Gerten und Peitschen=Folterinstrumente?

Wie ihr bestimmt wisst gibt es sehr viel Kritik aber auch Lobe für Gerten und Peitschen mit guten oder auch eher schlechteren Begründungen ich z.b. (!wenn!😂 ich mal reite) reite ohne Gerte allein schon weil ich damit nicht umgehen kann 😅aber auch weil ich sie schlichtweg nicht brauche...

Longieren tue ich aber z.b. mit Peitsche (natürlich nicht bei allen Pferden) sondern nur bei denen,die sich mit Stimme Longe oder auch Körpersprache nicht genug motivieren lassen ...

doch jetzt meine Frage: wäre es nicht besser komplett auf diese Hilfsmittel zu verzichten?

es heißt ja eigentlich heißt dass man alles mit Körpersprache machen muss oder machen sollte ...falls jetzt die Antwort kommt ->ja dann will ich bitte auch eine Anleitung oder Erklärung dazu haben denn ein Pferd das z.b. schon ein entsprechendes Alter hat und einfach auch irgendwo ein bisschen abgestumpft ist kann nicht sofort mit Körpersprache longiert werden Xd😅 z.b. bei meiner Reitbeteiligung ist es so dass sie schon entsprechend alt ist sie ist schon 26 und ist durch die Jahre schon ein kleines bisschen abgestumpft deswegen brauche ich z.b. einfach noch viel länger Zeit ihr beizubringen auch ohne Peitsche auf mich zu reagieren (sie reagiert auch ohne aber dann läuft sie nicht wirklich fleißig) wisst ihr was ich meine?😅 Und der Galopp ist eh eine kleine "Olympiaherausforderung" 😂, da kannst du 3 Jahre hinterherrennen (ohne Peitsche) und das einzige was du erreichen wirst ist ein verwirrtes überhetztes Pferd (im Trab )und eine total entnervte longierende Reiterin ->aber definitiv keinen und Galopp (jedenFalls momentan,wir üben ja..) Bin jetzt aber schon wieder total vom Thema abgewichen die Frage findet ihr noch mal im vorletzten Absatz.😆

✌💞

Pferde, Reiten, Gerte, longieren, Peitsche
11 Antworten
Was tuhen,wenn das Pferd koppt?😯

Also meine RB koppt,und zwar immer wenn wir zum putzen gehen,kann ich sie eigentlich nicht anbinden,denn sie koppt "die Stangen an"(sie beißt drauf,hält 2 Sekunden,wieder loslassen)und immer so weiter!...😕Das blöde ist,dass das erstens nicht gut für sie ist,mich nervt,sie meistens auf die Stelle koppt wo der Strick fest ist und jaaaaa....😅😕 Ihr fragt euch bestimmt,warum sie das tut,also meine Besi hat hat mir erzählt : Sie stand zuerst auf der Weide,dann wurde sie in ne Trainingsschuledings genommen(da wurde sie ,glauben wir,geschlagen und zu jung angeritten!?...)😡😢Deswegen koppt sie anscheinend auch,danach kam sie zu einer Frau,die sich nicht traute sie zu reiten,nun ist sie bei meiner Besi!....😕 Von "damals" hat sie mehrere "Unarten" davon getragen, 1.=Durch falsche Ernährung damals,schlingt sie frisches Gras förmlich,wenn man mal auf ner Wiese ist!😖 2.= Wie gesagt,sie koppt!...😫 3.=Wird sie,wenn man eine Gerte oder Peitschen zum longieren nimmt,immer nervös,man kann sie aber beruhigen....😯 ISt halt aber trotzdem. ...�?

SO MEINE FRAGE=Wist ihr,wie man ihr dieses nervöse"schlingen"abgewöhnen kann und vor allem das koppen!????😬Meine Besi sagt,es ist bei ihr wie Fingernägel knabbern,😂😯aber ich meine das ist doch nicht gut,Leute.... Meine Besi hat sich damals viel Mühe gegeben,sie "besser" "umzubilden",doch diese Sachen sind geblieben !...�? Danke und bye!💗

Pferde, angewohnheit
6 Antworten
Harter Geschlechtsverkehr? Beste freundin meint ich soll zum Psychologen?

