall aus den ich schildern werde. ..

Am Tag x ,fuhr Person A in der Arbeitszeit mit einem DHL Betriebs Auto auf ein Betriebsgelände von Peron B . ( 1. Frage : ist es ein öffentliches oder privat Gelände ? Wenn das Gelände tagsüber auf ist Aber zb keine Kundschaft oder dergleichen es betreten ) Person A fährt rückwärts und merkt einen stupfes geräuch , und denkt sich ist bestimmt wieder nur die Sackkarre die umgefallen ist. Und fährt weiter . 2 min später kommt Peron C ( Angestellte von person B) hintergefahren und fragt Person A ob gerade mitbekommen hat gegen den Zaun gefahren zu sein . Und Person A verneint, und fuhr hinterher . Und Person A musste bemerken daß er den Pfeiler vom Zaun angedutzt hat. Und ruft die polizei an wegen Schadenaufnahme ( Am telefon wurde Person A gesagt sie seien nicht zuständig da es privat Gelände ist) Person A nahm dies zur Kenntnis und rief seinen Chef an um ihn zu informieren . Dann Gab Person A Person C die Kontakt Daten.

Person A füllte eine Unfallanzeige im Betrieb aus zur kennnisnahme .

Nach ca 2 Monaten später bekommt Person A einen Brief von der Polizei wegen Fahrer Flucht in diesem fall.

Sie werden beschuldigt .den Zaun von Person B beschädigt zu haben und Person fuhr ihnen 500 m hinterher . Ohne ihren Pflichten nachzukommen .

Meine Fragen . :

Wieso erzählt die Polzei sie sind nicht zuständig und nehmen den Fall wenigstens nicht auf ?

Ist es eine Fahrer Flucht wenn Person A dir polizei angerufen hat (Beweise auf Anruf Liste ) und diese ihn aber abweist.

Ist es eine Fahrer Flucht wenn Man es nicht bemerkt ?

Kann die Anzeige fallen gelassen werden wenn Person B Anzeige zurück zieht?

Recht
2 Antworten
Mit dem Van um die Welt - welches Modell?

Hallo zusammen, wir haben beschlossen einen Bus auszubauen und die Welt zu bereisen. Wir wollen einen relativ neuen Bus (Euro 6) kaufen und diesen selbst ausbauen. Natürlich mit Hilfe eines Schreiners etc.

Meine Frage ist nun, welchen Van wir nehmen sollen?

Folgende Punkte sollten beachtet werden:

- Bett mind. 1,60x180 im Heck des Transporters, mit offenem Stauraum, welcher von außen über die Türen zugänglich ist. Das Bett soll klappbar sein so, dass man es zu einer Art Couch mit Blick in Fahrtrichtung hat. Hier drunter auch wieder Stauraum, jedoch verschlossen.

- gegenüber der Schiebetür soll eine Art Kommode mit Küchenbecken und Stauraum für Lebensmittel, Geschirr, Kühlschrank und Elektronik sein. Zudem ein klappbarer Tisch, der bei Bedarf zur Couch passt.

- 2 Sitze vorne, drehbar so, dass man an den Klapptisch der Küche passt.

- Hängeschränke auf einer Seite über dem Bett. Vermutlich eignet sich die Fahrerseite hier besser. Lasse mich aber gerne besseren belehren.

- eventuell noch Stauraum in Form eines Schrankes an der Schiebetürseite

- das Fahrzeug sollte ein Diesel sein, Tempomat haben, keine Fenster im Laderaum, bestenfalls bereits isoliert und Standheizung besitzen (kein muss).

- zur Größe: ein T6 scheint uns zu klein. Ein crafter allerdings zu groß. An eine bestimmte Marke haben wir nicht gedacht. Eventuell soll der Bus etwas höher gelegt und mit all Terrain Gummis ausgestattet werden.

Vielleicht hat jemand ein ähnliches Projekt bereits fertiggestellt und kann Tipps zur Fahrzeugwahl geben, aufgetretene Probleme und Erfahrungen mitteilen usw.

Vorab schon Mal vielen Dank!

Reise, Camping, Handwerk, bulli, Bus, Camper, Weltreise, Auto und Motorrad
4 Antworten

Was möchtest Du wissen?