Wie weit geht Privatsphäre?

Hallo ihr Lieben,

Ich weiß jetzt garnet genau wie ich mein Problem beschreiben soll.... Es geht um die Privatsphäre meines Freundes, und zwar hat er immer so viel von diesem Thema geredet das ich regelrecht angst habe diese ausversehen zu stören. Beispiele: ich konnte mein Handy nicht finden und die einzigste Möglichkeit war mit dem von meinem Freund mich anzurufen, der aber am schlafen war. Ich hatte wirklich Angst das Handy zu nehmen und habe auch erstmal gezögert. Ich will net das er denkt ich würde schnüffeln und habe dann sogar den Anruf gelöscht, damit er ja net herausfindet das ich sein Handy in der Hand hatte. Letztens hatte sein Handy geklingelt und er war im Garten also bin ich (wieder sehr zögerlich) ran gegangen und er sagte danach (grinsend) 'also, du gehst einfach so an mein Handy?" Obwohl es nur Spaß war hat es bei mir noch mehr Unbehagen verbreitet. Ich suche nicht mal seine Klamotten ab wenn ich sie waschen will oder fühle mich net wohl wenn ich sein Auto benutzen muss.

In jeder Beziehung die ich kenne ist das völlig normal das der Partner ans andere Handy geht wenn es klingelt oder um mal schnell ein Foto zu machen oder einen Anruf zu tätigen wenn das eigene net grad parat ist aber ich habe so eine Angst davor, obwohl er nie laut mir gegenüber geworden ist oder gedroht hat das wenn ich es mache sonst was passiert.

Kann mir irgendjemand erklären warum ich so am spinnen bin? Ist das normal in einer Beziehung angst vor den persönlichen Sachen seines Partners zu haben um bloß seine Privatsphäre zu respektieren?

Ich fühle mich in dieser Situation garnet wohl. Er hat es mir net verboten aber er redet halt sehr viel davon wie viel ihm Privatsphäre bedeutet .

Schonmal vielen Dank für evtl Ratschläge

Beziehung, Privatsphäre, Psychologie
11 Antworten

Was möchtest Du wissen?