Um bischen was zu erläutern ich bin 18 jahre alt und weiblich. Meine beste freundin weiß alles über mich und somit auch über mein sex leben von damals als wie auch von jetzt und sie meint ich wäre nicht mehr normal ich habe einen knacks bekommen und sollte zum psychologen und das hat mich verunsichert . jetzt zu meinem sex früher habe ich normal mit einer person geschlafen halt blümchensex jedoch war dann mit meinem ex schluss und ich hab einen jungen kennengelernt der mich in diese harte scene rein gebracht hat fing alles mit 'bei doggy haare ziehen' ..'klatscher aufm arsch' ..'leichtes würgen'..an.mir hat es am anfang garnicht gefallen und hab dann den kontakt zu dem typen abgebrochen.jedoch hab ich bissl nachgedacht und dachte mir probiers nochma aus und jaaa jetzt kann ich kein blümchensex mehr haben und mein sex sieht so aus ...'extremes würgen'...'biss spuren die bluten' ..'starke beleidigungen'...'starkes schlagen so das blaue flecken entstehen müssen' ...'ins gesicht spucken lassen'..'während des doggys kerzenwachs auf den rücken tropfen lassen' ..'peitschen mit gürtel...' . ja und auch schonmal geladene knarre am kopf gehabt während des sex. ...am freitag kommt mein neuer f+ typ und ich will das er seinen anfangsbuchstaben in meinen rücken rein ritzt mit einem messer und daraufhin das blut ableckt und mich weiter halt fkt. Das hab ich meiner besten Freundin halt auch erzählt und sie meint ich soll zum psychologen weil ich es übertreibe und nicht mehr weiß wo die grenzen sind und alles ...ka stimmt was nicht mit mir?

Hardcore, Geschlechtsverkehr
7 Antworten
Was kann ich gegen meine Trägheit tun?

Hallo zusammen. Hab mich extra nochmal neu hier angemeldet, dass keiner meiner "freunde", meine Frage auf mich beziehen kann. Vor ab, schreib mit meinem Handy also bitte nicht über die Rechtschriebung aufregen und meine Grammatik lässt auch zu wünschen übrig also bitte ich um Zurückhaltung und Verzeihung. Zu meiner Person, bin m(20). Mein Problem ist, das in mir eine Trägheit steckt und ich so unter keinen Umständen abstellen kann. Seit ich mich erinnern kann würde scherze über mich gemacht wie verpeilt ich bin, ob ich beim Laufen einschlafe bzw. Wenn ich spreche, hinzu kommt noch, dass es mir schwer fällt Wörter richtig zu betonen, da meine stimme extrem langsam ist und sich im wahrsten Sinne des Wortes, "komisch" anhört. Wenn ich sie selber zu hören bekomme auf einem Video, fang ich an mich zu schämen. Dieses Zusammenspiel hat mir im laufe der Jahre mein ganzes Selbstbewusstsein geraubt sodass ich mich manchmal gar nicht traue in einer größeren Runde zu reden, weil ich Angst hab jemand konnte lachen. Zum einen wegen meiner Trägheit und zum anderen weil ich mich verbal auf einem sehr niedrigen Level bewege. Wiederhole gerade das Abitur und bin einfach acheiße und bei jeder Präsentation die ich halte beginnt das Gelächter der klasse auf mich einzuschlagen was mir mein letztes bisschen Selbstbewusstsein raubt. Dennoch habe ich eine Freundin, sichere ausbildungstelle( fragt nicht wie ich es im bewerbungsgespräch geschafft hab nochmal zu wirken, ich weiß es nicht) und seh einigermaßen gut aus, was ich selbst nicht glaube kann aber die Mädels sind da wohl anderer Meinung, den ich hab bis jetzt jedes bekommen das ich wollte obwohl ich eher in Richtung laich tendieren. Mein Problem ist meine Trägheit und ich will sie mit allen Mitteln losbekommen. Früher ins bett gehen verbessert meine Situation auch nicht, da mich nachts die Gedabken, bis zur bitteren ermüdung, peitschen und ich ketztenendes viel zu spät einschlafe. Löst auch die eine oder andere aggresion in mir aus, sodass ich schon schrankwände zerdonnert habe, weil ich nicht damit klar komme ausgelacht zu werden und diese uberlegegen blicke zu ernten mit dem Wissen, dass sie recht haben und mir immer einen Schritt vorraus sein werden...

müde, ausgeschlossen, Trägheit, ausgrenzen, kein Selbstbewusstsein, verpeilt
4 Antworten
Was erfreut(e) Menschen dabei Tiere leiden zu sehen, z.B. beim Bären- und Bullenbeißen?

Ablauf

Zur Belustigung der Zuschauer greifen Hunde den Bären an.

Gleich zwei Arenen zeigt dieses Bild Londons aus dem 16. Jahrhundert. Eine zum Bärenbeißen und eine zweite zum Bullenbeißen.

Der deutsche Reisende Lupold von Wedel beschrieb 1584 ausführlich die Dramaturgie und Varianten einer solchen Veranstaltung:

Bärenhatzen: nacheinander werden drei verschieden große Bären von Hunden gehetzt

Pferdehatz: zur Auflockerung wird ein Pferd in die Arena geschickt

Bullenhatz: ein Stier wird gehetzt

Männer und Frauen kommen tanzend, improvisierend und kämpfend in die Arena. Ein Mann wirft Brot in die Menge. Über den Zuschauern befindet sich eine Rose, die in Brand gesetzt wird und die daraufhin Äpfel und Birnen verliert. Die Zuschauer prügeln sich um die Kostbarkeiten und werden durch daruntergemischtes Feuerwerk zusätzlich in Aufregung versetzt.

