Wie ist diese Geschichte zu verstehen?

Ich habe in Italienisch eine Geschichte (La pantofola spaiata) gelesen, das italienische Original braucht ihr nicht zu lesen, stattdessen fasse ich sie euch kurz zusammen: Ein Mann hat auf einem orientalischen Basar Pantoffeln gekauft, aber daheim festgestellt, dass die Größen verschieden sind, ein Pantoffel rutscht ihm immer vom Fuß. Jetzt stellt er sich vor, wie ein anderer Mann irgendwo auch mit ungleichen Pantoffeln rumläuft (eben dem Gegenpaar) und humpelt, und ob dieser andere Mann vielleicht auch gerade an ihn denkt und sich auch wünscht, dass sie sich treffen könnten, um jeweils einen Schuh auszutauschen, sodass beide ein korrektes Paar Schuhe hätten. Da fühlt er plötzlich eine starke Solidarität mit diesem Fremden, von dem er nichts weiß und der bestimmt weit weg ist. Dann denkt er aber plötzlich, dass es gar nicht so gewesen ist, sondern vielleicht jetzt beim Schuhverkäufer noch das ungleiche Paar ist (die Schuhe waren dort alle auf einem riesigen Haufen) und dieser Fehler aber nie auffallen wird, weil ja immer mehr Schuhe geliefert werden und der Händler bestimmt immer passende Schuhe finden wird, und nach ihm sein Erbe etc. Oooder, so fällt ihm gerade die letzte Möglichkeit ein, war der Fehler vielleicht vorher schon von jemand anderem da und durch sein ungleiches Schuhpaar wurde nur ein alter Fehler wieder ausgeglichen, d.h. es gab tatsächlich mal jemanden mit ungleichen Pantoffeln so wie ihn, aber vor Jahrhunderten. Das heißt, sein "Leidensgenosse" humpelt nicht gerade irgendwo durch die Welt, sondern ist vor 100 Jahren durch die Welt gehumpelt. Der Mann schlurft weiter in den falschen Pantoffeln, weil er Mitleid mit diesem anderen Mann hat.

Jetzt versuche ich gerade, sie zu interpretieren, aber allzu viel fällt mir nicht ein. Meine Vorarbeit dazu ist bisher:

  • in der Geschichte bringt eine triviale Tatsache den Protagonisten dazu, über die im Universum herrschende Ordnung nachzudenken
  • niemanden sonst würden die ungleichen Pantoffeln interessieren, man würde sie wegschmeißen (da man auch nichts extra zurück in den Orient reist)
  • er denkt gerade deswegen so viel darüber nach, weil es ausgerechnet Pantoffeln sind, die ja besonders bequem sein müssen, diese aber sind unbequemer als seine gewöhnlichen Schuhe
  • die Überlegung, dass da draußen irgendwo auch jemand mit einem ungleichen Paar Schuhe rumlaufen muss, könnte man auch interpretieren als die Sehnsucht nach einem Seelenverwandten, der irgendwo auf ihn wartet (die Pantoffeln könnten ein Symbol sein für Probleme, die jemand hat, und jemand anderes hat genau das umgekehrte Problem und sie könnten sich helfen, wenn sie sich treffen würden)
  • wir suchen nach dem Sinn des Lebens und durchstöbern dabei unser eigenes Leben und Wissen wie einen Haufen Pantoffeln, wo wir nach dem passenden Paar Schuhe suchen, aber nicht jeder hat das Glück, es schnell zu bekommen

Da bin ich aber auch schon am Ende meiner Kräfte... Fällt euch dazu noch etwas ein?

deutsch, Schule, italienisch, Schreiben, Aufsatz, Interpretation, Kurzgeschichte
1 Antwort
Meine Mutter hasst mich wie die pest