Großes Abschlussfeuerwerk

Bear-Baiting

Braunbären oder Schwarzbären, denen die Krallen und Fangzähne entfernt wurden, wurden über einen Nasenring oder eine Halskette an einem Pfahl in der Mitte einer Arena festgebunden. Danach wurden die Hunde eingelassen, die den Bären angriffen und versuchten, ihn bei der Kehle oder bei der Schnauze zu packen. War dieses Ziel erreicht, wurden die Kombattanten getrennt und die Kampfrunde war beendet. Der Kampf selbst war erst beendet, wenn der Bär sichtlich erschöpft war. Der Tod des Tieres war nicht beabsichtigt.

Bull-Baiting (Bullenbeißen)

Bei dieser Hatz wurde ein Bulle, dem die Hörner abgestumpft wurden, an einem Pflock festgebunden. Die Bulldoggen dieser Zeit mussten ebenfalls den Hals oder die Schnauze erreichen. Der Tod des Bullen war möglicherweise einkalkuliert oder wurde nach dem Kampf herbeigeführt, denn Bullenfleisch galt nur als genießbar, wenn man das Tier hetzte.

Ape on Horseback

Statt eines wilden Tieres wurde ein Pferd in die Arena geführt, auf dessen Rücken ein Affe festgebunden war. Das Pferd durfte sich frei bewegen. Da Pferde nicht so wertvoll waren, war ihr Tod wohl eingeplant. Der Ursprung dieser Form scheint in der Ausbildung von Hunden zum Kampfeinsatz gegen Kavalleristen zu liegen. Diese Nummer galt als komisch (aufgrund des schreienden Affen) und diente der Auflockerung.

Whipping of the Blind Bear

Ein blinder Bär wurde an einem Pfahl angebunden und vor allem junge Männer versuchten ihren Mut zu beweisen, indem sie das Tier mit Ruten oder Peitschen verprügelten.

Tiere, Hund, England, Psychologie, Filme und Serien, Leiden, quälen
4 Antworten
Wie wird der Sex wieder erfrischender?

Hallo ihr Lieben,

Ich hätte da jetzt auch mal eine Frage zum Thema Sex.

Folgendes:

Ich bin mit meinem Freund jetzt über 4 Jahre zusammen... Wir haben schon fast alles ausprobiert (zumindest was ihm zu gute kommt), außer Bondage und diesen Strap on Gürtel.

Auf Swinger oder so... Stehe ich nicht.... Ich will mein Freund für mich alleine und er sieht das genauso...

Der folgende Punkt ist jetzt einfach, dass ich finde, das die Luft raus ist... Ich probiere immer was aus... Ziehe Dessous an.... Benutze Spielzeug und alles drum und dran und er liebt das auch sehr... Er verlangt das mitlerweile sogar... Was mich freut. Doch leider kommt nur von mir die Initiative und leider nicht von ihm... Da kommt einfach nichts.... Ich finde es sollte ein nehmen und geben sein, denn ich mach ihm zuliebe ja auch alles...

Wir haben jetzt auch schon einiges probiert (zumindest ich) ich habe mich selbst gut kennen gelernt und auch was mir gefällt und auf was ich stehe... Ich komme auch beim Sex, nur eben leider mittlerweile immer nur durch meine Hand... Während ich mich zum Höhepunkt bringe während dem Sex, bringe ich auch ihn immer zum Höhepunkt, sei es mit dem Mund, mit der Hand oder mit andrem zeugs... Doch er hat sich so darauf ausgeruht, dass ich mich um mich selbst kümmere, das es mich mitlerweile einfach nur noch nervt... Er probiert nichts neues aus und langsam vergeht mir auch die Lust mit ihm überhaupt noch was zu machen... Mir fehlt auch die Spontanität und die Leidenschaft... Auch macht er sich nicht einmal sexy.... Dabei bin ich echt offen für alles... Was einem Mann doch gefallen müsste...

Ich habe sämtliche Spielsachen wie Handschellen, Mundfessel, Halsband mit Ball für den Mund, Peitschen, Vibratoren, Dildos usw. Doch er nutzt einfach nichts...

Es ist immer das selbe und der Ablauf beim Sex ist immer der gleiche...

Langsam frustriert es mich und sagen kann ich es ihm auch nicht, da es dann mal wieder seine Potenz beeinträchtigt. Denn er konzentriert sich so auf das Lecken bei mir... Das es nicht mehr angenehn sondern verkrampft ist und ich mir dann immer denke, bist du bald fertig... Ich weiss es ist gemein... Und man soll mit dem Partner immer reden... Glaubt mir ich hab das schon alles versucht... Er konzentriert sich so arg darauf, das sein Penis während dem Lecken schon wieder schlaff wird... Versteht mich nicht falsch aber ich versteh es ja 1 bis 2 mal aber immer? Ich meine wenn ich ihm einen Blowjob gebe, dann geilt es mich ja auch auf... Doch bei ihm garnichts....

Küssen tut er auch nicht mehr so gut, wie er es mal hat... Ich frage mich mitlerweile ob er das Waschmaschinensyndrom hat...

Was kann ich tun?

Bitte keine doofen Kommentare... Ich hab versucht, es so gut wie möglich zu schildern...

Ich danke euch schon mal im Vorraus!

Freundschaft, Sex, Leidenschaft, Liebe und Beziehung
12 Antworten
Selbstbefriedigung trotz in der Beziehung. ist das Normal?

Hallo. Meine Situation hört sich seltsam an. Ich weiß nicht ob es nur mir so geht. Ich bin ein Südländer (Libanese) und bin seit einigen Jahren verheiratet. Mein Eheleben mit meiner Ehepartnerin ist sehr Schön und geregelt, bis auf den Sex. Er ist mehr als langweilig, da sie nicht so einen Drang nach Sex hat wie ich. 1 Mal die Woche. Ich hingegen brauche Sex täglich und bin temperamentvoll und sogar Dominant und in einigen Punkten Fetisch (aber nicht Sadomaso und Peitschen und so ein Scheiss). Das sag ich ihr aber nicht, da ich im Voraus weiß, sie wird meinen Wünschen nicht entgegenkommen. Anfangs hab ich mir dabei nichts gedacht und dachte, ich kann mich damit abfinden, da wir uns lieben, doch mit der Zeit wurde es zu ner Last für mich. Da ich nicht fremdgehen wollte, hab ich angefangen mich selbst zu befriedigen. Täglich mindestens 1 Mal bis 3 Mal. Mit der Zeit wurde ich nach Selbstbefriedigung süchtig und hab daran quasi improvisiert und hatte mehr Spaß daran als beim richtigem Sex. Das führte sogar dazu, dass ich beim richtigen Sex meinen Orgasmus nur mit Ach und Krach noch bekam. Das steigerte sich mit der Zeit und ich lernte ab und zu Frauen kennen (die unter dem gleichen Problem gelitten haben, bzw. leiden) und tauschten unsere Phantasien am Telefon aus. Bei 2 war es nicht nur am Telefon, sogar auch richtiger Sex (zeit lang). Ich hab ab und zu versucht mich dem Ganzen zu distanzieren und damit aufhören, ich hab es jedes Mal nicht mehr als eine Woche geschafft.

Ist meine Sucht nach Selbstbefriedigung und Sexphantasien normal oder ist es anormal? Und was soll ich machen? Bitte um Hilfreiche Antworten. Danke.

Selbstbefriedigung
2 Antworten
Katzenfalle- ja oder nein?

Hallo. Kennt sich hier jemand mit Tierrechten aus? W irr haben zwei Nachbarn, die Hühner halten. Und wir haben fünf Katzen. Unsere Katzen schlafen regelmäßig bei einem der Nachbarn im Hühnerstall, da ist nie was passiert, die haben nur immer mega süß nach Stroh gerochen  dann kam gestern unser Nachbar und meinte, unsere Katze hätte ein Küken geklaut. Ja, er hat es gegessen, aber ob er es erlegt hat ist fraglich. ja, jagdtrieb uns so, aber gerade dieser Kater eher weniger. Jetzt vermissen wir seit drei Tagen eine Katze; waren da klingeln um tu fragen ob sie gesehen wurde. da meinte die Frau, nein, aber sie habe eine Falle aufgestellt, da "unsere" Katzen (insgesamt haben wir 5 Nachbarn, einer unserer Nachbarn und eben wir haben Katzen, füttern auch hier Katzen durch, die Katzen sind alle frwigänger, da es sehr ländlich ist und es halt ganz gut klappt) !7! (gestern War es noch ein Küken, 7 Hühner an einem Tag wäre eine starke öeistung) Hühner gefressen haben soll. jetzt meine frage: ist das erlaubt, fallen für Katzen aufzustellen? die Hühner sind übrigens nur durch einen ca 80cm hohen Gartenzaun getrennt. Die Frau meinte im Anhang "Wenn die Katzen an die Hühner gehen, dann sind se weg", also ich glaube eher weniger an eine Lebendfalle. zudem hat gerade dieser Nachbar unsere Katzen schon mit Peitschen geschlagen, mit Knoten unten dran.. Eine wurde an der Beißt getroffen, die ist weg, wahrscheinlich daran gestorben, die zweite an der Schulter, mittlerweile ist die wunde verheilt, hat aber extrem geeitert und alles.. Hoffe auf schnelle Hilfe, da das Veterinäramt zu hat...

Katze, Tierrechte, Veterinär, Veterinäramt
7 Antworten
Kommen wir alle in die Hölle?

Hallo alle zusammen! Wieder eine Nacht in der mich meine Gedanken durch die Nacht peitschen!

Vor ab, bitte keine Antworten mit dem Inhalt es gibt keinen Gott! Die Antwort auf diese Frage, kann niemand geben.