hallihallo, ich (w/12) werde von meiner Mutter abgrundtief gehasst. sie sagt immer mir ganz offen ins gesicht wie viel besser es doch wäre wenn sie (meine eltern) mich nicht hätten. zu meiner schwester hat sie das noch nie gesagt. außerdem betont sie dann immer wie sehr sie mich hasst und dass ich zu nichts zu gebrauchen bin und sie traurig ist dass ich ihr Kind bin. Heute z.B lag sie auf dem Sofa und hat fern geguckt und die Fernbedienung lag 2 m neben dem anderen Sofa und ich war in der Küche. dann rief sie so zu mir "Layla komm und bring mir die Fernbedienung!" ich habe mit einem "ich mache mir gerade essen warte bitte oder hol sie dir bitte selbst du bist viel näher dran" gekontert. ich habe wirklich die ganze zeit bitte gesagt und alles in einem sehr höflichen ton gesagt da ich mir wirklich essen gemacht hatte und ich keine Lust hatte ihr die Fernbedienung zu bringen! Dann meinte sie "Ich habe sofort gesagt!" in so einem diktatorischen ton und als ob ich nur so ein sklave wäre und ich habe schlicht und ergreifend "nein warte bitte" gesagt und sie hat mir gedroht dass gott mich bestrafen wird und dass sie sich wünscht dass ich sterbe und dass ich in der Hölle schmoren soll. Nichts von dem was ich hier sage wurde übertrieben ich habe einfach alles rein geschrieben was sie immer so sagt.manchmal versucht sie mich auch zu schlagen nur neuerdings lass ich mir das nicht mehr gefallen und wehre ab. Als ich kleiner war hat sie mich auch mit Pantoffeln immer geschlagen so das ich nasenbluten und so hatte. sie hasst mich so sehr. und immer wenn ich mit ihr versuche zu reden sagt sie nur ich will nicht mit dir diskutieren! ! schluss!! und guckt mich an als würde sie mich umbringen wollen und schimpft mich dann die ganze zeit mit todes wünschen an. mein vater macht das nie aber wiedersprechen tut er ihr auch selten nur wenn sie es an seine grenzen treibt weil er sehr starke nerven hat doch selbst diese schafft sie zu zerstören. ich weiß echt nicht was ich noch tun soll. wie soll ich mit ihr reden und sagen dass mich das verletzt und ich das echt nicht okay finde ohne dass sie sofort ausrastet und mich am liebsten ins heim stecken würde. Wieso verhält sie sich si nur zu mir und nicht zu meiner schwester? Ich hab ihr nie was getan!! I Danke für eure antworten. LG p.s und egal ob ich was für sie tue oder nicht sie verlangt immer mehr und irgendwann habe ich einfach keine lust mehr und sie sagt ich sei so nutzlos wie staub!

Mutter, traurig, Hass
4 Antworten
Katze pinkelt mensch an?

Hallo liebe community Ich und meine Frau haben uns vor 2 Monaten ein 12 wochen altes kitten zu gelegt, diese war stubenrein und eig. Gut sozialisiert, aufgeschlossen und sehr hyperaktiv ( der Ausdruck sehr hyperaktiv ist absichtlich gewählt habe soetwas noch nie gesehen) 3 Tage kam sie viel zum kuscheln und ist dann wieder wie von einer Tarantel gestochen durch die ganze wohnung gerannt. Naja habe mich dann natürlich hin gesetzt und mit ihr viel gespielt, bis sie ausgepowert war. Nach einer woche fing sie an gezielt meine Frau an zu pinkeln paar tage darauf an Kleidung, Schuhe und Staubsauger was aber hauptsächlich nachts geschah, tagsüber kaum. Ihre grossen geschäfte erledigt sie bis heute zu meinem verblüffen im katzenklo (haben 4 stk auf ca. 80 qm2 aufgestellt) waren dann darauf beim Tierarzt um blasenentzündung ect. auszuschliessen wie erwartet ist sie kern gesund. Keine Würmer oder sonst irgentwas, daraufhin waren wir bei 2 verschiedenen weiteren Ärzten. auch diese können nichts feststellen. Das schlimme ist ich kann sie auch nicht bestrafen für diese unsauberkeit, weil sie auch immer wartet bis wir aus dem raum verschwinden um auf Toilette zu gehen oder zu kochen. Sobald ihr geschäft verichtet wurde ( ausserhalb des Katzenklos )nimmt sie weit abstand zu der stelle so seit dem motto kann ich nicht gewesen sein bin ja nichtmal in der nähe. wenn ich ihr den voll urini***ten pantoffel ans gesicht halte schaut sie nur angewiedert!!! Die Kaklos befinden sich auch an ruhigen orten und zum groß machen geht sie da auch hin, aber zum klein machen benutzt sie sie nur selten. Was mir aufgefallen ist, das ihr meine worte oder die meiner frau egal sind man sagt nein zu ihr und sobald man sie absetzt macht sie es wieder. Zbs. das sie rabiat versucht unser essen zu fressen! wir heben sie vom Tisch und kaum sitzt man wieder auf dem Stuhl, ist sie wieder auf dem tisch und wird richtig rabiat um an unser essen zu kommen sie ist sehr forsch!!!! sie frisst hochwertiges junior Katzenfutter und das 3-4 mal am Tag und das futter mag sie sehr und schlingt sehr stark. Veränderungen waren bei uns nicht weder umzug noch weichspüler deo oder parfüm wechsel das einzige was wir wechselten war das katzenstreu weil wir dachten das es daran liegt, aber auch das war es nicht. Sie ist eine Wohnungskatze und bitte tut mir den gefallen, eine zweite Katze als "Spielgefährte" kommt nicht in die tüte eine reicht mir wirklich. auch wenn ich sie in unsere toilette stecke über nacht oder eine gewisse zeit, pinkelt sie zwar in die toilette aber nicht immer.Dann ist der Badvorleger oder die waschmaschine dran!!! ich habe keine ahnung was da jetzt noch hilft!!! meine guten Pantoffeln mussten schon dran glauben. Ich habe angst, das sie mir in eine Steckdosenleiste pinkelt oder sowas. Organisch bzw krankheitsbeding ist es auf jeden fall nicht mache mir echt sorgen um die Samtpfote Danke schonmal im vorraus

Tiere, Haustiere, Menschen, Katze
3 Antworten

Was möchtest Du wissen?