Seit einiger Zeit habe ich(m/18) das Gefühl, dass wir in die Hölle kommen! Um "wir" einzugrenzen, damit meine ich Menschen in Industrieländer. Besonders den christliche Normalbürger mit einem durchschnittlichen Konsumverhalten. Meine These ist, das wir in die Hölle kommen. Wieso ich das denke ? Alles ist auf unser tolles Leben zurück zuführen. Menschen in Entwicklungsländern sterben täglich für unser Luxusleben. Damit meine ich die moderne Sklaverei, die uns unseren Lebensstandard sichert. Deshalb habe ich das Gefühl dass wir in die Hölle kommen. Die Bibel bestärkt meine These. Sie lässt sich, wie viele sicher wissen, sehr gut auf unsere heutige Situation übertragen. Die Problematik bzw.das Leitmotiv zieht sich wie ein roter Faden durch die Bibel, unzwar die Kluft zwischen Arm und Reich. Die Sklaverei, die den Reichen ein besseres Leben bietet. Ein simples Beispiel für die gläubigen, die sich nicht so gut in der Bibel auskennen. Unzwar Ägypten und das Volk Israels. Durch ihre Überlegenheit haben sie das Volk Israel unterdrückt und versklavt für ihre Zwecke.. Im Vergleich zu heute, sind wir die Ägypter und das Volk Israel die Entwicklungsländer. Wir betreiben durch sie moderne Sklaverei. Und ich bin mir ziemliche sicher, dass Gott den Agyotern keinen Zutritt zum Himmel gewährt hat. Wenn man sich etwas intensiver mit der Bibel beschäftig, stellt sich heraus, das Jesus für uns Menschen ein Vorbild ist und wir seine Taten in Ehren halten sollen. Doch das Gegenteil ist der Fall, den würden wir uns Jesus zum Vorbild nehmen, dann würde es auf der Erde kein Leid und Elend geben. Außerdem würde Geld seinen Wert verlieren. Jetzt will ich von euch wissen, komme ich in den Himmel auch wenn ich materielle Dinge besitze, die der modernen Sklaverei zugeschrieben werden können ? Und wie nehmt ihr zu diesem Thema stellen ? Was lässt euch daran glauben in den Himmel zu kommen ? Und betreiben wir einen Zweckglauben, um in den Himmel zu kommen ?

Hölle, Himmel, Dritte Welt, Entwicklungsland, Gott
29 Antworten
Bin ich sexuell so gestört?

Also wo soll ich anfangen.. am besten verschaff ich euch mal nen überblick; ich bin eine 19jahre junge und äusserst perverse frau die seit einiger Zeit (ein bisschen mehr als 1 jahr) glücklich vergeben ist an den wunderbarsten und liebevollsten mann (22j) den ich mir vorstellen könnte. Ich liebe ihn von ganzem herzen und könnte wahrlich nicht mehr ohne ihn. Als kleines tüpfelchen auf dem "i" ist er zum glück genauso offen für sexuelle experimente im bett wie ich. Wir sind beide keine engel im bett (SM, kamasutra ^1000, peitschen ect. gehört einfach dazu). Letzteres haben wir über unsere sexfantasien gesprochen, was auch des öfteren vorkommt. Nur das ich allen anschein nach einen schritt zu weit ging. Es macht mich an wenn mein freund sich selbst anfässt ( er ist auch eine augenweide _) und früher habe ich oft schwulenporbis geschaut da ich mit frauen sexuell einfach nichts anfangen kann..glaubt mir ich habe es versucht... ich würde es (rein hypothetisch- niemals in der realität) absolut geil finden wenn mein freund von einem anderen mann angefasst werden würde bzw. sie sich ein wenig vergnügen. Nur dürfte der andere mann natürlich kein fremder sein und auch niemandem von und gefährlich werden (im sinn von uferwechsel bei ihm und interesse bei mir..). Ausserdem ist mein freund ein traum (am besten wäre es ihn zu klonen für solche aktionen..)und der andere müsste ihm wenigstens ein bisschen ähnlich sein. Der einzige der dafür in frage käme wäre demnach nur sein bruder (20j.) er sieht ihm schon ähnlich und ich müsste lügen wenn ich sagen würde dass er nicht attraktiv wäre. Aber dennoch würde ich NIEMALS irgendwelche gefühle für ihn entwickeln, genau deswegen habe ich ja ihn gewählt.. Jedenfalls ist mein freund als ich ihm das gesagt habe extrem ausgeflippt, hat mich zusammengestaucht (verbal!) und meinte ich wäre ja komplett krank auch nur auf solch einen gedanken zu kommen. Sexuell gestört.. es sei abartig... Ist dem wirklich so?

Freunde, Sex
6 Antworten
Hilfe Akute Uni Probleme?

Hallo an alle,

momentan an stecke ich in einer echten Zwickmühle , ich habe grade mit der Jura examensvorbereitung angefangen und komme hinten und vorne nicht klar. Gefühlt ist alles schlecht und doof was ich mir selbst an Lernmaterialien erstelle und ich fühle mich heillos überfordert. An sich macht mir das Studium und die Thematik aber super viel Spaß und ich möchte es echt gerne schaffen. In meiner momentan Situation gestaltet sich das allerdings sehr schwierig, in der Stadt in der ich liebe habe ich seit dem ersten Semester an extremes Heimweh und ich fühle mich super unwohl, kann mich dementsprechend gar nicht auf das wesentliche konzentrieren... außerdem steckt meine Mitbewohnerin ebenfalls in examensvorbereitung und sie kommt deutlich besser damit zurecht.. damit Peitschen wir uns gegenseitig auf und ich komme Nie zur Ruhe! Schlaftrunkene, momentan auch Züge von Depressionen, händezittern, panikattacken und Angstgefühle... jetzt habe ich mir überlegt, dass es so nicht weitergeht meine Gesundheit geht vor...

Jetzt steht zur Auswahl, entweder ich ziehe das durch und nehme alles dafür in Kauf.. Heimweh, keine Lebensqualität, angstattacken, ständiges vergleichen mit anderen ... oder ich Wechsel die Uni jetzt und wohne zuhause und es geht von dort weiter, dabei würde ich deutlich bessser klar kommen, müsste allerdings noch 2-3Dinge nachholen, ich brauche allerdings in solchen Zeiten wie examensvorbereitung meine lieben um mich und muss mich wohlfühlen .. oder ich beantrage ein urlaubssemeSter und entscheide dann wie es weitergeht.. ich bin einfach am Ende mit den Nerven und komme nicht mehr klar.. da ich lernwillig bin aber momentan nicht in der Lage bin, ich bin vollkommen ausgebrannt.. will aber such nicht viel Zeit verlieren und setzte mich demnach selbst unter Druck.. könnt ihr mir einen guten Ratschlag geben? Oder hat jemand ähnliches durchlebt? Ich weis nicht wie ich das noch 2 Jahre so durchhalten soll mit Heimweh und Druck etc... ich will doch nicht meine ganzen jungen Jahre. Damit vergeuden was „über dich ergehen zu lassen“...

Schule, Psychologie, Jurastudium, Ausbildung und Studium
3 Antworten
Meine Freundin über treibt mit Fesseln?

Hallo Ich habe eine Klassenkameradin/gute freundin die sich gerne fesselt. Es fing alles an als wir ein Referat machten da waren wir alleine zuhause. Als wie fertig waren sollte ich sie "verhaften" ich sollte ihr Handschellen anlegen und später noch Handschellen um die Füße. Dann sollte ich sie in ihre "Zelle" bringen. (Eine Abstellkammer mit abschließbaren gittertür). Nach ca. 1h sollte ich sie wieder losmachen. Ich fand es ganz lusitg. Ich habe einen fetisch für Schuhe . und sie weiß das. Als wir campen waren trug sie nike air force 1 high und hotpants. Am abend sollte ich zu ihrem Zelt kommen. Sie hatte wieder Fessel Materialien dabei und ich sollte sie fesseln und "bestrafen". Dazu sagte ich nein. Dann war sie traurig. Heute war ich bei ihr (ihre Eltern sind im Urlaub) und ich sollte ein Rollenspiel mit ihr spielen. Sie war die schwerverbrecherin und ich sollte sie verhaften. Sie trug converse chucks Im Haus! (Heute angekommen) und ja ich legte ihr Handschellen an dann fußschellen und sperrte sie ein. Nun wollte sie aber noch mit ihren socken geknebelt werden.(sie war mit denen gerade beim Fußball training gewesen und sie rochen auch so) widerwillig tat ich es. Davor sagte sie ich solle ja aus ihrem Zimmer eine Kiste holen die unter ihrem Bett stand. Darin waren eine Leder Peitsche und eine Zwangsjacke. Außerdem etwas anderes was ich aber nicht benennen kann. Ich war neugierig und legte ihr die Zwangsjacke an auf peitschen ging mir aber zu weit. Sie genoss es abermahl und als ich sie losgemacht hatte sagte sie sie will noch einmal hochgehen. Sie rief ihre Nachbarin an und sie kam (ist 16 jahre alt) . die besagte Klassenkameradin hat der Nachbarin erzählt das sie auf fesseln steht die Nachbarn stand genauso auf sowas. Ich sollte beide fesseln. Die Klassenkameradin mit der Zwangsjacke und Handschellen an den Füßen. Die Nachbarin mit Handschellen und fußschellen zu einem "Hot-tie" hoffe das ist richtig. Dann sollte ich der Klassenkameradin die schuhe und socken ausziehen und die Nachbarin begann die Fuße zu lecken. Ich weiß das mag jetzt komisch kli gen aber das ist in echt passiert nun habe ich einige fragen. 1) woher hat sie die Handschellen und das alles 2) ist das normal das sie es mag wenn sie gefesselt ist? 3) wieso leckte die Nachbarin die Fuße von meiner Klassenkameradin?

Hoffe es war nicht zu verstörend für euch :/

Fesseln, Freundin, zwangsjacke
13 Antworten
Dragon Quest XI Boss im Post Game?

Hallo liebe Community,

ich bin derzeit im Post Game unterwegs und möchte die Prüfung des Weisen ein zweites Mal machen, um mir die letzte Belohnung zu sichern (auch wenn ich Serenas Frisur gar nicht ändern will, sieht sch... aus. Kann man das danach wieder rückgängig machen?), um mit dem Abschluss des zweiten Durchgangs der Prüfung des Lichtbringers das Rezeptbuch Der Heldenhelfer: Brillante Waffen zu erhalten. 

Jetzt hab ich nur das Problem, dass ich den Boss Statthalter des Stolzes nicht down kriege.

Meine Truppe:

Held: LV87, Ang 756, Abw 474, Flink 316, Mag Macht (MM) 405, Mag Heilkraft (MH) 386: Berserkerschwert+3, Edwins Diadem und Tunika+3, Armband des Standhaften+3, Sandras Liebestalisman (Skills: Schwerter 10/10, Bihänder 10/10, Schwertkampf 7/10, Lichtbringer 25/25)

Jade: LV84, Ang 564, Abw 338, Flink 390, MM + MH 0: Teufelseisen, Krone der Kriegerprinzessin+3, Kleid der Kriegerprinzessin+3, Souvenirschleife+3, Schildträger+3 (will Outfit durch Xenlon ersetzen, brauche noch 4 Heiligenaschen) (Skills: Klauen 5/12, Speere 12/13, Kickboxen 12/12, Attraktivität 13/13)

Serena: LV81, Ang 323, Abw 408, Flink 219, MM 83, MH 863: Zepter der Zeit+3, Ätherischer Schild+3, Serenikas Haarreif und Kleid+3, Schmetterlingsanhänger+3, Symbol des Souveräns+3 (Skills: Zauberstäbe 15/15, Speere 8/15, Harfenspiel 15/15)

Veronika: LV86, Ang 317, Abw 346 (kriegs kaum noch höher), Flink 320, MM 847, MH 104: Stab der Belebung+3, Krone und Kleid der Ewigkeit+3, Schmetterlingsanhänger+3, Symbol des Souveräns+3 (Skills: Weisenstäbe 15/15, Peitschen 10/15, Elan 15/15)

Hendrik: LV87, Ang 580, Abw 656, Flink 196, MM 0, MH 281: Aristokratenaxt+3, Tristans Schild, Helm und Rüstung+3, Generalsreitstiefel+3, Vorreiter+3 (Skills: Schwerter 9/9, Schilde 9/9, Äxe 8/8, Bihänder 8/8, Heldentum 9/9)

Erik: LV86, Ang (L Hand) 482 (R Hand) 318, Abw 367, Flink 471, MM 263, MH 0: Dolch des Disputs+3, Hochgeborenenklinge+3, Bullenhelm+3, Mantel des Piratenkönigs+3, Kette des Piratenkönigs+3, Siegel des Souveräns+3 (Skills: Schwerter 9/12, Messer 13/13, Bumerangs 10/12, Hinterlist 13/13)

Rionaldo: LV85, Ang (R Hand) 431 (L Hand) 276, Abw 358, Flink 276, MM 285, MH 303: Flitzedolch, Greifenschwinge+3, Platin-Kopfschutz+3, Metallkönigrüstung+3, Hübsches Halstuch+3, Hexerring+3 (Skills: Schwerter 9/9, Messer 8/8, Peitschen 9/9, Geschmeidigkeit 9/9, Bühnentalent 8/8)

Bodo: LV84, Ang 345, Abw 300, Flink 234, MM 721, MH 706: Strahlender Stab, Sternreif+3, Engelsrobe+3, Herehare-Handschuhe+3, Heiler+3 (Skills: Weisenstäbe 18/18, Klauen 8/19, Erleuchtung 22/22)

Danke an diejenigen, die sich durch den ganzen Text und die Zahlen durchgelesen haben. Ich hoffe, mir kann jemand in Sachen Aufstellung, Ausrüstung und Taktik weiterhelfen (auch wegen der Frage zu Serenas Frisur). Dieser Boss ist nur noch unfair und bringt mich zur Verzweiflung.

Vielen vielen Dank im Voraus für Eure Hilfe und sorry, für die Massen an Text.

LG Kirito

Spiele, Freizeit, Mode, Gaming, Dragon Quest, Filme und Serien, PS4, Spiele und Gaming
1 Antwort
Kampfszene schreiben (Buch)

Hey Leute :), ich feile grade an einer Art "Kampfszene", sie ist ein Ausschnitt aus meinem Buch. Ich würde mich über gute Tipps und Ratschläge zum Thema Kampfzenen (am besten von Autoren), Lob und konstruktive Kritik SEHR freuen :)

Mein Kopf prallte gegen die scharfe Tischkante. Für eine Sekunde wurde mir schwarz vor Augen. Ich krabbelte zum Drehstuhl, zog mich hoch, ignorierte den stechenden Schmerz im Hinterkopf. Kaum stand ich auf den Beinen, schlug er erneut zu. Ich verlor mein Gleichgewicht und riss mit meinem Körper das Regal von der Wand. Krachend landete ich in den Splittern des Holzes. Die Holzsplitter bohrten sich in meine Haut, meine Ohren glühten. Mein Herz...erneut schlug er zu. Ich spürte meine Knochen unter seinem Schlag zerbrechen. Holte Luft, keuchte und schaffte es wie durch ein Wunder, wieder auf meine krampfhaft zitternden Beine. Ich stammelte Wörter, die ich selbst nicht verstand. Herr Shezina hatte das Tischbein vom Tisch gerissen. Er kam auf mich zu. Der Schrei blieb mir im Hals stecken. Vielleicht mein Letzter. Die nackte Panik überkam mich. Wieder spürte ich meinen schwachen Körper durch seine rohe Gewalt gegen die Wand peitschen. Der Aufprall war höllisch. Risse blieben in der Wand zurück, während mich die Wucht wieder zu Boden drückte. Ich war Nichts gegen ihn. Er würde mich wie eine Fliege zerquetschen.

Ich spürte, wie sich seine Fingernägel in meinen schmerzende Kopfhaut krallten, als er mich an den Haaren packte und mich von sich schleuderte. Wieder rutschte mein Körper, von der unglaublichen Stärke, die von ihm ausging, über den Boden. Bis ich erneut gegen die harte Wand prallte und mir die Nase blutig aufschlug. Hindurch die Scherben, Splitter und Trümmer. Dort blieb ich liegen. Stöhnte vor Schmerz auf. Ich konnte nicht mehr. Das Blut rauschte wild durch meinen Kopf, ließ ihn heiß glühen. Ich hustete und der Speichel aus meine Mund tropfte zu Boden. "Das reicht.", stöhnte ich und schnappte wie ein Sterbender nach Luft. Aber er hatte nicht vor, mich am Leben zu lassen. Sein Ziel war mein Tod.

Ich versuchte aufzustehen. Brach zusammen. Seine Schritte hallten auf mich zu. Ich zog mich mit aller Kraft am Boden, die letzten Meter bis zum Korridor. Meine Handflächen schnitten sich in den messerscharfen Scherben. Es war mir egal. Ich wollte hier weg. Weiter wälzte ich mich durch die spitzen Gegenstände, die meine Bauchdecke, Beine und Ellbogen aufrissen. Weiter in Richtung Lebensrettende Tür. Meine Armmuskeln zitterten vor Anstrengung. Ich hatte es aufgegeben, mich gegen ihn zu wehren, er war stärker. Jetzt hieß es nu noch laufen oder sterben.

Der Schweiß brannte in meinen Augen. Ich wagte nicht nach hinten zu sehen. Sein dunkler Schatten über mir, verriet...Ich kniff die Augen zusammen. Wollte schreien. Ein Knall donnerte durch das Zimmer - und alles war vorbei.

Geschichte, Schreiben, Autor, Schriftsteller
3 Antworten
Schilderung so gut?

morgen schreiben wir eine deutsch arbeit und ich hab zur übung eine schilderung geschrieben. Nur weiß ich jetzt nicht ob es so gut und richtig ist und was ich noch verbessern könnte?

Schilderung:

Der freudestrahlende Sommer:

An einem besonders warmen Sommertag, gehe ich auf den glühend heißen Asphalt. Der Schweiß läuft mir den Nacken runter und die feurigen Strahlen der Sonne brennen mir auf der Haut. Meine Kehle ist wie ausgetrocknet, nun muss ich aber kräftig schlucken. Auf dem Weg hinunter zum Meer, lauf ich einem Strauß von Rosen entgegen. Sie sind blutrot, es ist als ob sie bluten könnten. Die daneben liegenden Sträucher sind von Bienen umhüllt. Ihr lebhaftes summen durchdringt meine Ohren. Auf den Straßen sehe ich spielende Kinder die kreischend einem Ball hinterher jagen. In naher Ferne erkenne ich wie die Sonne auf dem Meer reflektiert wird. Dies lässt mich für eine Weile erblinden. Die salzige Luft am Meer pustet mir ins Gesicht. Je mehr ich mir dem Meer nähere, desto stärker kann ich die salzige Luft wahrnehmen. Das sausen der Blätter hört sich an, als ob die Bäume pfeifen. Sogar der dunkle Laub der Bäume, erscheint verdickt und atmet Staub. Das peitschen der Wellen wird immer lauter. Ich kann mich vor Aufregung nicht mehr halten, den heißen Sand zwischen meinen Zehen und die lauwarme Brise zu spüren. Endlich am Meer angekommen, schon leg ich mich auf den frisch gemähten Rasen. Und der schnelle Tag ist bereits fast vorbei. Nun betrachte ich den besonderen Sonnenuntergang. Durch der gelb-roten Sonne wurde das Meer orange. Nach einer Weile wurde es Stockdunkel, allerdings stand der hell leuchtende Mond umhüllt von der tiefschwarzen Nacht über dem Meer. So ein atemberaubenden Anblick hab ich seit langem nicht gesehen. So schlief ich unter dem reizenden Sternenhimmel ein.

Arbeit, Übungen
2 Antworten

Was möchtest Du wissen?